Schmuck Trends 2019
Katja Gajekam 02.11.2018

Das Jahr neigt sich dem Ende und die Trends für 2019 werden immer gefragter. Doch womit schmücken wir unsere Hände, Hälse und Ohren eigentlich im kommenden Jahr? Wir verraten es dir!

1. Münzen-Schmuck

Falls du schon immer eine Medaille haben wolltest, aber noch nie eine gewonnen hast, ist jetzt deine Chance, endlich eine zu tragen. Denn antik wirkende Medaillen und Münzen zieren in der kommenden Saison Ketten im Layer-Look ebenso wie Armbänder und Ringe.

Shop the Look: Münzketten bei Etsy* oder Amazon*

2. Ring-Choker

Choker waren vor wenigen Jahren plötzlich Trend und dann recht bald wieder verschwunden (schade, denn ich lieeebe sie). 2019 sind sie jedoch zurück, allerdings nicht als sexy Lederband, sondern ganz edel als Ringe in Silber oder Gold.

Shop the Look: Ring-Choker bei Etsy* oder Amazon*

3. Muscheln

Im kommenden Sommer wird uns ein schöner Trend aus dem Meer erwarten: Muscheln. Als Mitbringel vom letzten Strandurlaub kannst du sie als Kettenanhänger verwenden oder ins Armband flechten. Auch andere Naturmaterialien wie Perlen oder Kristalle sind schwer angesagt.

Shop the Look: Muschelschmuck bei Etsy*

4. Ketten mit Charms

Das Prinzip der Charms ist nicht wirklich neu, dennoch scheinbar unsterblich. Doch jetzt tragen wir die vielen Anhänger nicht nur an unseren Bettelarmbändern, sondern auch an Ketten.

Shop the Look: Silberne Charms* für deine Ketten

5. Ein einzelner Statement-Ohrring

Asymmetrie ist 2019 weiter ein Thema. Vor allem, wenn es um Ohrschmuck geht. Ein großer Statement-Ohrring, der auch bis zur Schulter reichen kann, wird so schnell zum Blickfang. Da es dazu jedoch meist auch einen zweiten gibt, kannst du natürlich auch einfach beide tragen.

Shop the Look: Statement-Ohrringe bei Etsy* oder Amazon*

6. Große Gliederketten

Gliederketten tauchen immer mal wieder unter den Schmuck-Trends auf. 2019 sind sie besonders groß und klobig, schmücken unsere Hälse und Handgelenke und sind natürlich auch als Taschenkette nicht wegzudenken.

Shop the Look: Gliederketten bei Etsy*

7. Spiralen & Ringe überall

Wer verschnörkelten und verspielten Schmuck mag, wird sich über diesen Schmuck-Trend 2019 freuen. Große, ineinander gedrehte Spiralen schlängeln sich als Ringe von unseren Fingern runter zu unserem Handgelenk oder machen unsere Ohren zum Eyecatcher. Gerne können sie auch mit Perlen und Steinchen verziert sein.

Shop the Look: Ähnlicher Armreifen in Silber* oder Roségold*

Diese Styles sind noch angesagt

Münzen und Ring-Elemente zeigen, dass runder Schmuck definitiv zu den Trends 2019 gehört. Doch auch andere geometrische Formen sind weiter angesagt. Ethnische Muster verzieren vor allem Pieces in Silber, denn das kalte Metall wird langsam beliebter als das zuletzt so angesagte Roségold. Besonders schön ist die Kombination aus Silber und blauen Steinen, beispielsweise als Statement-Ring. Überhaupt scheint 2019 ein Jahr der Kontraste in Sachen Accessoires zu werden: Auffälliger und grober Schmuck steht filigranem und verspieltem Schmuck entgegen – du hast also die freie Wahl, für welchen Style du dich entscheidest oder ob du sogar beide miteinander kombinierst.

9 Tipps, mit denen du immer gut gestylt aussiehst

Was hältst du von den Schmuck-Trends für 2019? Mir gefallen die Ring-Choker und die antiken Münz-Anhänger am besten, da ich ein großer Ketten-Fan bin. Verrate mir deinen Favoriten in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/LightFieldStudios

Hat Dir "7 Schmuck-Trends, auf die wir uns 2019 freuen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?