schwitzende Brüste
Nina Rölleram 26.07.2018

Es ist Sommer und damit für viele Frauen auch Hochsaison für Brustschweiß. Insbesondere, wenn du eine große Körbchengröße hast, kennst du vermutlich die Schweißflecken, die sich bei Hitze unterhalb oder zwischen den Brüsten bilden. Das kann nicht nur peinlich aussehen, sondern auch zu Reibung und wunden Stellen führen. Zum Glück gibt es dagegen inzwischen einige Spezialprodukte, aber auch günstige Hausmittel, die garantiert helfen!

Im Gegensatz zu Schweißflecken unter den Armen, springt einen Brustschweiß, der sich durchs Oberteil saugt, förmlich an. Natürlich kannst du Boob Sweat auch mit Humor nehmen oder du versuchst es mit einem der folgenden fünf Mittel.

#1 Der gute alte Babypuder

Um bei schwülen Temperaturen zu vermeiden, dass ich nach der Dusche gleich wieder schwitze, pudere ich mich von oben bis unten mit Babypuder ein. Alternativ könntest du auch dieses Handtuch speziell gegen schwitzende Brüste verwenden. Allerdings eignet sich das Tata-Towel nur, um zu Hause auf der Couch zu gammeln. Wenn du dich anziehen und das Haus verlassen musst, ist eine ordentliche Ladung Babypuder unter und zwischen den Brüsten eine einfache und günstige Methode, um zumindest für eine Weile trocken zu bleiben.

#2 „Bust Dust“ von Megababe

Unterwegs lässt sich Babypuder nur schwer anwenden. Aufgrund des Inhaltsstoffs Talkum steht Babypuder außerdem im Verdacht, krebserregend zu sein. Das amerikanische Start-up Megababe, das auch einen genialen Stick gegen reibende Oberschenkel erfunden hat, hat daher eine Alternative entwickelt. „Bust Dust“ ist eine Art Puder zum Aufsprühen, der speziell gegen Boob Sweat entwickelt wurde. Leider ist das Produkt noch nicht in Deutschland erhältlich, sieht jedoch in der Anwendung vielversprechend aus:

This @megababe powder spray is the answer to unwanted boob sweat. 💦 #fitnessinsider

A post shared by FITNESS INSIDER (@thisisinsiderfitness) on

#3 Ein BH, der nicht quetscht

In Ratgebern gegen Brustschweiß liest man häufig, dass man im Sommer einfach auf angesagte leichte Bralettes umsteigen oder den BH einfach ganz weglassen sollte. Dumm nur, dass besonders Frauen mit sehr großen Brüsten darunter leiden und das einfach keine Option ist. Der zusätzliche Stoff sorgt natürlich für eine erhöhte Schweißproduktion, mit dem richtigen BH kannst du sie jedoch minimieren. Trage bei heißen Temperaturen am besten keine gepolsterten Push-up-BHs, sondern lieber Modelle im Balconette-Stil. Diese stützen deine Brüste von unten und quetschen sie nicht in der Mitte zusammen.

#4 Slip-Einlagen im BH

Wenn du wegen deiner schwitzenden Brüste nicht in einen neuen BH investieren willst, kannst du dir auch mit diesem einfachen Trick helfen: Klebe einfach zwei Slip-Einlagen in die Innenseiten deines BHs. Die saugfähigen Einlagen verhindern nicht nur, dass sich Schweißflecken auf deinem Oberteil abzeichnen, sondern schützen auch gegen Verfärbungen an deinen Dessous.

#5 Schweißabsorbierende BH-Liner

Sollte dir die DIY-Version mit den Slip-Einlagen nicht geheuer sein, kannst du dir auch einen sogenannten BH-Liner kaufen. Das Model „Don’t sweat it“ wurde speziell von der amerikanischen Marke Belly Bandits entwickelt, um Schweiß zwischen und unterhalb der Brüste aufzusaugen. Getragen werden die praktischen Helfer einfach unter dem BH.

So sehr Frauen mit großen Brüsten von anderen beneidet werden, es gibt neben Brustschweiß noch einige andere Dinge, die wirklich nerven können:

13 Probleme, die alle Frauen mit großem Busen kennen

Wenn dir all diese Tipps zu umständlich sind, kannst du auch einfach sehr weite Shirts tragen, auf denen sich Schweißflecken nicht so schnell abzeichnen. Auf dunklen Farben sieht man Brustschweiß übrigens auch nicht so schnell, sie ziehen dafür aber verstärkt Sonnenstrahlen an. Hast du mit Brustschweiß zu kämpfen und noch andere Tipps parat? Dann teile sie gerne mit uns in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/kamianskoi


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?