Zink gegen Pickel
Katja Gajekam 04.12.2018

Du hast schon einiges gegen Pickel ausprobiert und bisher noch nicht das richtige Mittel gefunden? Dann solltest du es vielleicht mal mit Zink probieren. Denn das chemische Element hat einen größeren Einfluss auf deine Haut, als du vielleicht denkst.

# Zinksalbe

So wirkt Zinksalbe gegen Pickel

Ein preiswerter Klassiker im Kampf gegen unreine Haut und Akne ist Zinksalbe. Sie enthält Zinkoxid, das antiseptisch wirkt, Entzündungen bekämpft und das Ausbreiten von Bakterien auf der Haut bekämpft. Zink bindet zudem Talg und austretende Flüssigkeiten wie Eiter und sorgt somit dafür, dass Unreinheiten schneller austrocknen. Dadurch können sie schneller abheilen und die Entstehung von Pickelmalen wird gemindert.

Mit diesen Tipps kannst du Pickelmale loswerden

Artikel lesen

Welche Salbe ist die richtige?

Eine gewöhnliche Zinksalbe* enthält 10 Prozent Zinkoxid und 90 Prozent Wollwachsalkohol zum Binden des Oxids. Sie reicht für die Behandlung von Pickeln oftmals aus. Noch wirkungsvoller können Salben mit weiteren Wirkstoffen, die gegen Unreinheiten helfen, sein. Diese Zinksalbe von CMD* enthält beispielsweise zusätzlich Heilerde oder Teebaumöl.

Anwendung der Zinksalbe

Reinige deine Haut wie üblich. Tupfe die Zinksalbe mit einem Wattestäbchen auf die Pickel. Lass die Salbe einige Stunden einwirken, am besten über Nacht. Danach kannst du sie wieder abwaschen. Du kannst die Salbe nicht nur im Gesicht, sondern auch an anderen Körperstellen, an denen du von Unreinheiten geplagt wirst, anwenden.

Video: Diese 9 Dinge solltest du lassen, wenn du keine Pickel mehr willst

# Zinktabletten

Zinkversorgung von innen

Wenn du schon seit längerer Zeit stark unter Pickeln oder Akne leidest, reicht die Behandlung mit einer Salbe allein manchmal nicht aus. Hier kannst du deiner Haut zusätzlich mit Zinktabletten helfen. Zink ist ein wichtiges Spurenelement, das unser Körper nicht selbst herstellen kann. Es muss daher über die Nahrung oder Präparate zugeführt werden. Gute Zinkpräparate sollten keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten.

Diese 25 Lebenmittel liefern eine Menge Zink!

Artikel lesen

Zinkmangel begünstigt Pickel

Zink ist wichtig für den Stoffwechsel und die Hormonproduktion: So regelt es beispielsweise unter anderem die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin. Bei einem starken Zinkmangel kann das Immunsystem aus dem Gleichgewicht geraten, die Wundheilung der Haut wird schlechter. Entzündungen und Pickel sind oft die Folge. Bekämpfst du den Zinkmangel mit Zinktabletten, solltest du bald eine Verbesserung deines Hautbilds feststellen können. Eine überaktive Talgproduktion, oft verantwortlich für Unreinheiten und Akne, wird durch einen gesunden Zinkhaushalt wieder normalisiert.

Ob du tatsächlich unter solch einem Mangel leidest, lässt sich mit einem einfachen Blutbild beim Arzt überprüfen. Dabei solltest du auch abklären, ob dir eventuell noch andere Nährstoffe fehlen. Der Arzt kann dir sagen, wie du diese aufnehmen kannst. So unterstützt du deinen Körper bestmöglich.

Auch Vitamin-D-Mangel kann für unreine Haut sorgen

Artikel lesen

Dosierung der Zinktabletten

Generell werden für Frauen 7 Milligramm und für Männer 10 Milligramm Zink am Tag empfohlen. Bei einem Zinkmangel oder um das Hautbild zu verbessern, können 25 Milligramm täglich eingenommen werden. So viel enthält meist auch eine Tablette. Nimm am besten vor dem Schlafengehen, etwa ein bis zwei Stunden nach deiner letzten Mahlzeit, eine Kapsel ein.

Um mit Zink erfolgreich gegen Pickel anzukämpfen, kannst du es sowohl von innen als auch von außen anwenden. Das Spurenelement kann übrigens auch gegen brüchige Fingernägel und Haarausfall helfen!

Bildquelle:

iStock/Wavebreakmedia

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?