Reisdiät
Christina Tobiasam 08.11.2018

Die Reisdiät verspricht einiges: Innerhalb weniger Tage sollen mehrere Kilos purzeln – und das ohne zu hungern! Das hört sich in Zeiten, in denen Low Carb im Allgemeinen als der Schlüssel zum Erfolg gilt, eher überraschend an. Wir verraten dir, ob es tatsächlich funktioniert, und was du essen darfst und welche Vor- und Nachteile die Diät mit sich bringt.

Darum soll man mit Reis abnehmen können

Mit der Reisdiät sollst du innerhalb von drei Tagen, in denen du dich beinahe ausschließlich von Reis ernährst, bis zu drei Kilo verlieren können. Somit ist sie keine dauerhafte Ernährungsumstellung, sondern eine klassische Crash-Diät. Der Erfolg der Reisdiät soll dabei vor allem auf den entwässernden Eigenschaften von Reis beruhen. Der hohe Kaliumgehalt des Getreides soll deine Wasserdepots knacken, sowie schädliche Giftstoffe neutralisieren und aus dem Körper schwemmen. Außerdem ist Reis kalorienarm, kann den Stoffwechsel anregen und sättigt nachhaltig, sodass du keine Angst vor Heißhungerattacken haben musst.

Schon gewusst? Auch mit diesen entwässernden Lebensmitteln kannst du Wassereinlagerungen loswerden!

12 Lebensmittel, die den Körper entwässern

Das darfst du während der 3-tägigen Reisdiät essen

Während der Reisdiät ist kein Kalorienzählen oder Abwiegen des Essens nötig. Auch das lästige Führen von Ernährungstagebüchern fällt weg. Fast alles, was du brauchst, ist Reis – am besten Vollkornreis, denn dieser enthält noch mehr Ballaststoffe und hält dich dadurch noch länger satt. Kombiniert wird der Reis vor allem mit Obst, Gemüse und Kräutern, sodass die Ernährung sehr fettarm ist, und so deine Fettreserven angegriffen werden sollen.

So könnte dein Essensplan für einen typischen Tag aussehen:

• morgens: kalter Reis mit Apfelmus oder Obststücken

• mittags: in Gemüsebrühe gegarter Reis mit gekochtem Gemüse

• abends: ohne Fett gebratener Reis mit frischen Kräutern

Hinweis: Ganz besonders wichtig ist es, dass du den Reis ohne Salz zubereitest, denn Salz bindet Wasser und wirkt deshalb kontraproduktiv auf die entwässernde Wirkung des Reises. Außerdem solltest du während der Diät reichlich Wasser trinken, damit dein Körper nicht dehydriert.

Auch mit Kartoffeln kannst du abnehmen: Hier erfährst du alles über die Kartoffeldiät!

Artikel lesen

Die Vor- und Nachteile der Diät

Vorteile

Die Reisdiät hat viele Vorteile: Sie ist sehr preisgünstig. Es bedarf nur weniger Zutaten, die in jedem Supermarkt zu haben sind, wodurch sie im Alltag ganz leicht umsetzbar ist. Außerdem muss während der Diät nicht gehungert werden, da vor allem Vollkornreis eine Menge Ballaststoffe enthält, die gut und lange sättigen. Die Reisdiät bringt zudem schnelle Erfolge, die zumindest auf der Waage sichtbar sind. Sie ist also bestens geeignet, um auf schnelle Art und Weise ein paar Pfunde zu verlieren.

Nachteile

Leider gibt es auch hier den einen oder anderen Haken, denn ein Großteil der verlorenen Pfunde ist einfach nur dem Wasserverlust zuzuschreiben. Sobald du wieder auf deine normale Ernährung umsteigst, droht der böse Jojo-Effekt! Als Langzeitdiät oder gar dauerhafte Ernährungsumstellung kommt die Reisdiät auch nicht infrage, da durch die einseitige Ernährung schnell Mangelerscheinungen auftreten können. Außerdem würde diese Diät durch die starke Fokussierung auf den Reis sehr schnell eintönig werden, zumal die Mahlzeiten durch den Verzicht auf Salz eher geschmacksneutral sind.

Bei der High-Carb-Diät stellst du deine Ernährung dauerhaft um – und darfst auch so viel Reis essen, wie du magst!

Artikel lesen

Wie du es schaffst, langfristig deine Kilos zu verlieren, verrät dir unser Video:

Die Reisdiät ist super, um für einen bestimmten Anlass ein paar Kilos purzeln zu lassen. Für einen dauerhaften Gewichtsverlust ist sie aber eher ungeeignet. Um zu verhindern, dass der Jojo-Effekt nach einer Diät zuschlägt, ist es wichtig, die Ernährung dauerhaft auf gesunde, nahrhafte und vitaminreiche Kost umzustellen und diese durch Sport zu ergänzen. Die Reisdiät taugt allenfalls als Wochenend-Crash-Diät, um schnell einen Effekt auf der Waage zu sehen. Empfehlen können wir sie dir aber nicht. Konntest du schon mal mit Reis abnehmen? Teile uns deine Erfahrungen gerne in den Kommentaren mit.

Bildquelle:

iStock/ALLEKO

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?