Rücken-Tattoo
Katja Nauckam 16.02.2018

Der Rücken ist eine äußert beliebte Körperregion für eine Tätowierung. Das Tattoo lässt sich gut verstecken, wenn es angebracht ist und wirkt sehr sexy, wenn man im Sommer mehr Haut zeigen kann. Du hast noch keine Idee für ein Motiv? Lass dich von mir für dein Rücken-Tattoo inspirieren und sieh, wie hübsch du deine Rückseite verzieren kannst.

Rita Ora mit Rücken-Tattoo

Sängerin Rita Ora zeigt, wie sexy so ein verzierter Rücken ist.

Die Vorteile eines Rücken-Tattoos

Der Rücken bietet eine besonders schöne Leinwand für den Tätowierer, weil er viel Platz hat, seine Ideen zu verwirklichen. Egal, ob du dich für ein zartes Motiv am Nacken entscheidest oder ein richtiges Gemälde über die gesamte Rückenfront planst: Der Rücken lässt sich im Gegensatz zu anderen Körperstellen gut tätowieren und ausgestalten. Vor allem bei Frauen, die gern rückenfreie Kleider tragen, sind Tattoos dort beliebt und können sehr erotisch wirken. Nicht zu vernachlässigen ist auch der Vorteil, die Motive auch mal unter deiner Kleidung verstecken zu können. Ein Tattoo auf dem Handrücken oder am Hals hingegen, ist immer sichtbar.

Die Schmerzen halten sich beim Rücken-Tattoo in Grenzen und befinden sich im mittleren Bereich. Besonders schmerzhaft wird es an den Stellen, wo die Tätowiernadel der Wirbelsäule nah kommt, da hier die Nervenbahnen entlanglaufen. Wenn es sich um dein erstes Tattoo handelt, solltest du dich vorher beraten lassen und vielleicht erst mal mit einem kleineren Motiv beginnen. Dabei könnte es sich vielleicht um eine Schleife oder einen Diamanten handeln. Planst du später etwas Größeres, dann wähle zunächst eine Stelle für ein kleines Tattoo, das sich gut mit einem größeren Motiv ergänzen lässt.

Hinweis: Die Kosten richten immer nach der Größe des Motivs. Je komplizierter die Gestaltung ist, und je länger der Tätowierer braucht, um so teurer das Tattoo. Eine pauschale Richtlinie gibt es da nicht. Frage am besten im Studio deiner Wahl an.

Zarte Motive für dein Rücken-Tattoo

Vor allem Frauen tragen gern dezente Motive auf dem Rücken, die nicht sofort ins Auge springen. Eine Verzierung im Nacken oder der unteren Wirbelsäule verlängert deinen Rücken und kann sehr erotisch wirken.

Auch indische- und hinduistische Motive wie Om-, Ganesha- oder Hamsa-Tattoo sind eine hübsche Rückenverzierung und können gleichzeitig eine spirituelle Bedeutung für dich haben.

Zierliche Schriftzüge für den Nacken und die Wirbelsäule

Du möchtest dein Lebensmotto auf deiner Haut verewigen und mit den anderen teilen? Schriftzüge wirken auf dem Nacken oder entlang der Wirbelsäule besonders hübsch und sind sehr dezent.

Drachen- und Flügel-Tattoo auf dem Rücken

Ein Klassiker auf dem Rücken sind geflügelte Tier-Motive wie Adler-, Phönix- und Drachen-Tattoos oder Flügel über die gesamte Breite des Rückens. Erlaubt ist, was dir gefällt. Du solltest dir einfach sicher mit deinem Motiv sein, und überlegen, ob du es auch in 10 Jahren und mehr noch tragen willst.

Wunderschöne Inspirationen und Vorlagen für dein Flügel-Tattoo

Artikel lesen

Beindruckendes Gemälde auf dem ganzen Rücken

Wer richtig mutig ist und schon Erfahrungen mit dem Tätowieren hat, kann sich gleich ein ganzes Gemälde oder eine Szenerie auf den Rücken stechen lassen. Wichtig ist allerdings, dass du es auch gut pflegst und regelmäßig eincremst, damit die Farben lange leuchten.

Wir haben hier passende Pflegetipps für deine Rückenverzierung. Wenn du dich daran hältst, sollte es lange Zeit erstrahlen.

So pflegst du dein Tattoo richtig: 13 Tipps!

Für dein Rücken-Tattoo hast du viel gestalterische Freiheit, denn der Rücken bietet viel Platz für einzelne zarte oder größere auffälligere Motive. Wenn du dir noch nicht sicher bist, wie das Tattoo aussehen soll, dann schau doch mal, welche Tätowierstile es eigentlich gibt. Da sollte dann die Auswahl auch leichter fallen. Konnte ich dich inspirieren, deine Idee umzusetzen? Verrate mir doch in den Kommentaren, welches Motiv es geworden ist.

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/rattodisabina, Vivien Killilea


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?