Kleine Pickel im Gesicht
Anna Groß am 31.05.2017

Du hast viele kleinere Pickel im Gesicht oder auf der Stirn, die dich stören? Hier erfährst du, welche Ursachen das haben kann und mit welchen Mitteln du sie am besten loswerden kannst.

Wie entstehen Pickel im Gesicht?

Kleine Pickel im Gesicht Ursachen

Was sind die Ursachen für kleine Pickel im Gesicht?

Spätestens mit der Pubertät zeichnen sie sich das erste Mal ab: kleine Pickel im Gesicht, die sich gern vor allem auf der Stirn, den Wangen und der Nase zeigen. Die zunächst weiß-grau gefärbten Punkte auf deiner Haut werden als Talgpickel bezeichnet und können sich bei einer Entzündung schnell rötlich färben, anschwellen oder auch eitern und dann ziemlich weh tun.

Entstehung: Die kleinen Pickelchen enthalten ein körpereigenes Fett, das in Drüsen der oberen Hautschicht produziert wird. In normalen Mengen sorgt es dafür, dass Haut und Haar geschmeidig bleiben. Gerät die hormonell gesteuerte Produktion des Fettes aus dem gewohnten Takt, entsteht ein Talgüberschuss, der unterschiedliche Auswirkungen haben kann. Fließt der überflüssige Talg ungestört ab, hinterlässt er lediglich ein übermäßig glänzendes Gesicht. Vor allem die sogenannte T-Zone von der Stirn bis zur Nase erstrahlt dann gern in fettigem Glanz. Ist der Abfluss über die winzigen Öffnungen der Haut behindert, sammelt sich der überschüssige Talg in den einzelnen Poren an und verstopft sie – die unangenehme Folge: eine Talgdrüsenentzündung.

Kleine Pickel im Gesicht: Ursachen

Bis zu 80 Prozent der 12- bis 25-Jährigen sind von diesen Pickeln betroffen. Doch auch Immer häufiger leiden Erwachsene unter der Talgdrüsenentzündung, die man auch als Spätakne bezeichnet. Die Ursachen von unreiner Haut im Gesicht sind zumeist ausgesprochen natürlich und viel zu oft auch selbstverschuldet:

  • Wandel im Hormonhaushalt (z. B. bei einsetzender Pubertät, vor der Periode, nach dem Absetzen der Pille oder in der Schwangerschaft)
  • Ungesunde bzw. einseitige Ernährung
  • Alkohol
  • Rauchen
  • Einzelne Inhaltsstoffe kosmetischer oder medizinischer Produkte
  • Psychische Ursachen wie Stress
  • Vererbung
  • Negative Umwelteinwirkungen

Video: Das sagt die Stelle eines Pickels über dich aus

Die Facemapping-Methode geht davon aus, dass Pickel je nach Ursache an anderen Stellen im Gesicht entstehen. Im Video zeigen wir dir die häufigsten. Wenn du oft Pickel auf der Stirn hast, heißt es ab sofort: Goodbye Fastfood …

8 Tipps gegen kleine Pickel im Gesicht

Wenn du verstehst, wie und warum sich Hautporen entzünden und wie Akne im Gesicht entsteht, weißt du auch, was du tun kannst, um sie zu vermeiden bzw. loszuwerden.

#1 Gesunde Ernährung

Ganz viele Unreinheiten im Gesicht sind auf den Darm zurückzuführen. Für eine sogenannte Darmsanierung kann Stiefmütterchentee – morgens und abends eine Tasse –bereits helfen. Bereits während dieser Anwendung solltest du beginnen, langfristig eine gesunde und ausgewogenen Ernährung zu verfolgen. Ein Verzicht auf Milchprodukte oder Süßigkeiten kann im Kampf gegen kleine Pickel im Gesicht ebenfalls helfen. Denn Pickel durch Milch oder zu viel Zucker im Körper sind keine Seltenheit!

#2 Sanfte Reinigung

Um kleine Pickel im Gesicht loswerden zu können, bedarf es stets einer gründlichen, aber sanften Reinigung. Wenn du dein Gesicht, Hals und Dekolleté mit herkömmlicher Seife reinigst, kann der Schutzmantel deiner Haut angegriffen werden. Greife bei der Gesichtsreinigung morgens und abends deshalb lieber zu pH-neutralen bzw. seifen- und alkoholfreien Produkten, deren Zusammensetzung auf deinen individuellen Haut-Typ abgestimmt ist. Meist ist fettige Haut von einer Talgdrüsenentzündung betroffen.

Hinweis: Du bist dir bei deiner Haut nicht sicher? Teste hier, welcher Hauttyp du bist!

#3 Das richtige Peeling

Vermeide mechanische Peelings. Beim Abtragen der alten Hautschuppen kommt es zu kaum sichtbaren kleinen Verletzungen. Bakterien, die für die Talgdrüsenentzündung mitverantwortlich gemacht werden, können so schneller eindringen und sich vermehren. Besser ist ein Peeling gegen Pickel, dass du dir ganz leicht selbst herstellen kannst.

Tipps gegen kleine Pickel im Gesicht

Manchmal verbannt schon die richtige Pflege kleine Pickelchen im Gesicht.

#4 Fettarme Feuchtigkeitspflege

Versorge deine Gesichtshaut mit fettarmer, aber feuchtigkeitsspendender Pflege. Sowohl bei der Tages- als auch bei der Nachtpflege solltest du auf fetthaltige Cremes verzichten, da diese die Poren zusätzlich verstopfen und das Wachstum der kleinen Pickel im Gesicht ungewollt begünstigen. Als Alternative bieten sich leichte Gels mit hohem Feuchtigkeitsgehalt an.

#5 Beruhigende Masken

Gegen die kleinen Pickelchen im Gesicht kannst du deine Haut zusätzlich mit Masken pflegen. Hierfür eignen sich vor allem Produkte mit entzündungshemmenden Wirkstoffen wie Hamamelis, Teebaumöl oder Ringelblume.

#6 Make-up für fettige Haut

Am besten verzichtest du natürlich so lange auf Make-up, bis sich eine sichtbare Besserung in deinem Gesicht abzeichnet. Wenn du allerdings extrem viele kleine Pickel im Gesicht hast und dich ohne ein abdeckendes Produkt nicht aus dem Haus traust, solltest du dich mit speziellem Make-up für fettige Haut vertraut machen.

#7 Professionelle Kosmetikanwendung

Wenn du besonders stark mit vielen kleinen roten Pickeln im Gesicht zu kämpfen hast und auch nach all deinen Versuchen für eine Linderung keine Besserung in Sicht ist, solltest du unbedingt ein Kosmetik-Studio für eine Behandlung aufsuchen. Dort wird dein Gesicht professionell gereinigt und deiner Haut Fett weggenommen, ohne sie dabei auszutrocknen. Eine regelmäßige Kosmetikanwendung lässt den Abstand, in dem überschüssiger Talg produziert wird, immer größer werden.

#8 Keine Eigenbehandlung

Wir raten dir von einer Eigenbehandlung zu Hause ab! Kleine Narben oder Pickelmale, die nur schwer verblassen, können die Folge sein. Wenn du dennoch deine Finger nicht von den kleinen Pickelchen im Gesicht lassen kannst, besorge dir mindestens 70-prozentigen Alkohol aus der Apotheke, um deine Hände und die entzündete Stelle damit vor und nach dem Pickelausdrücken zu desinfizieren.

Wenn du selbst Hand anlegen möchtest, um die Pickel im Gesicht zu entfernen, solltest du die richtigen Mittel kennen. In unserer Bildergalerie zeigen wir dir 11 günstige Hausmittel, mit denen du Hautunreinheiten loswirst.

11 Hausmittel gegen Pickel, die du kennen musst

Kleine Pickel im Gesicht sind kein Weltuntergang, wenn du unsere Tipps gegen Pickel beherzigst. Auch wenn dir eine Ernährungsumstellung schwerfallen mag und du in neue Produkte bzw. in Kosmetikbehandlungen investieren musst: Langfristig wirst du mit einem pickelfreien Gesicht und reiner Haut belohnt. Kennst du weitere Tricks gegen Hautunreinheiten? Verrate mir deine Tipps gern in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/VladimirFLoyd, iStock/Srisakorn, iStock/chombosan
*Partner-Link


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?