Falten unter den Augen
Susanne Falleram 23.01.2017

Es ist der Horror für viele Frauen beim täglichen Blick in den Spiegel: Falten unter den Augen! Plötzlich macht Lachen dank Krähenfüßen und anderer, unliebsamer Fältchen um die Augenpartie so gar keinen Spaß mehr. Doch sollte man seine Mimik deshalb fortan einfrieren, das Anti-Aging à la Kim Kardashian? Natürlich nicht! Wir haben ein paar Anti-Aging-Tipps und -Tricks für Dich auf Lager, wie Du bestehende Augenfalten mindern und weiteren vorbeugen kannst.

Diese 11 Tipps für faltenfreie Haut solltest du kennen

Nicht nur unter den Augen sind Falten einfach unschön. Was Du tun kannst, damit deine Haut möglichst lang glatt und jung bleibt, verrät Dir unser Video!

Wie entstehen Augenfalten?

Augenfalten kommen schneller, als einem lieb ist: Manche sehen die ersten Fältchen um die Augen bereits mit Mitte 20, andere erst in ihren späten 30ern. Das hat viel mit der genetischen Veranlagung zu tun, aber auch damit, wie man die empfindliche Gesichtshaut pflegt. Gerade unter den Augen ist die Haut sehr dünn, besitzt wenig festigende Kollagenfasern und rückfettende Talgdrüsen. Geht man nun mit einer falschen, aggressiven Pflege an die Haut oder vernachlässigt sie ganz, dann sind kleine und große Furchen schnell vorprogrammiert.

Falten unter den Augen

Mit dem Alter kommen die Falten: Unter den Augen sind sie besonders ärgerlich, da für jedermann gut sichtbar. Was kann man gegen sie unternehmen?

Falten unter den Augen entfernen: Diese Hausmittel und Methoden helfen

Klar, das natürliche Altern der Haut kann man nicht aufhalten. Herauszögern kannst Du die Hautalterung aber mit folgenden Anti-Aging-Tricks speziell gegen Augenfältchen:

1. Augenmassage als wirksames Hausmittel

Die Streicheleinheiten für die Haut um die Augen können einiges bewirken! So regen sie unter anderem den Lymphfluss und die Sauerstoffversorgung in den Zellen an, wodurch dunkle Augenringe, Tränensäcke, Schwellung und nicht zuletzt Falten gemindert werden können. Probiere mal folgende Massagetechniken aus:

  • Schließe die Augen. Lege Zeige- und Mittelfinger jeweils in den inneren Augenwinkel. Tupfe nun einmal sanft um das Auge herum. Das soll kleine Fältchen und Augenringe mindern.
  • Gegen Mimikfältchen legst Du Deine Zeigefinger an die Schläfen und massierst sie in sanften, kreisenden Bewegungen.
  • Kneife die Haut an den Augenbrauen vom Ansatz bis zum Ende mit Daumen und Zeigefinger leicht zusammen, um die Durchblutung anzuregen.

2. Eine spezielle Schlafmaske über Nacht tragen

Eine Augenmaske aus Seide gilt in Asien als effektives Hilfsmittel im Kampf gegen Falten unter den Augen. Das Material ist sanft zur sensiblen Haut und sorgt dafür, dass sie über Nacht perfekt geschützt ist. Vielleicht trägst Du vor dem Tragen ein feuchtigkeitsspendendes Serum auf, das Du über Nacht unter der Schlafmaske einwirken lässt. Die ultimative Schönheitspflege während des Schlafens!

3. Auf gezielte Anti-Aging-Wirkstoffe setzen

Falten um die Augen reduzieren

Spezielle Cremes und Seren helfen, Augenfalten zu mindern.

Die Beauty-Industrie bietet Dir ein breites Spektrum an Pflegemitteln und neuartigen Inhaltsstoffen, die Falten gezielt vorbeugen und sie optisch minimieren können. Hyaluronsäure ist ein Wirkstoff-Klassiker, der Dir im Kampf gegen Falten unter den Augen helfen kann.

Daneben solltest Du Dir Wirkstoffe namens Creatin, Aminosäuren, Folsäure, Nachtkerzen- und Traubenkernöl sowie Reis-Peptide im Gedächtnis behalten. Sie regen die Kollagen-Produktion an, durch die faltige Haut aufgepolstert wird, spenden der Haut Feuchtigkeit und pflegen sie mit Lipiden (speziellen Fetten) geschmeidig. Auch Gurke und Aloe Vera sind übrigens prima gegen Augenfalten. Du kannst sie auch als Hausmittel einsetzen und zum Beispiel zu einer selbstgemachten Gesichtsmaske verarbeiten.

Beauty-Tricks: So kannst du deine Falten am Hals mindern

Artikel lesen

4. Nikotin- und Alkoholkonsum reduzieren

Ein Tipp, den man oft hört, aber selten beherzigt: Rauchen und regelmäßiger Alkoholkonsum sind schlecht für den Körper und nahezu fatal für die Haut! Beides stört den Stoffwechsel und die Nährstoffversorgung, was sich an der dünnen Haut um die Augen sofort bemerkbar macht. Willst Du Krähenfüße und Lachfalten also mindern, solltest Du hier unbedingt ansetzen, wenn Du weißt, dass der Konsum gerne mal ausufert.

5. Mehr Schlaf, weniger Stress

Falten unter den Augen

Schlaf Deine Fältchen einfach weg!

Was hilft gegen Augenfalten? Neben dem Verzicht auf Zigaretten und den einen oder anderen Drink solltest Du Deinen ganzen Lebensstil nochmal überprüfen. Das Problem ist nämlich, dass man Dir Stress und Schlafmangel sofort ansieht, vor allem an den Augen.

Nicht nur Augenringe sind dann ein typisches Symptom, die Haut altert auch schneller durch die ständige Belastung mit Stresshormonen. Willst Du ein junges, frisches Erscheinungsbild haben und Falten unter den Augen gar nicht erst vertiefen, dann sorge dafür, dass Du genug Erholung bekommst. Tipps zur Stressbewältigung und zum schnelleren Einschlafen findest Du bei uns!

Wie schaffen es eigentlich Models immer so schön faltenfrei zu erstrahlen? Wir verraten Dir die Beauty-Hacks von Gisele Bündchen, Adriana Lima und Co!

Auf diese 11 Beauty-Hacks schwören Models

Die Haut um die Augen ist sensibel. Willst Du Falten unter den Augen reduzieren, musst Du also behutsam vorgehen und der zarten Haut eine spezielle Pflege und vorsichtige Behandlung gönnen. So ist der Gang zum Arzt für eine Botox-Behandlung gegen die Falten auch nicht nötig. Hast Du noch weitere Tipps gegen Falten? Dann verrate sie uns gerne in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/ValuaVitaly, iStock/PavelKriuchkov, iStock/grinvalds

*Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?