Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Tipps & Tricks

Extensions selbst entfernen: Einfache Anleitung vom Profi

Extensions selbst entfernen: Einfache Anleitung vom Profi

Der nächste Friseurtermin lässt mal wieder länger auf sich warten, aber deine Extensions oder Haarverdichtungen sind mittlerweile viel zu weit rausgewachsen und müssen herausgenommen werden? Wir zeigen dir ein paar Tipps und Techniken vom Profi, mit denen du verschiedene Extensions super schonend selbst entfernen kannst, ohne dabei viel Eigenhaar zu verlieren, deine Haare zusätzlich zu strapazieren oder deine Extensions danach komplett wegschmeißen zu müssen!

Mit einer Haarverlängerung oder -verdichtung zaubert dir dein Friseur eine unglaubliche Haarpracht. Sie lässt dich strahlen und gut fühlen. Anfänglich vielleicht noch ein wenig ungewohnt in Pflege und Styling, liebst du sie relativ schnell und willst sie nicht mehr hergeben. Aber leider musst du das, spätestens, wenn deine Haare zu stark nachgewachsen sind.

Haarverlängerungen entfernen – aber wann?

Bei einem zu starken Ansatz ist es irgendwann kaum noch möglich, deine Haare richtig zu bürsten oder gar zu stylen. Aber nach welcher Zeit müssen Haarverlängerungen entfernt werden? Hier kommt es nicht nur darauf an, wie schnell dein Haar wächst, sondern auch auf die Art deiner Extensions. Dein Haar wächst im Durchschnitt 1 cm im Monat. Daher werden die meisten Bondings oder Klebestellen bereits nach 8 Wochen sichtbar. Hinzu kommt das Gewicht der einzelnen Extensions-Strähnen. Durch deinen natürlichen Haarausfall wird die Belastung für die verbliebenen Haare mit der Zeit immer mehr. Mit ungefähr 90-100 Haaren, die du am Tag verlierst (das ist weniger als es gerade für dich klingen mag), betrifft dies auch deine Haarverlängerung oder -verdichtung und lockert die einzelnen Strähnen an ihren Verbindungsstellen.

Extensions selbst entfernen: Dos & Don'ts

Grundsätzlich ist auch hier zu sagen, dass du dich am besten in die Hände eines Profis begeben solltest. Neben der Erfahrung, die ein Friseur mit sich bringt, benötigt es professionelles Werkzeug, ganz viel Geduld und Zeit. Also lass dir, wenn du die Extensions selbst entfernen willst, von deiner besten Freundin helfen, denn spätestens im Nacken oder am Hinterkopf wird es für dich allein zu schwierig.

Wenn du jetzt sofort loslegen willst, solltest du auf keinen Fall zu irgendwelchen Hausmitteln greifen, um deine Haarverlängerung zu entfernen. Hier heißt es: Vorsicht! Denn Nagellackentferner oder hochprozentiger Alkohol schädigen dein Haar und vor allem deine Extensions. Auch die Verwendung von Kokos- oder Babyöl hat zwar eine pflegende Wirkung auf dein Haar, aber die Verbindungsstellen sind meist sehr empfindlich im Kontakt mit Öl. So kann es passieren, dass du deine Strähnen nach dem Entfernen der Extensions nicht wiederverwenden kannst.

Anleitungen für verschiedene Methoden

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, sich die eigenen Haare zu verlängern oder zu verdichten. Genau deshalb musst du beim Entfernen der Strähnen auch unbedingt auf die Haarverlängerungs-Methode achten. Hast du Bondings oder vielleicht doch Microrings? Tape Extensions oder Tressen? Wir erklären dir für jede Methode, wie das Extensions selbst entfernen ganz einfach gelingt.

#1 Tape-Extensions entfernen

Bei diesen Haarverlängerungen werden die Extension-Strähnen mit einem speziellen Kleber auf die Haare geklebt. Diesen gilt es nun, zu lösen. Hierfür benötigst du ein spezielles Tape-Lösemittel*, meistens in der Form eines Sprays.

  1. Sprüh das Lösemittel oberhalb des Tapes auf deine Haare. So kann es zwischen die Klebestreifen gelangen.
  2. Nach einer kurzen Einwirkzeit (diese variiert je nach Produkt), kannst du ganz sanft zuerst das obere und dann das untere Tape von deinen Haaren lösen. Nicht ziehen oder reißen. Sollten sich die Extensions nicht beim ersten Versuch lösen, gib ruhig noch ein wenig mehr des Sprays auf das Haar.
  3. Den Vorgang wiederholst du Tape für Tape, Reihe für Reihe. Am besten arbeitest du dich von unten nach oben.

Extensions selbst entfernen

#2 Hair-Bondings entfernen

Auch bei Haarverlängerungen, die mit sogenannten Bondings befestigt sind, benötigst du ein Lösemittel, um die Extensions selber zu entfernen. Hier empfehlen wir dir kein Spray, sondern ein Produkt, dass du konzentrierter auf dein Haare geben kannst. Zusätzlich benötigst du bei Bonding-Extensions eine kleine Zange. Solltest du nicht bereits eine aus anderen DIY-Projekten daheim haben, raten wir dir in diesem Fall, eine speziell für Extensions geeignete Zange so kaufen. Oftmals sind auch beide Produkte in einem Set erhältlich*.

  1. Gib ein paar Tropfen des Lösemittels auf das Bonding und lass es kurz einwirken.
  2. Danach kannst du das Bonding mit der Zange greifen und ein wenig darauf herumkneten, bis es aufbricht oder sich löst.
  3. Sollte es sich nicht ganz lösen, kannst du erneut etwas von dem Lösemittel auf die Strähne geben und den Vorgang wiederholen. So oft, bis du die gesamte Strähne einfach aus den Haaren ziehen kannst.
  4. Nun kannst du mit einem feinen Stilkamm (wie diesem aus Carbon von Amazon*) die Keratin-Rückstände aus deinen Haaren kämmen. Sollten diese sich schwer lösen, gib das Lösemittel auf die Stelle in deinen Haare.

Extensions selbst entfernen

#3 Microrings entfernen

Extensions selbst zu entfernen kann super einfach sein, wie diese Methode beweisen wird. Die Verbindungsstelle zwischen deinen Haaren und den Extensions besteht aus einem Metallring mit einer Silikoneinlage, die fest zusammengedrückt werden und so deine neue Haarpracht halten. Nun müssen sie also ganz einfach wieder aufgedrückt werden.

  1. Halte eine geeignete Microring-Zange* an die schmalen Seiten des Bondings und drück nun die Zange zusammen.
  2. Der platte Microring sollte nun wieder rund werden und sich ganz einfach mit der Haarsträhne entfernen lassen.
  3. So arbeitest du dich über deinen gesamten Kopf.

#4 Hair-Weaving-Tressen entfernen

Bei dieser Methode werden dir zuerst kleine Cornrows geflochten, an denen später Haartressen mit Nadel und Faden befestigt werden. Darum ist das selbstständige Entfernen bei dieser Haarverlängerungs-Methode einfacher als bei allen anderen: Du musst einfach den Faden lösen! Danach kannst du die Strähne von den herauswachsenden Cornrows lösen. Diese musst du nun noch herausarbeiten und dein Haar danach kämmen.

Pflege & temporäre Alternativen

Ist deine Haarverlängerung, Kleber oder andere Rückstände aus deinen Haaren entfernt, kannst du die Strähnen shampoonieren und pflegen. Solltest du dir selbst die Haare färben wollen, kannst du deine Echthaar-Extensions gleich mit neufärben oder tönen.

Du möchtest die Extensions nicht selbst wieder einsetzen? Dann kannst du bis zu deinem nächsten Friseurbesuch auf Clip-Extensions* zurückgreifen. Diese nicht-permanente Haarverlängerung oder -verdichtung trägst du nur tagsüber und löst sie ganz einfach mit nur einem Handgriff vor dem Schlafengehen wieder aus deinen Haaren. Eine super Alternative!

Fehler beim Haarewaschen? Oh ja, da gibt es einiges, was man falsch machen kann! Schau nach, ob auch du den ein oder anderen Fehler gemacht hast:

11 Fehler, die fast jeder beim Haarewaschen macht

11 Fehler, die fast jeder beim Haarewaschen macht
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Roberto David

Hat Dir "Extensions selbst entfernen: Einfache Anleitung vom Profi" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich