Vogue-Shooting

Kate Moss auf den Spuren von Marie Antoinette

Kate Moss auf den Spuren von Marie Antoinette
Kate Moss
Kate Moss posiert im Traumkleid von Dior für die „Vogue".

Für die April-Ausgabe der amerikanischen „Vogue“ posierte Kate Moss in royaler Robe im pompösen Pariser Ritz und zeigte dabei einmal mehr, wie wandlungsfähig sie ist.

Wer sich die April-Ausgabe der amerikanischen „Vogue“ kauft, kann mit Kate Moss in die Vergangenheit reisen. Das britische Supermodel wandelte nämlich für das Shooting mit dem Magazin auf den Spuren von Marie Antoinette, der französischen Monarchin aus dem 18. Jahrhundert. Die Aufnahmen, für die Kate Moss in glamourösen Couture-Kleidern von Valentino und Dior vor Prunk und Luxus posierte, entstanden im Pariser Nobelhotel Ritz. Fotograf Tim Walker hat die 38-Jährige in majestätischer Pose vor opulenter Kulisse in Szene gesetzt.

Kate Moss zwischen Prunk und Luxus

Die Rolle der extravaganten Königin Marie Antoinette scheint Kate Moss wie auf den Leib geschneidert. Kein Wunder, gilt die französische Herrscherin doch als eine der schillerndsten Adeligen der Geschichte, die für ihr dekadentes und ausschweifendes Leben bekannt war. Auch Supermodel Kate Moss war und ist immer wieder mit zahlreichen Skandälchen und Eskapaden in den Medien. Dementsprechend wird es ihr jede Menge Spaß gemacht haben, für das illustre Shooting einmal in die Rolle der historischen Monarchin zu schlüpfen. Das Ergebnis kann sich jedenfalls mehr als sehen lassen.

Bei den pompösen Aufnahmen für die „Vogue“ wurden übrigens gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Im Mittelpunkt standen nämlich nicht nur die herrlich wandelbare Kate Moss und die glamourösen Couture-Kleider, sondern vor allem auch das legendäre Ritz. Das schließt im Sommer für zwei Jahre wegen Renovierungsarbeiten die Pforten und sollte noch einmal in vollem Glanz in Szene gesetzt werden.

Bildquelle: facebook/Vogue

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich