Trockene Haut
Anett Pohlam 12.09.2013

Trockene Haut ist wohl das am weitesten verbreitete Hautproblem, unter dem vor allem viele Frauen leiden. Die Ursachen, die zu trockener Haut führen, sind dabei vielfältig und können nicht immer beeinflusst werden. Auch wenn trockene Haut meistens glücklicherweise nicht krankheitsbedingt ist, kann sie zur Belastung für Betroffene werden, da sie häufig mit Juckreiz einhergeht und sich auch das Hautbild auf Dauer verschlechtern kann.

Trockene Haut – im Fachjargon Xerodermie – ist vor allem eins: nervig. Denn trockene Haut kann die Lebensqualität von Betroffenen mitunter ziemlich stark einschränken. Trockene Haut ist rau, rissig und spröde und nicht selten kommt es sogar dazu, dass sich die Haut schuppt. Das sieht nicht nur unschön aus, es fühlt sich auch unangenehm an. Spannungsgefühl oder akuter Juckreiz gehen oft mit trockener Haut einher und können das Wohlbefinden Betroffener dadurch ganz schön strapazieren. Wenn Du unter trockener Haut leidest, kann es helfen in Sachen Ernährung und Hautpflege einiges zu berücksichtigen. Denn trockene Haut muss und sollte kein Dauerzustand sein. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kann Du Deine Haut im Handumdrehen wieder geschmeidig und zart pflegen.

Wie trockene Haut entsteht

Die Ursachen für trockene Haut sind vielfältig und meist durch mehrere Faktoren bedingt. Trockene Haut ist zu einem Großteil Veranlagung, kann jedoch auch von äußeren Einflüssen wie Kälte, Hitze, Sonne und Wasser, aber auch von inneren Faktoren wie Flüssigkeitsmangel, einseitiger Ernährung und Hormonschwankungen begünstigt werden. Trockene Haut entsteht dadurch, dass Feuchtigkeit und Fette verloren gehen und die Haut nicht mehr fähig ist, diesen Verlust auszugleichen.

Frau mit trockener Haut

Trockene Haut muss nicht sein!

Normalerweise regelt der Körper dies, indem er Feuchtigkeit an die Haut abgibt – daher ist es wichtig, viel zu trinken: mindestens zwei Liter Flüssigkeit solltest Du am Tag zu Dir nehmen. Auch Fette werden vom Körper an die Haut abgegeben. Funktioniert dies aber nicht mehr, sprechen Hautärzte von einer „Sebostase“. Neben Umwelteinflüssen können auch eine mangelnde oder aber übertrieben Körperflege, die falsche Kleidung oder auch Putzmittel und sonstige Schadstoffe trockene Haut verursachen. Trockene Haut kann zudem ein Anzeichen für Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Ekzeme, Schuppenflechte oder aber für schwerwiegende Erkrankungen wie eine Schilddrüsenunterfunktion, Diabetes oder sogar eine Essstörung sein. Doch meist ist trockene Haut lediglich eine Reaktion auf äußere oder innere Störfaktoren, die sich verhältnismäßig leicht beheben lassen.

Wie äußert sich trockene Haut?

Trockene Haut sieht im Regelfall rau und spröde aus, kann rissig und gerötet sein und sich sogar schuppen. Auch sind Falten bei Patienten, die trockene Haut haben, mitunter sehr viel deutlicher sichtbar. Wenn der Haut anhaltend Feuchtigkeit und Fett fehlen, zieht sie sich zusammen und wirkt schnell pergamentartig. Sie ist dann sehr viel dünner und anfälliger für Umwelteinflüsse. Wenn sie dann nicht ausreichend Schutz und Pflege erhält, entsteht ein starkes Spannungsgefühl und es können sich schmerzhafte Risse bilden. Trockene Haut neigt außerdem stärker zu Entzündungen. Sowohl durch den Entzündungsvorgang in der Haut als auch durch das Kratzen der betroffenen Stellen, ist die trockene Haut oft rot und schmerzt. Trockene Haut kann prinzipiell am ganzen Körper vorkommen, doch Stellen, die weniger gut durchblutet und mit Talgdrüsen ausgestattet sind, sind eher betroffen. Ein gutes Beispiel sind die Unterschenkel: Die Haut an Waden und Schienbeinen ist meist sehr trocken. Aber auch an den Füßen, den Händen, den Ellbogen und den Unterarmen kann trockene Haut besonders häufig vorkommen.

Trockene Haut: Was kannst Du dagegen tun?

Wenn Du anfällig für trockene Haut bist, solltest Du einige kleine Tipps und Tricks befolgen, um Deine Haut mit der benötigten Feuchtigkeit zu versorgen. Besonders wichtig ist, dass die Haut nicht zusätzlich durch eine zu agressive Pflege ausgetrocknet wird. PH-Neutrale Waschlotionen eignen sich besonders für die Pflege. Du solltest darauf achten, dass Du nicht allzu lange und nicht mit zu heißem Wasser duschst, denn trockene Haut verträgt lauwarmes Wasser besser. Nach der Dusche solltest Du Dich mit einer reichhaltigen Lotion eincremen, die aber keinen Alkohol erhalten darf. Das irritiert Deine trockene Haut nur zusätzlich. Auch Parfums, Deos und sonstige Kosmetika sollten keinen Alkohol enthalten, denn der ist – und zwar sowohl äußerlich als auch innerlich angewandt – Gift für trockene Haut. Zudem ist es wichtig, dass Du Dich ausgewogen ernährst und ausreichend trinkst. Richtwert sind mindestens zwei Liter am Tag. Bewegung ist ebenfalls gut für trockene Haut, da die Durchblutung so gefördert wird. Auf Alkohol, Tabak und koffeinhaltige Getränke solltest Du weitesgehend verzichten, wenn Du zu trockener Haut neigst.

Wenn Du trockene Haut hast, ist dies in den meisten Fällen einfach nur eine Reaktion auf einen Mangel oder aber eine Überstrapazierung. Wenn Du ein paar einfache Dinge, die sich ganz einfach in den Alltag einbauen lassen, berücksichtigst, sollte Deine trockene Haut aber schon bald Vergangenheit sein.

Bildquelle: © Tijanap / Dreamstime.com


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Saruka am 28.02.2014 um 15:09 Uhr

    Wichtig ist auch sich nicht zu "überpflegen" nicht 300 Mittelchen für alles. Und abends wirklich gut abschminken, auch so was trocknet die Haut aus.

    Antworten
  • helloerdbeere am 28.02.2014 um 08:33 Uhr

    Das sind gute Tipps gegen trockene Haut. Die funktionieren wirklich!

    Antworten
  • mimipeach am 18.02.2014 um 16:42 Uhr

    ich werde diese Tipps gegen trockene Haut mal ausprobieren, leide nämlich auch darunter!

    Antworten
  • sunnyangel91 am 26.09.2013 um 17:18 Uhr

    das problem kenn ich leider auch 🙁

    Antworten
  • sweet_honeeeey am 20.09.2013 um 12:25 Uhr

    Das Problem kenne ich. Besonders im Winter habe ich immer extrem trockene Haut, meine Gesicht und meine Hände sehen dann immer furchtbar aus und tun sogar weh ...

    Antworten
  • waka_waka18 am 19.09.2013 um 13:30 Uhr

    ich habe auch fürchterlich trockene Haut und bin noch auf der Suche nach der perfekten Creme. das kann echt nervig sein

    Antworten