Wow-effekt

Schöne Beine: 5 Tipps und Tricks für den Sommer

Schöne Beine: 5 Tipps und Tricks für den Sommer

Sommer bedeutet vor allem eines: Endlich raus aus den dicken Klamotten und rein ins luftige Kleid. Doch jetzt, da unsere Beine wieder im Mittelpunkt stehen, fällt uns ganz plötzlich auf: So richtig sommer-fit sind sie noch nicht. Kein Problem. Wir verraten dir 5 einfache Tricks, mit denen du schnell schöne Beine bekommst. 

 #1 Schöne Beine durch Enthaarung

Du wünschst dir zarte Sommerbeine? Dann solltest du dich als erstes um die Enthaarung kümmern. Rasieren, epilieren oder wachsen: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zwischen denen du wählen kannst. Während das Rasieren keinerlei Schmerzen verursacht, hast du nach dem Epilieren oder einem Waxing natürlich länger was von dem Ergebnis. Wenn dir all diese Methoden zu lästig oder schmerzvoll sind, kannst du deine Beinhaare auch per Laser entfernen lassen. Entweder gehst du dafür in ein spezielles Kosmetikstudio oder sagst deinen Haaren mit dem Philips Lumea Advanced IPL Enthaarungsgeät (bekommst du bei Amazon* für ca. 235 Euro) selbst den Kampf an.

#2 Auf die richtige Pflege kommt's an

Sind die Beine einmal haarfrei, geht es mit der richtigen Pflege weiter. Zum einen solltest du deine Beine regelmäßig mit einer reichhaltigen Bodylotion eincremen. So bleibt deine Haut nicht nur geschmeidig, deine Sommerbräune hält auch deutlich länger und deine Beine bekommen einen tollen Glow. Zum anderen musst du deine Beine vor allem nach der temporären Haarentfernung regelmäßig peelen. Damit verhinderst du, dass nachwachsende Haare einwachsen und sorgst dafür, dass alte Hautschuppen entfernt werden. Am besten verwendest du ein sanftes Peeling und einen Peeling-Handschuh. Dieser Schritt ist auch besonders wichtig, wenn wir zum nächsten Trick für schöne Beine kommen.

#3 Sommerbräune schummeln

Du konntest bisher noch nicht genug Sonne tanken, sodass auch deine Beine noch ziemlich blass aussehen? Eine Behandlung mit Selbstbräuner wirkt da wahre Wunder. Keiner Angst, gelbe Streifen und Flecken gehören der Vergangenheit an. Im Test haben wir mit den Selbstbräuner-Tüchern von Comodynes (bekommst du bei Amazon* für ca. 10 Euro) den besten Selbstbräuner für dich gefunden. Das natürliche Ergebnis kannst du dir im Video anschauen.

Damit deine Beine am Ende einen tollen, von der Sonne geküssten Touch bekommen, ist es wichtig, dass du deine Haut vor der Verwendung von Selbstbräuner mit Peelings und Cremen vorbereitest. Eine detaillierte Beschreibung, wie du Selbstbräuner richtig aufträgst, findest du hier.

#4 Ciao, Cellulite und Dehnungsstreifen!

So ziemlich jede Frau hat sie: Dehnungsstreifen und/oder Cellulite. Wer sich mit diesen kleinen Schönheitsmakeln nicht abfinden möchte, für den haben wir ein paar Tipps parat. Bei Cellulite spielt neben der Veranlagung und der Beschaffenheit des Bindegewebes auch Ernährung und Sport eine Rolle. Achte also darauf, ausgewogen zu essen und auf zu viel Zucker, Alkohol und Nikotin zu verzichten. Zusätzlich solltest du genügend Wasser trinken und regelmäßige Wechselduschen machen.

Bei Dehnungsstreifen gibt es übrigens ein paar mehr Möglichkeiten, damit sie verschwinden:

#5 Regelmäßige Workouts

Wer schöne Beine haben will, der kommt an Sport nicht vorbei. Ein paar gezielte Übungen pro Woche sorgen bereits dafür, dass die Haut deutlich straffer wird, sich Muskeln aufbauen und deine Beine gleich definierter aussehen. Dafür musst du dich gar nicht stundenlang im Fitnessstudio abrackern.

Für diese Sporteinheiten brauchst du kein Equipment und kannst sie überall machen:

Solltest du dafür mal keine Zeit haben, dann versuch einfach, ein bisschen mehr Bewegung in deinen Alltag einzubauen. Statt mit der Bahn oder dem Auto zum Bäcker zu fahren, jogge das Stück eben. Nimm die Treppen, statt den Aufzug und nutze die Zeit beim Zähneputzen vielleicht für ein paar Kniebeugen.

 

 

Bildquelle:

gradyreese/iStock

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich