Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Beauty
  3. Hautpflege
  4. Haut schält sich nach Sonnenbrand: So pflegst du sie richtig

Autsch!

Haut schält sich nach Sonnenbrand: So pflegst du sie richtig

Einmal nicht richtig eingecremt im Sommer und schon ist er da: der Sonnenbrand. Und als wäre dieser nicht schon unangenehm genug, pellt sich die Haut an der betroffenen Stelle auch oft noch, wenn die Verbrennung abgeheilt ist. Deine Haut schält sich nach einem Sonnenbrand? Wieso es zu diesem Phänomen kommt und wie du ihm vorbeugen kannst, verraten wir dir hier.

Warum pellt sich die Haut nach einem Sonnenbrand?

Wenn die Haut einer zu starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt und/oder unzureichend geschützt ist, entsteht eine Entzündungsreaktion, also eine Schädigung – der typische Sonnenbrand eben. Rötungen, Jucken, Brennen oder sogar Blasenbildung auf dem Gesicht oder Körper sind die Folge. An den am stärksten beschädigten Partien (oft auch die empfindlichsten wie Lippen, Kopfhaut oder Augenlider) kommt es dann oft dazu, dass sich die Haut nach einem Sonnenbrand pellt und regeneriert.

Was tun, wenn sich die Haut schält?

In diesem Moment braucht deine Haut mehr Zuwendung denn je. Durch die gelösten Zellverbindungen, die bei einem Sonnenbrand in der Haut entstehen sowie die Entzündungsreaktion verliert unser größtes Organ an Feuchtigkeit. Daher ist die richtige Pflege bei einem Sonnenbrand enorm wichtig. Am besten sind spezielle After-Sun-Produkte geeignet, um den Feuchtigkeitshaushalt der Haut wieder in die Wage zu bekommen. Hilfreiche Inhaltsstoffe sind außerdem Antioxidantien. Sie helfen dabei die aggressiven Sauerstoffverbindungen, die durch die UV-Strahlen entstanden sind, einzufangen und unschädlich zu machen. Wenn dein Sonnenbrand bereits zu Blasen geführt hat, solltest du hingegen unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Aloe Vera Gel BIO 100%
Aloe Vera Gel BIO 100%
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.08.2022 05:33 Uhr

Tipp: Um gleichzeitig von einem kühlenden Effekt zu profitieren, macht es Sinn, die Produkte im Kühlschrank zu lagern.

Übrigens kannst du die abgestorbene Haut ganz vorsichtig mit einem Handtuch abreiben. Peelings aus Säuren oder Schleifpartikeln können wir hingegen nicht empfehlen, da sie die empfindliche Haut noch zusätzlich reizen.

Ist es schlimm, wenn sich die Haut pellt?

Dass sich die Haut nach einem mittelschweren bzw. starken Sonnenbrand pellt, ist ein normaler Prozess. Allerdings solltest du an den betroffenen Hautstellen nicht herumdoktern. Wenn du die Haut zum Beispiel abziehst, entsteht die Gefahr von Mikroverletzungen, was zu weiteren Entzündungen führen kann. So kann es nicht nur passieren, dass der Heilungsprozess verlängern wird, es können sich auch unschöne Sonnenbrandnarben bilden.

Welche weiteren Tricks bei Sonnenbrand helfen, verraten wir dir im Video:

Was hilft bei Sonnenbrand? Abonniere uns
auf YouTube

Haut schält sich: Wie pflege ich meine Haut danach?

Damit deine Haut sich außerdem genügend von den Strapazen erholen kann, solltest du die direkte Sonne nach einem Sonnenbrand mindestens acht Wochen meiden. So lange ist die entsprechende Hautpartie nämlich noch empfindlicher als normalerweise. Hier ist also Kleidung und ausreichend Sonnencreme angesagt! Zusätzlich gilt es, die Haut auch weiterhin mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen, damit sie in Ruhe heilen kann.

Haut schält sich ohne Sonnenbrand: Mögliche Ursachen

Ein Sonnenbrand ist allerdings nicht der einzige Grund, warum sich deine Haut schälen kann. Menschen mit sehr trockener Haut haben dieses Problem auch ohne Sonneneinstrahlung und zu jeder Jahreszeit. Gerade empfindliche Partien wie den Händen kommt es öfter mal zu einem Appellen der Haut. In diesem Fall solltest du zu reichhaltigen Handcremes greifen oder auch eine Handmaske über Nacht wirken lassen. Wenn sich ausgeprägte Ekzeme an den Händen oder anderen Körperstellen entwickeln, solltest du in jedem Fall einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen, um Krankheiten wie Schuppenflechte ausschließen bzw. behandeln zu lassen.

Bräunungstyp: Wie empfindlich reagiert deine Haut auf Sonne?

Bildquelle: Unsplash / Fleur Kaan
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: