Flechtfrisuren sind und bleiben im Trend

Flechtfrisuren sind ein echter Hingucker!

Flechtfrisuren bleiben im Trend.

Passend zum romantischen Style des letzten Sommers und dem Make-up-Trend Pastell liefern die Hairstylisten den mädchenhaft-romantischen Look fürs Haar: Flechtfrisuren! Es wird wie verrückt gezwirbelt, geknotet und geflochten. Und ich finde diesen Trend fantastisch! Bereits seit dem Sommer sieht man überall bei den Stars fantastische Flechtfrisuren und brave Gretchenzöpfe. Hollywood-Schönheiten wie Drew Barrymore, Jessica Alba oder Blake Lively bilden da keine Ausnahme und machen es uns vor. Die Haare werden geflochten und dieser Trend bietet eine riesige Bandbreite an ausgefallenen Varianten. Da ist für jeden von Euch etwas dabei!

Voraussetzungen für Eure wunderschönen Flechtfrisuren: Ihr solltet mindestens schulterlanges Haar, etwas Fingerspitzengefühl und im Zweifelsfall eine fingerfertige Freundin, mit einem Talent für kunstvolle Flechtfrisuren haben. Falls Euer Haar kürzer sein sollte, könnt ihr beispielsweise mit Haarteilen nachhelfen.

Flechtfrisuren machen Euch bei jedem Anlass zum echten Hingucker

Egal ob lässige Hippie-Zöpfe zum Folklore-Look, elegant geflochtene Hochsteckfrisuren für den schönsten Tag im Leben oder ein filigraner französischer Zopf zum Cocktailkleid – Flechtfrisuren setzen jedem Look das i-Tüpfelchen auf und garantieren Euch neidische Blicke von allen, die nicht in der Lage sind, sich selbst eine dieser tollen Flechtfrisuren zu zaubern. Sie passen ins Büro, zum eleganten Abendkleid und machen jeden Brautschmuck zur Nebensache. Viele der Flechtfrisuren sehen dabei zunächst auch viel komplizierter aus, als sie sind, doch mit ein wenig Übung lassen sich schnell und unkompliziert die glamourösesten Flechtfrisuren zaubern. Die geflochtenen Haare bieten somit wirklich zu jeder Gelegenheit das passende Haarstyling und avancieren so zu einer echten Alternative zur klassischen Hochsteckfrisur. Die Frisuren basieren alle auf einer Grundlage: dem französichen Zopf, der immer wieder abgewandelt und erweitert wird. Es ist ein einfaches Muster. Zunächst einfach die Haare in drei gleich große Strähnen aufteilen. Anschließend werden die rechte äußere Strähne und dann die linke äußere Strähne über die mittlere Haarsträhne gelegt. Dieses Prinzip wird fortgeführt und der Zopf am Ende mit einem Haargummi befestigt.

Falls Ihr mit dem Gedanken spielt und gerne selbst zur professionellen Flechtfrisuren-Künstlerin werden wollt, findet Ihr diverse Anleitungen bei YouTube. Dort wird Euch genau erklärt, wie es funktioniert, was Ihr dafür braucht und wie man typische Probleme umgehen kann.

Probiert die Flechtfrisuren aus und werdet zum absoluten Hingucker! Ihr werdet sehen!

Bildquelle: dreamstime


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Angelberry am 26.03.2012 um 18:48 Uhr

    ich mag flechtfrisuren total gerne, bin aber nicht grade begabt welche zu machen. wie lustig: der artikel wurde an meinem geburtstag geschrieben

    Antworten
  • azazel am 14.02.2012 um 09:51 Uhr

    ich mache bei meiner Tochter immer flechtfrisuren die ist da ganz begeistert von,grins meine Haare sind da dann doch um einiges zu kurz für

    Antworten
  • schokokeks100 am 31.01.2012 um 12:21 Uhr

    Ich liiiiiebe Flechtfrisuren, mache das immer wenn meine Haare nicht richtig sitzen wollen!

    Antworten
  • wellyelly am 24.01.2012 um 09:59 Uhr

    Ich finde Flechtfrisuren bei anderen immer so schön, aber selber bekomme ich das einfach nicht auf die Reihe... 🙁

    Antworten
  • susu22 am 19.01.2012 um 17:03 Uhr

    Ich finde Flechtfrisuren schon seit langem toll und es stimmt, das ist viel leichter, als es aussieht!

    Antworten