Dauerhaft abnehmen ohne Diät
Christina Tobiasam 24.08.2017

Seien wir ehrlich: Die wenigsten Frauen sind mit ihrer Figur wunschlos glücklich. Und Männer, die in Studien angeben, dass sie extrem schlanke Frauen bevorzugen, tragen nicht gerade zur Body Positivity bei. Wir geben dir Tipps, die zeigen, wie du ohne Diät dauerhaft abnehmen kannst.

Video: Ohne Blitzdiät – so nimmst du wirklich ab!

Was kann man tun, wenn man dauerhaft und gesund abnehmen will? Wir erklären dir in unserem Video, worauf du achten musst!

Dauerhaft abnehmen: 11 Tipps, die ohne Diät funktionieren

#1 Setz dir kleine Ziele

„Ab morgen esse ich keine Süßigkeiten mehr und gehe fünfmal die Woche ins Fitnessstudio!“ Ja nee, ist klar. Spätestens nach einer Woche stellt sich dieser Vorsatz als absolut realitätsfern heraus. Deshalb solltest du dir lieber realistische Ziele setzen, die auch nicht sofort an eine Kilozahl geknüpft sind à la in 2 Monaten müssen 10 Kilo runter sein. Beginne stattdessen zum Beispiel damit, abends Low Carb, also weniger Kohlenhydrate und mehr Eiweiß, zu essen oder probiere es doch einmal mit einer Ernährungsumstellung auf vegane Lebensmittel. Taste dich so langsam an neue Gewohnheiten heran.

#2 Tausche Diäten gegen eine gesunde Ernährung

Wenn wir schon dabei sind: Jede Diät, die dir verspricht, dass du 5 Kilo in 3 Tagen abnehmen könntest, lügt. Crash-Diäten bringen nichts und zehren nur an deinen Nerven. Lass dir selbst Zeit und stell Stück für Stück, dafür aber dauerhaft deine Ernährung um. Integriere mehr Obst und Gemüse in deinen Speiseplan und koche am besten immer frisch. So brauchst du auch vorm fiesen Jojo-Effekt keine Angst haben.

Wusstest du, dass nicht jedes als gesund gefeierte Lebensmittel auch wirklich wenige Kalorien hat? Nüsse, Agavendicksaft und Co.: Wir haben die größten Kalorienfallen enttarnt! Klick dich einfach durch unsere Bilderstrecke und erfahre die ganze Wahrheit über gesunde Snacks.

Achtung: Diese 9 Lebensmittel sind gar nicht mal so gesund!

#3 Führe ein Ernährungstagebuch

Zugegeben: Dieser Schritt klingt nicht nur nach Arbeit, er macht tatsächlich auch ein paar Umstände. Mittlerweile musst du aber keine Kalorientabellen mehr wälzen, um ein Ernährungstagebuch zu führen. Mit einer Küchenwaage und einem Smartphone hast du schon alles, was du brauchst. Durch spezielle Apps kannst du ganz einfach herausfinden, wie viel Kalorien dein Essen wirklich hatte. Du musst nicht jeden Tag strikt Kalorien zählen, viel eher geht es darum, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, wie gehaltvoll einige Speisen wirklich sind. Außerdem verraten dir die Apps auch, wie viele Nährstoffe du zu dir genommen hast. So kannst du ganz easy tracken, ob Eisen, Vitamin C und Co. auf einem optimalen Stand sind.

#4 Gib nicht sofort auf

Erfahrungsgemäß purzeln die ersten Kilos nach einer Ernährungsumstellung noch relativ leicht, aber nach einer gewissen Zeit nimmst du nur noch schwer oder überhaupt nicht mehr ab. Manchmal kann es auch sein, dass du bereits am Anfang schon mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hast und nur mühsam Gewicht verlierst. Das ist kein Grund aufzugeben und sofort wieder zum Trost-Kuchen zu greifen. Bleib stark und verliere deine Ziele nicht aus den Augen!

#5 Genieße bewusst

Abnehmen ohne Verzicht: Geht das überhaupt? Na klar! Wie so oft im Leben macht schließlich die Dosis das Gift. Gönn dir deshalb lieber ein Stück Schokolade und lutsche es genüsslich, als dir immer nur alles zu verbieten. Natürlich: Es sollte nicht jeden Tag die ganze Tafel sein, aber komplett zuckerfrei zu leben, schaffen eh nur die Wenigsten. Deshalb gib dem Schweinehund lieber nach, bevor er seinen Freund Heißhunger ruft.

#6 Kau etwas länger

Wer sein Essen immer nur im Vorbeigehen herunterschlingt, braucht sich nicht wundern, wenn der Zeiger der Waage sich nicht bewegt. Stattdessen solltest du dich immer hinsetzen und dein Mahl ausreichend kauen. So isst du auch langsamer und damit häufig weniger als deine schlingenden Mitmenschen. Wer es ganz genau machen will, kann seine Bissen auch zählen – das halten wir aber für ein wenig sehr penibel. Wichtig ist, das Essen zu genießen, damit der Körper merkt, dass gerade Nahrung aufgenommen wird.

Abnehmen ohne Verzicht

Nimm dir Zeit und genieße deine Mahlzeiten!

#7 Trink mehr Wasser

Nicht immer wenn der Magen knurrt, will er gleich einen Burger verschlingen. Manchmal verwechselt dein Körper auch nur Hunger mit Durst. Wenn dein Bäuchlein also das nächste Mal Alarm schlägt, greife zuerst zur Trinkflasche mit stillem Wasser! Um die Erfolgschancen zu erhöhen, kannst du auch sogenannte „Schlankwasser“ ausprobieren. Dass du mit ihnen drei Kilo in drei Tagen abnimmst, solltest du allerdings nicht für bare Münze nehmen.

#8 Trag einen Schrittzähler

Wenn die Couch ruft, ist es schwer ihr zu widerstehen – wir kennen das. Aber Bewegung ist wichtig, wenn du dauerhaft abnehmen willst. Du musst nicht gleich anfangen, passioniert zu joggen. Setz dir stattdessen mit einem Schrittzähler ein Ziel und versuche es jeden Tag zu erreichen. Circa 10.000 Schritte täglich sind für den Anfang ideal. Du kannst entweder einen Fitness-Tracker oder eine App zum Zählen benutzen.

#9 Stell dich nicht täglich auf die Waage

Klar, es ist schon spannend zu sehen, ob die ersten Kilos schon gepurzelt sind, aber sich täglich zu wiegen, sorgt in der Regel auch täglich für Frust. Stelle dich lieber einmal in der Woche auf die Waage und das am besten immer zur gleichen Uhrzeit, damit die Vergleichbarkeit optimal gegeben ist.

6 Gründe, die Waage in den Keller zu verbannen

#10 Schlaf ausreichend

Dieser Abnehmtipp ist unser absoluter Favorit: Schlafen! Mindestens 7 bis 8 Stunden sollten es jede Nacht sein. So beugst du Stress vor, der dafür sorgt, dass das Hüftgold leichter ansetzt. Kennst du übrigens schon die Schlank-im-Schlaf-Diät? In unserem Artikel verraten wir dir die Vor- und Nachteile des Prinzips.

#11 Mach Sport in Gruppen

Alleine ist es schwer sich zu motivieren. Suche dir deshalb am besten eine Laufgruppe oder einen Verein und eine Sportart, die du magst. Toller Bonus: Du lernst neue Leute kennen, mit denen du deine Erfahrungen teilen kannst. So merkst du: Du bist nicht der einzige Mensch, der dauerhaft abnehmen will, aber auch mal Probleme damit hat.

Hat euer Sport-Team schon einen witzigen Namen? Wenn nicht, haben wir hier ein paar witzige Ideen!

Artikel lesen

Falls es mit dem Abnehmen doch nicht sofort klappt, verliere nicht den Mut! Du bist mit ein paar Kilos mehr auf den Hüften alles andere als allein. Die durchschnittliche Frau in Deutschland trägt auch keine Kleidergröße 36 und es gibt schließlich auch genügend Trends, die kurvigen Frauen sogar besser stehen als so mancher Frau mit Modelmaßen. Setz dich selbst nicht unter Druck und nimm nicht ab, um anderen zu gefallen, sondern nur für dein eigenes Wohlbefinden. Willst du auch dauerhaft abnehmen, aber es will nicht recht klappen? Mach deinem Diät-Frust in den Kommentaren Luft!

Bildquelle: iStock/katiko-dp, Foxys_forest_manufacture

*Partner-Link


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?