Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Hausmittel gegen Bauchschmerzen: Das sind die besten Tipps!

Ersthelfer

Hausmittel gegen Bauchschmerzen: Das sind die besten Tipps!

Bauchschmerzen können ganz schön lästig sein und einen manchmal völlig aus der Bahn werfen. Am schlimmsten ist es, wenn sie in Verbindung mit Krämpfen auftreten. Dabei können Bauchschmerzen die unterschiedlichsten Gründe haben. Bei Frauen können sie natürlich häufig in Verbindung mit der Periode auftreten, aber auch eine üppige Mahlzeit oder zu viel Alkohol können für Schmerzen in der Bauchgegend sorgen. Oft wünscht man sich einfach nur, dass die Schmerzen schnell wieder vorbeigehen. Und genau dabei können ganz einfache Hausmittel helfen. Wir verraten dir, mit welchen Hausmitteln du deine Bauchschmerzen schnell wieder loswirst!

Welche Hausmittel helfen gegen Bauchschmerzen?

Bauschmerzen sind ganz schön lästig. Wie gut, dass es einige Hausmittel gibt, die dagegen helfen. Das Beste daran: Sie kosten nicht viel und manches hat man eh schon zu Hause. Und so wirst du deine Bauschmerzen mit diesen Hausmitteln schnell wieder los:

  • Tee hilft bei Bauchschmerzen grundsätzlich immer. Besonders geeignet sind dabei: Kamille, Fenchel, Melisse, Salbei und Pfefferminz. Außerdem gibt es in Apotheken oder Drogeriemärkten spezielle Magen-Darm-Tees im Sortiment, um den Bauch zu beruhigen.
  • Wärme hilft gegen die Schmerzen. Einfach eine Wärmeflasche oder ein Kirschkernkissen auf den Bauch und schon schwächen die Schmerzen wieder ab. Auch ein heißes Bad kann helfen.
  • Kümmelöl ist der Geheimtipp schlechthin. Drei bis vier Tropfen Kümmelöl vor dem Essen kann wahre Wunder bewirken. Das Öl kann übrigens auch bei Bauschmerzen eines Hundes verwendet werden.
  • Ingwer regt die Aktivität von Magen und Darm an und hilft somit gegen Bauschmerzen.
  • Schonkost sollte bei Bauschmerzen angesagt sein. Dazu zählen leicht verdauliche Lebensmittel wie Kartoffeln, Bananen oder Knäckebrot. Außerdem ist es wichtig, die Gerichte bei Bauschmerzen nicht allzu stark zu würzen.
  • Entspannung kann bei Bauchschmerzen enorm wichtig sein. Am besten verbindest du eine Tasse Tee mit der sogenannten Rollkur. Dabei trinkst du zunächst den Tee und legst dich danach fünf bis zehn Minuten auf den Rücken. Dann drehst du dich auf die rechte Seite und liegst so weitere fünf bis zehn Minuten. Das Gleiche dann noch mit der linken Seite. Damit unterstützt du durch die Gravitation die Verdauungsvorgänge.

Welche Hausmittel kann ich während der Schwangerschaft gegen Bauchschmerzen nehmen?

Während der Schwangerschaft sollte man vor allem auf Kräutermittel setzen. Die Kräuter können dabei auf jegliche Art und Weise eingenommen werden. So zum Beispiel ganz klassisch und einfach als Tee. Ebenso ist Wärme extrem hilfreich. Während einer Schwangerschaft sollte allerdings noch einmal zusätzlich darauf geachtet werden, dass das Wärmekissen etc. nicht zu heiß ist. Ebenso können ätherische Öle aus Senf, Knoblauch, Kümmel oder Ingwer ihre Wirkung tun. Sie töten eventuell vorhandene Bakterien im Magen. Außerdem sollten Kartoffelwickel nicht fehlen. Dabei werden ungeschälte Kartoffel gekocht, zerdrückt, in ein Tuch eingewickelt und anschließend auf den Bauch gelegt.

Die kleinen Hausmittel, die wir alle zu Hause haben können immer wieder die Retter in der Not sein. So nicht nur bei Bauschmerzen, sondern auch jeglichen anderen Bereichen. In unserer Galerie erfährst du, welche Mittel besonders bei Allergien helfen können.

Diese 9 Hausmittel helfen wirklich bei Allergien

Diese 9 Hausmittel helfen wirklich bei Allergien
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)
Bildquelle:

GettyImages/PeopleImages

Hat dir "Hausmittel gegen Bauchschmerzen: Das sind die besten Tipps!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich