Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Physalis essen: Alles Wichtige über die Frucht

Lecker

Physalis essen: Alles Wichtige über die Frucht

Die Physalis taucht in vielen Rezepten und als Snack für zwischendurch auf. Der süß-säuerliche Geschmack überzeugt. Doch wie kann man die Physalis essen? 

Wie kann ich eine Physalis essen?

Auch wenn die Physalis oft als Dekoration verwendet wird, ist sie doch eigentlich zum Verzehr gedacht. Als kleiner Snack für zwischendurch hält die leckere Frucht viele Vitamine bereit. Im Smoothie, im Cocktail, in Süßspeisen oder in einer Torte kann sie überzeugen. Doch wie wird sie richtig geschält und gegessen?

  1. Entferne die Blätter der Physalis. Reiße sie dabei direkt vom Stiel ab. 
  2. Wasche die Physalis unter laufendem Wasser. So entfernst du die wachsartige Schicht auf der Außenhaut. 
  3. Tupfe die Physalis trocken.
  4. Nun ist sie verzehrbereit. Falls du sie verarbeiten möchtest, kannst du sie jetzt auch in Stücke schneiden. 

Wie verwende ich die Physalis in der Küche?

Die kleinen Beeren kommen mit einem saftigen Fruchtfleisch daher. Süß und etwas säuerlich präsentieren sie sich und passen daher zu vielen Gerichten. Bei Süßspeisen werden sie als leckere Dekoration verwendet, die mitgegessen werden darf. Im Obstsalat sorgen sie für die besondere Portion Abwechslung und harmonieren mit dem heimischen Obst hervorragend. Auch im Green Smoothies kann die Physalis mit Pak Choi durch ihren Geschmack überzeugen. Die Verwendung in der Küche ist also vielseitig wie die Frucht selbst. 

Wie lagere ich die Physalis?

Bei der Ernte oder beim Einkauf der Physalis sollten die Beeren fest und gelb sein. An den Blättern, Früchten oder am Stiel sollte kein Schimmel zu finden sein. Es ist egal, ob die Schale geschlossen oder geöffnet ist. Wichtig ist aber, dass die Früchte gut verpackt, gekauft oder vorsichtig geerntet werden, da sie sehr druckempfindlich sind. Gelagert wird die Physalis im Gemüsefach des Kühlschranks. Dort kann sie fünf bis sieben Tage aufbewahrt werden. Dabei sollten sie nicht gequetscht werden und trocken bleiben, da sich sonst schnell Schimmel bilden kann. 

Die Physalis wandert gern in verschiedener Form auf deinen Teller. Ob in der Süßspeise, bei Smoothies oder im Obstsalat – sie ist immer eine willkommene Abwechslung in der Ernährung und kann sogar bei uns indoor angebaut werden. Das Schälen der Physalis ist sehr einfach und schnell. So kann sie im Handumdrehen genascht oder weiterverarbeitet werden.

Achtung: Diese 9 Lebensmittel sind gar nicht mal so gesund!

Achtung: Diese 9 Lebensmittel sind gar nicht mal so gesund!
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Bildquelle:
Gettyimages/ 5second

Hat Dir "Physalis essen: Alles Wichtige über die Frucht" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich