Wie isst man einen Granatapfel
Anna Groß am 05.01.2017

Deine bisherigen Versuche, einen Granatapfel zu entkernen, gingen mächtig in bzw. auf die Hose? Egal, wie vorsichtig Du die harten Kerne der roten Frucht auch zu entfernen versuchst: Es spritzt und kleckert, was das Zeug hält! Damit Du Deine Küche nicht noch einmal in solch ein Schlachtfeld verwandelst, zeigen wir Dir, wie man einen Granatapfel am besten isst!

Wie isst man einen Granatapfel richtig

Wie isst man einen Granatapfel?

Der Granatapfel stammt ursprünglich aus dem Orient. Heute wird die sogenannte Frucht der Götter vorwiegend im Mittelmeerraum, in Vorderasien sowie in Südamerika angebaut. Seine Hauptsaison hat sie hierzulande etwa von September bis Dezember und kommt somit meist im Winter auf den Tisch. Die fruchtig sauren Kerne bilden den essbaren Teil des Granatapfels und enthalten sehr viel Vitamin C. Das umgebende weiße Fleisch hingegen ist ungenießbar. Der Clou ist es, die Kerne möglichst unversehrt aus dem Fruchtfleisch zu lösen. Doch wie isst man einen Granatapfel am besten?

Hinweis: Um festzustellen, ob ein Granatapfel reif ist, achte auf dessen Blüte! Bei einem reifen Grantapfel ist diese mindestens leicht geöffnet, die Frucht schmeckt herbsüß.

Wie isst man einen Granatapfel am besten?

Wie isst man Granatäpfel

Für einen Saft kannst Du den Granatapfel einfach pressen.

Die roten Kerne aus der Schale zu lösen ist gar nicht so schwierig, wie Du vielleicht gerade noch glauben magst. Wenn Du erst einmal weißt, wie man einen Granatapfel richtig isst, hast Du den Dreh schnell selber raus! Die gesunde Frucht wird dann viel öfter in Deinem Ernährungsplan auftauchen. Aber wie isst man einen Granatapfel nun am besten?

Für einen Granatapfel-Saft kannst Du das Obst natürlich ganz einfach halbieren und auspressen. Wenn Du es aber auf die Kerne in völliger Unversehrtheit abgesehen hast, dann schwören wir auf die sogenannte Klopfmethode:

Anleitung Klopfmethode

  1. Blüte herausschneiden: Entferne mit einem kreisrunden, flachen Schnitt die Blüte.
  2. Schnitte setzen: Nun solltest Du erkennen können, wo sich die feinen Wände aus Fruchtfleisch abzeichnen. Genau dort setzt Du Deine Schnitte ringsum den Granatapfel an. Schneide dabei nur etwa so tief, wie Dir die Schale erscheint.
  3. Apfel auseinanderbrechen: Brich dann die – in etwa gleichgroßen – Kammern des Granatapfels auseinander, aber trenne sie dabei nicht gänzlich voneinander.
  4. Kerne ausklopfen: Nimm einen Esslöffel und klopfe ringsum auf den Granatapfel, um dessen Kerne zu lockern und zu lösen. Stelle eine Schale zum Auffangen bereit!

Wie isst man einen Granatapfel? Die ausführliche Klopfmethode siehst Du in diesem Video:

Die Kerne des Granatapfels kannst Du durchaus pur genießen. Besonders gut lässt sich die Götterfrucht aber auch in Obst- und Blattsalaten verwenden. Vor allem dem Feldsalat verleihen die Granatapfelkerne das gewisse Etwas. Auch als Beilage zu Deinem Dessert kann die orientalische Frucht punkten. So passt die fruchtig frische Geschmacksnote der Kerne ebenfalls gut zu einer Crème brûlée – probiere es selbst!

Granatäpfel sind übrigens nicht nur super gesund, sondern auch ein absolutes Superfood. Noch mehr leckere Superfoods findest du in unserer Bildergalerie. Nummer drei ist der perfekte Snack für Naschkatzen!

Diese 9 Superfoods bereichern deine Ernährung!

Wir hoffen, die Frage „Wie isst man einen Granatapfel?“ hat sich nun ein für alle Mal für Dich geklärt. Wir sind gespannt, wie Dir die Klopfmethode bei der Orientfrucht gelingt und freuen uns auf Deine Erfahrungen dazu in den Kommentaren! Übrigens spricht man beim Granatapfel auch vom Paradiesapfel, da er die bewusste Frucht gewesen sein soll, die Eva ihrem Adam gab. Wir verraten Dir außerdem noch, wie man Kaki-Früchte oder frische Feigen richtig isst.

Bildquellen: iStock/Lecic, iStock/AnnaKolosyuk, iStock/Ls9907, iStock/los_angela

*Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?