Ayurveda-Tipp

Wie du mit Ashwagandha Stress natürlich bekämpfen kannst

Wie du mit Ashwagandha Stress natürlich bekämpfen kannst

Ashwagandha spielt in der ayurvedischen Heilkunde eine vergleichbar bedeutende Rolle wie Ginseng in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Erst seit kurzem hat die im Deutschen auch als Schlafbeere oder Winterkirsche bekannte Heilpflanze auch im Westen eine wachsende Fangemeinde. Kein Wunder, denn wissenschaftliche Studien belegen, dass Ashwagandha resistent gegen Stress machen und Schlafprobleme beheben kann. Wir zeigen dir unsere Lieblingsprodukte, die für Entspannung sorgen.

So wirkt Ashwagandha

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel mit Ashwagandha enthalten Extrakte aus der getrockneten Wurzel der Pflanze, nicht aus der Frucht, die an eine Physalis erinnert. Die unscheinbare braune Wurzel wird schon seit Tausenden von Jahren in der indischen Naturheilkunde verwendet. Die Pflanze, Withania somnifera, wächst aber auch in manchen Teilen Südeuropas. Neben verschiedenen Alkaloiden lässt sich die Wirkung von Ashwagandha vor allem auf sogenannte Withanolide zurückführen. Es sind zwar heute noch nicht alle Anwendungsgebiete aus der ayurvedischen Lehre wissenschaftlich nachgewiesen, die folgenden wurden aber bereits erfolgreich in medizinischen Studien untersucht:

Ashwagandha gegen Stress 

In der ayurvedischen Lehre gilt Ashwagandha als harmonisierend und ausgleichend. Klingt erst mal esoterisch, lässt sich aber tatsächlich wissenschaftlich belegen: Im Vergleich zur Einnahme von Placebo hatten Teilnehmer einer Studie von 2012 geringere Stress-Level. Stress lässt sich im Körper anhand des Hormons Cortisol messen.

Ashwagandha für besseren Schlaf

Stress wirkt sich negativ auf den Schlaf aus. Wer unter ständiger innerlicher Anspannung leidet, bekommt nachts kein Auge zu, selbst wenn er sich körperlich erschöpft fühlt. Aufgrund des hohen Stresslevels ist der Körper quasi immer in Alarmbereitschaft. Ashwagandha wird daher erfolgreich zur Therapie von stressbedingten Schlafproblemen eingesetzt – ohne die Nebenwirkungen von pharmazeutischen Schlaftabletten, die schnell abhängig machen können.

Ashwagandha zur Hemmung von Entzündungen

Entzündungen im Körper lassen sich über einen Bluttest anhand des CRP-Werts messen. Ist dieser erhöht, können Erkrankungen wie eine Blasenentzündung, Tumore oder auch chronische Darmkrankheiten vorliegen. Neben Kurkuma und Chaga-Pilzen wirkt auch Ashwagandha dank des Wirkstoffs Withaferin A entzündungshemmend, wie in mehreren Tierversuchen nachgewiesen wurde.

Ashwagandha zum Muskelaufbau und Fettabbau

Auch für Sportler und alle, die fitter werden wollen, ist Ashwagandha interessant. In einer Studie wurden Männern 600 mg Ashwagandha-Extrakt pro Tag verabreicht. Das Ergebnis: Im Vergleich zur Placebo-Gruppe hatte die Ashwagandha-Gruppe vergleichsweise höhere Testosteronwerte, mehr Muskelmasse und konnte sogar einen gesteigerten Fettabbau nachweisen. Darüber hinaus soll Ashwagandha regenerierend auf das Gewebe wirken, ist also ideal zur Einnahme nach dem Training.

Ashwagandha als Aphrodisiakum

Traditionell wird Ashwagandha in der ayurvedischen Medizin als Aphrodisiakum (zum Beispiel zur Verlängerung der Erektionsdauer bei tantrischen Ritualen) und sogar als Liebestrank verwendet. Einen unwilligen Traumpartner wirst du mit der Heilpflanze zwar nicht gefügig machen können, allerdings konnte 2018 eine Studie an unfruchtbaren Männern nachweisen, dass Ashwagandha die Spermienqualität verbessert. Dies kann mit der Steigerung des Testosterongehalts, aber auch mit einem gesenkten Stress-Level zusammenhängen.

Ist Ashwagandha für dich sinvoll? Wenn mindestens eines der folgenden Anzeichen auf dich zutrifft, ja!

11 Anzeichen, dass du zu viel Stress hast

11 Anzeichen, dass du zu viel Stress hast
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)

Macht Ashwagandha müde?

Wer Ashwagandha zur Beruhigung oder bei Schlafmangel anwenden möchte, wird sich fragen, ob Ashwagandha zu einer spürbaren Ermüdung führt. Diese Frage lässt sich in den meisten Fällen verneinen, da die Heilpflanze anders wirkt als andere pflanzliche oder synthetische Schlaf- oder Beruhigungsmittel. Ashwagandha zählt zu den sogenannten Adaptogenen (aus dem Englischen, to adapt = sich anpassen), eine Bezeichnung für aktive Pflanzenstoffe, die dem Körper helfen, mit körperlichem und psychischem Stress klar zu kommen. Derzeit ist diese Einteilung vor allem in der Naturheilkunde üblich, die Europäische Arzneimittelagentur erwägt aber, Adaptogene als eigenständige Nährstoffgruppe anzuerkennen. Gründe dafür gäbe es, weil Adaptogene wie Ashwaganda oder auch Ginseng, Cannabis und Rosenwurz anders funktionieren als beispielsweise Stimulanzien wie Koffein und Nikotin. Nach längerer Einnahme baut der Körper bei Koffein beispielsweise eine immer höhere Toleranz auf und Nebenwirkungen wie Herzrasen oder Schlafprobleme können auftreten. Bei Adaptogenen wie Ashwaganda kann der Körper keine Toleranz aufbauen. Messbare Nebenwirkungen sind bei normaler Einnahme (nicht mehr als 1.500 mg täglich) ebenfalls Fehlanzeige. Aus diesem Grund wirkt Ashwagandha ganz anders als andere Schlaf- und Beruhigungsmittel: Dein Körper normalisiert sich durch die Einnahme und die Wirkung tritt nur dann ein, wenn Stress auftritt. Das bedeutet auch, dass Menschen ohne Stress und Schlafprobleme auch kaum eine Wirkung von Ashwagandha spüren werden. Das Heilmittel reagiert nur dann, wenn es nötig ist. Praktisch, oder?

Die 6 besten Ashwagandha-Produkte

Die Wurzeln der Withania somnifera haben keinen besonders angenehmen Geruch, womit sich auch der Name erklären lässt. Ashwagandha bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt etwa „Geruch des Pferdes“. Aber keine Angst, du kannst Ashwagandha problemlos als Kapseln oder in leckeren Superfood-Pulver-Mischungen einnehmen, sodass du von der bitteren Note nichts schmecken wirst. Für eine spürbare Wirkung solltest du eines der folgenden Produkte mehrere Tage lang täglich einnehmen.

#1 Ashwagandha-Kapseln mit Rosenwurz

Die Ruhepol-Kapseln von Naturtreu enthalten neben 500 mg Ashwaghandha pro Tagesdosis (3 Kapseln) das Adaptogen Rosenwurz. Diese Heilpflanze wird traditionell vor allem in skandinavischen und russischen Ländern zum Stressabbau eingesetzt. Die in Deutschland hergestellten veganen Kapseln bieten dir also gleich zwei ausgleichende Wirkstoffe. 120 Kapseln sind bei Amazon für knapp 20 Euro erhältlich.*

Ein überzeugter Kunde schreibt: „Ich nehme es nun seit gut zwei Wochen und fühle mich super. Ich bin insgesamt viel ausgeglichener und kann zur Ruhe kommen. Trotzdem bin ich tagsüber topfit und genau das habe ich mir erhofft. Die Qualität meines Schlafs hat sich auch deutlich verbessert.“

#2 Kurkuma Latte + Ashwagandha

Wer ungerne Tabletten schluckt, der sollte diesen leckeren neuen Mix von Your Super probieren. In dem gelben Pulver sind neben Ashwagandha nur fünf weitere Bio-Zutaten enthalten: Kurkuma, Ingwer, Zimt, Lucuma und Pfeffer. Aus der süßlich-würzigen Mischung lässt sich mit heißer Pflanzen- oder Kuhmilch ein Kurkuma Latte zaubern. Das Heißgetränk ist vor allem in den kalten Monaten der perfekte Drink vorm Einschlafen. Wir können ihn auch wärmstens mit etwas Honig bei Erkältungen empfehlen, da die Mischung nicht nur beruhigend, sondern auch entzündungshemmend wirkt. Dank Zimt und Ingwer schmeckt das Pulver sogar in einer Kürbissuppe ausgezeichnet! Mellow Yellow bekommst du für 27,90 Euro bei YourSuper.com.*

#3 Kakao + Superfood-Pilze + Ashwagandha

Du magst es lieber schokoladig? Dann kannst du dir mit diesem neuen limitierten Mix einen beruhigenden Ashwagandha-Kakao zaubern. In der Mischung sind außerdem Kakao, Chaga, Reishi, Lucuma und Zimt enthalten – Wirkstoffe, die zusätzlich das Immunsystem kräftigen, Heißhunger bekämpfen und Schmerzen lindern können. Das Pulver enthält trotz des Namens natürlich keine psychoaktiven Pilze, wirkt aber in einer Tasse heißer Pflanzen- oder Kuhmilch und etwas Kokoszucker oder Honig am Abend sofort beruhigend. Magic Mushroom bekommst du für 27,90 Euro bei YourSuper.com.*

#4 Fruchtiger Schlaftrunk + Ashwagandha

Dieses Pulver ergibt vermischt mit Wasser ein Früchtetee-artiges Getränk, das dich dank Ashwagandha, Passionsblumen, Helmkraut und Weißer Pfingstrose ruhiger schlafen lässt. Durch das enthaltene Stevia und Blaubeersaftpulver musst du das kalorienarme Getränk nicht zusätzlich süßen. Eine Dose Nervenruhe von Alpha Foods reicht bei täglicher Anwendung knapp einen Monat und ist bei Amazon für 29,90 Euro erhältlich.*

Ein überzeugter Kunde schreibt: „Nach einer Woche der Einnahme, merke ich dass ich mich tagsüber wesentlich fröhlicher und fitter fühle. Ich schlafe gefühlt tiefer, Träume aber auch sehr intensiv.“

#5 Roter Wachmacher + Ashwagandha

Ashwagandha muss nicht zwingend als beruhigender Schlaftrunk konsumiert werden. Auch in diesem Kaffee-Ersatz für den Morgen ist Ashwagandha aufgrund seiner ausgleichenden Eigenschaften enthalten. Außerdem finden sich hier zahlreiche andere Superfoods wir Guarana, Weizengras, Maca, Kurkuma, Reishi, Acai und Ginseng. Das rötliche Pulver kann mit Wasser vermischt werden, schmeckt uns aber am besten mit Früchten und etwas Wasser zu einem Smoothie gemixt. Morgenkraft von Volksshake ist für knapp 28,99 Euro bei Amazon erhältlich.*

Ein überzeugter Kunde schreibt: „Verzichte jetzt weitestgehend auf Kaffee und habe das Gefühl über den Tag mehr Energie zu haben ohne so eine ‚Hibbeligkeit‘. Kann ihn also klar empfehlen, wenn man eine gesunde Alternative für Kaffee sucht!“

Kann deine Ernährung einen Boost gebrauchen? Diese Superfood-Pulver haben mich im Test überzeugt:

Meine Lieblings-Superfood-Produkte im Überblick

Meine Lieblings-Superfood-Produkte im Überblick
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)

#6 Green Smoothie + Ashwagandha

Wer gleichzeitig mehr Grünpflanzen und Ashwagandha in seine Ernährung einbauen will, sollte sich für diesen Bio-Mix entscheiden. Der Shake enthält wie auch die rote Variante über 40 natürliche Inhaltststoffe wie Gerstengras, Moringa, Alfalfa, Spirulina, Matcha und Grünkohl. Grüne Kraft von Volksshake ist für 29,90 Euro bei Amazon erhältlich.*

Ein überzeugter Kunde schreibt: „Man spürt mit dem Shake, dass man konzentrierter, fitter und irgendwie ausgeglichener ist. Heißhungerattacken und Mittagsmüdigkeit habe ich seit der Einnahme kaum noch gehabt.“

Bildquelle:

Getty Images/Anna Gawlik

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich