Unreine Haut Gesicht Face-Mapping
Katja Nauckam 20.04.2018

Laut chinesischer Medizin sind Unreinheiten im Gesicht der Schlüssel zu unserem körperlichen Wohlbefinden. Das bedeutet, ein Pickel ist nur ein Ausdruck einer dahinter liegenden organischen Ursache. Hier erfährst du, was ein Pickel auf deiner Stirn, der Wange oder dem Kinn über deine Gesundheit aussagt.

Die Hände sollen bekanntlich wie unsere Visitenkarten, die Augen der Spiegel zu unserer Seele und, geht es nach den chinesischen Medizinern, Unreinheiten im Gesicht der Schlüssel zu unserer körperlichen Gesundheit sein. Entgegen vieler Behauptungen, soll es sich bei schlechter Haut nicht nur um das Zeugnis hormoneller Schwankungen handeln, warum ein Pickel sprießt. Das sogenannte Face-Mapping kommt den Gründen für unreine Haut auf die Schliche. Dabei wird das Gesicht in unterschiedliche Regionen geteilt, die wiederum mit verschiedenen Organen in Verbindung stehen. So kannst du herausfinden, wo die Gründe für deine Hautunreinheiten liegen und Pickeln vorbeugen.

Unreine Haut Face-Mapping Detox

Bei unreiner Haut auf der Stirn hilft eine Umstellung auf ballaststoffreiche Kost und gesundes Gemüse.

#1 Oberer Stirnbereich

Laut chinesischer Mediziner ist die Stirn mit der Blase und dem Verdauungssystem verbunden. Sollten dort bei dir häufiger Pickel auf der Stirn sprießen, ist das ein Zeichen dafür, dass du dringend etwas an deiner ungesunden Ernährung ändern und auf Fertigprodukte und Fast Food verzichten solltest.

Mein Tipp: Stelle deine Ernährung um, indem du ein paar Detox-Tage einlegst und gleichzeitig deine Verdauung durch Ballaststoffe unterstützt. Trinke außerdem mehr Wasser und ab und zu einen grünen Tee, denn auch das hilft bei der Reinigung des Körpers. Verzichte generell auf sehr zuckerhaltige, fettige Lebensmittel und möglichst auch auf Koffein und Alkohol. Damit solltest du die unreine Haut auf der Stirn im Zaun halten.

Diese 12 Lebensmittel bringen deine Haut zum Strahlen

#2 Unterer Stirnbereich

Bekomme jetzt keine Angst: Unreinheiten im unteren Stirnbereich, also kurz über den Augenbrauen, sollen sich auf das Herz zurückführen lassen. Allerdings heißt das selbstverständlich nur im Extremfall und bei weiteren körperlichen Beschwerden wie zum Beispiel Bluthochdruck, dass man sich Gedanken machen sollte. In den meisten Fällen lässt sich die schlechte Haut in unteren Bereich der Stirn mit einer Infektion erklären. Liegt vielleicht gerade eine Grippe hinter dir? Wenn nicht, könnte es sein, dass sie sich ankündigt. Dann wird es Zeit, dein Immunsystem zu stärken.

Mein Tipp: Gute Hautärzte sollten sofort erkennen, ob man die unreine Haut auf der Stirn ernst zu nehmen hat oder sie unbedenklich ist. Es kommt auch darauf an, ob es sich lediglich um ein paar Eiterpickel handelt, die ganze Stirn von Mitessern bedeckt ist, oder sich vielleicht sogar Knötchen gebildet haben. Mach dir erst mal keine Sorgen, sondern beobachte deinen Körper und suche deinen Hausarzt auf, wenn weitere Symptome hinzukommen, die du dir nicht erklären kannst.

#3 Augenbrauen

Die „T-Zone“, also der Bereich zwischen den Augenbrauen, ist für viele von uns einer dieser grauenhaften Orte, an denen sich Pickelchen zu gern breit machen. Das liegt höchstwahrscheinlich daran, dass wir alle zu viele fettige Lebensmittel zu uns nehmen, rauchen oder Alkohol konsumieren und dem Körper damit unnötig Wasser entziehen.

Mein Tipp: Treiben Sie mehr Sport und versuchen Sie weitestgehend auf ausgelassene Partys, fettige Pizzen und Mitternachts-Snacks zu verzichten. Auch ein Stündchen mehr Schlaf pro Nacht hilft, den Pickelchen zwischen den Augenbrauen den Kampf anzusagen.

Wenn der Pickel am Auge ein Gerstenkorn ist: So behandelst du es richtig

Artikel lesen

#4 Nase

Noch eine Stelle, die kaum schlechter für einen Pickel geeignet sein könnte, ist die Nase. Mal ganz abgesehen davon, dass man diese Unreinheiten nur sehr schlecht aus dem Wege schaffen kann, tun sie auch noch richtig weh. Wenn du vermehrt unter Unreinheiten auf der Nase leidest, stimmt etwas mit deiner Bauchspeicheldrüse nicht. Isst du vielleicht zu scharf, zu salzig oder nimmst du zu viel Zucker zu dir?

Mein Tipp: Ersetze ab und zu deine Fleischmahlzeiten oder sehr würzige Speisen durch Früchte, Gemüse und Nüsse. Wenn das nicht hilft, könnte der Grund sogar in einer Nahrungsmittelunverträglichkeit liegen. Hier solltest du zu einem Gastrologen oder Allergologen gehen.

#5 Wangen

Die Wangen sind bei der Face-Mapping-Methode eine Gesichtszone für sich. Somit lassen sich beispielsweise im oberen Wangenbereich andere Assoziationen ziehen als bei Unreinheiten auf der rechten oder linken Wange.

Oberer Wangenbereich

Unreinheiten in Höhe der Wangenknochen deuten darauf hin, dass der Lunge zu viel zugemutet wird. Rauchst du oder wohnst an einer sehr befahrenen Straße? Schlechte Luft und erhöhter Nikotinkonsum können der Auslöser für diese Unreinheiten sein.

Face-Mapping Unreine Haut

Wenn du aufhörst zu rauchen, wird auch deine Haut besser.

Mein Tipp: Sicher weißt du bereits, dass Rauchen nicht gut ist und hast vielleicht schon mehrfach versucht, deinen Nikotin-Konsum einzuschränken. Versuche es weiter und reduziere den Konsum stark. Am besten ist es natürlich, mit dem Rauchen aufzuhören. Du wirst über die Folgen deines Rauchstopps begeistert sein.

Linke und rechte Wange

Die chinesische Medizin differenziert sehr stark zwischen der rechten und der linken Wange. Somit soll die rechte Wange stärker mit den Lungen verbunden sein als die linke, die wiederum Rückschlüsse auf deine Leber ziehen lässt.

Mein Tipp: Wenn du dich häufig über Pickelchen auf der rechten Wange ärgerst, dann versuche regelmäßig Atemübungen durchzuführen und deine Lunge mit einer Aerobic-Einheit am Morgen zu trainieren. Bei vielen Pickeln auf der rechten Wange solltest du Stress vermeiden und den Alkoholkonsum einschränken.

#6 Mundbereich

Solltest du öfter Unreinheiten im Mundbereich bemerken, lässt sich dies passender Weise mit der falschen Ernährung erklären. Ihrem Magen scheint es nicht sonderlich gut zu gehen, mit dem, was du ihm täglich zuführst.

Mein Tipp: Eine Ernährungsumstellung kann hier helfen. Vermeide stark gewürzte und frittierte Speisen, greifen statt dessen öfter zu Vollkornprodukten und Gemüse. Solltest du dich bereits sehr ausgewogen und gesund ernähren, könnte auch hier eine Nahrungsmittelunverträglichkeit dahinter stecken. Lass dich hier ebenfalls von einem Facharzt beraten.

#7 Kinn

Der Bereich rund um das Kinn und die Unterkieferknochen werden mit dem Hormonspiegel in Verbindung gebracht – hier bewahrheiten sich also sämtliche Annahmen. Diese Pickelchen könnten also Ihren monatlichen Zyklus ankündigen. Aber auch andere hormonelle Veränderungen oder Stress können der Auslöser für die schlechte Haut rund ums Kinn sein.

Mein Tipp: Mit reichlich Wasserzufuhr und dem Verzehr von dunkelgrünem Blattgemüse kannst du Stress und hormonelle Veränderungen dämpfen. Solltest du allerdings unter starker Akne im Gesicht leiden, solltest du dich von deinem Hautarzt beraten lassen.

Wo auch immer die Pickel sprießen, du möchtest deine unreine Haut im Gesicht gern loswerden. In unserer Bildergalerie erfährst du, mit welchen Hausmitteln dies möglich ist.

11 Hausmittel gegen Pickel, die du kennen musst

Die Schulmedizin steht dieser Methode des Face-Mapping noch recht kritisch gegenüber. Du musst für dich entscheiden, ob dir dieses Wissen weiterhilft. Für deine Haut ist es jedenfalls nicht schädlich, dich gesunder zu ernähren, mehr Sport zu treiben oder Stress zu reduzieren. Höre am besten auf deinen Körper, aber gehe im Zweifelsfall immer zum Arzt.

Bildquelle:

iStock/ValuaVitaly/fortyforks/Pepsona

Hat Dir "Face-Mapping: Was Unreinheiten über dein Wohl aussagen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?