Feuchtigkeitspflege

7 Cleansing Conditioner für alle Haartypen im Test

7 Cleansing Conditioner für alle Haartypen im Test

Sind deine Haare trotz Spülung und Pflegekuren häufig trocken und spröde? Dann könnten Cleansing Conditioner etwas für dich sein, die deine Haare in einem Waschgang sanft reinigen und pflegen, ohne wie aggressive Shampoos alle natürlichen Öle auf deiner Kopfhaut zu entfernen. Wir haben sieben Cleansing Conditioner für normale, feine, trockene, geschädigte und lockige Haare getestet und zeigen dir, welcher sich für deinen Haartyp eignet.

So wendest du Cleansing Conditioner richtig an

Cleansing Conditioner eignen sich zur regelmäßigen Anwendung für Menschen mit von Natur aus lockigem oder krausem Haar, die die Curly-Girl-Methode praktizieren. Aber auch alle anderen können von der milden Reinigung profitieren. Egal, ob du schnell fettendes oder sprödes Haar hast: Zu häufiges Haarewaschen bringt die natürliche Talgproduktion auf deiner Kopfhaut durcheinander und wirkt sehr austrocknend. Zwischen der normalen Wäsche mit Shampoo und Spülung einen Cleansing Conditioner zu verwenden, hilft, das Gleichgewicht wieder in Ordnung zu bringen und deine Haare wirklich mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wie oft du deine Haare nur mit einem Cleansing Conditioner wäschst, hängt von deiner Haarstruktur und deinem Gebrauch von Stylingprodukten ab. Generell empfehlen die meisten Hersteller, den Cleansing Conditioner bei jeder dritten Haarwäsche anstelle von Shampoo und herkömmlichen Conditioner zu verwenden. Wer viel Haarspray oder Leave-in-Produkte benutzt, sollte seine Haare außerdem gelegentlich mit einem Tiefenreinigungsshampoo* waschen.

Cleansing Conditioner im Test

Cleansing Conditioner sind in den meisten Drogerien leider noch nicht zu finden. Online oder in Friseurbedarfsläden gibt es mittlerweile in Deutschland eine größere Auswahl.

#1 Alle Haartypen: Bio Cleansing Conditioner von Unwash

Unwash Cleansing Conditioner

Die amerikanische Marke Unwash hat eine komplette Pflegelinie entwickelt, die sich um die milde Reinigung mit dem Cleansing Conditioner dreht. Alle Produkte sind frei von aggressiven Sulfaten und Parabenen und sollen gewährleisten, nie wieder einen Bad Hair Day zu bekommen. Den Unwash Bio Cleansing Conditioner kannst du in Deutschland leider nicht einzeln kaufen. Es empfiehlt sich aber ohnehin, zusätzlich das passende Reinigungsshampoo und die Feuchtigkeitsmaske von Unwash zu verwenden.

Preis: ca. 23 Euro für das Unwash Try-Me Intro Travel Kit (Bio Cleansing Conditioner + Anti-Residue Cleanse + Hydrating Masque) bei Look Fantastic*

Wirkung: Der Unwash Bio Cleansing Conditioner hat bei mir richtig gut funktioniert. Der nicht schäumende Cleansing Conditioner hat meine Haare auf jeden Fall gereinigt ohne sie zu stark zu strapazieren. Nach der Haarwäsche war bei meinen sehr trockenen Haaren noch ein Haaröl (Hemi-Squalan von The Ordinary*) nötig, um meine Spitzen zu pflegen. Ansonsten waren meine Haare schön weich und waren auch am zweiten Tag noch nicht fettig.

Enthält Silikone: Ja, allerdings das sanfte Silikon Trimethylsilylamodimethicone, das kein Build-up verursacht.

Geruch: Mild fruchtig-blumig, ein sehr „sauberer Geruch“

Geeignet für: Im Wechsel mit Reinigungsshampoo für alle Haartypen, die mehr Pflege benötigen. Da dieser Cleansing Conditioner die Haare nicht beschwert, eignet er sich auch für feines und schnell fettendes Haar.

#2 Lockiges und krauses Haar: Bed Head Calma Sutra von TIGI

Bed Head TIGI Cleansing Conditioner

In der TIGI Bed-Head-Pflegeserie gibt es einen Cleansing Conditioner, der für lockiges und welliges Haar entwickelt wurde, sich laut Hersteller aber auch für andere Haartypen eignet. Das Produkt enthält Babassu- und Paranuss-Öl, das Frizz bekämpfen soll.

Preis: ca. 11,50 Euro bei Amazon*

Wirkung: Dank des praktischen Pumpspenders lässt sich Calma Sutra beim Duschen gut dosieren. Die sulfatfreie Formel schäumt nicht und hat meine Haare daher auch nicht ausgetrocknet. Meine Haare waren anschließend schön weich und glänzend, am zweiten Tag jedoch schon etwas fettig.

Enthält Silikone: Ja (Dimethicone)

Geruch: intensiv fruchtig

Geeignet für: Da dieser Cleansing Conditioner Öle enthält, eignet er sich für Naturlocken oder zur täglichen Anwendung (im Wechsel mit Shampoo und Conditioner).

14 Hair Must-Haves für lockige Haare

14 Hair Must-Haves für lockige Haare
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)

#3 Trockenes Haar: Hydration Support von HIF

HIF Hydration Cleansing Conditioner

Dieser Cleansing Conditioner von HIF („Hair is Fabric“) stammt wie auch die Kult-Hautpflegeserie The Ordinary von der kanadischen Marke Deciem. Die Anwendung dieses Produkts ist anders als bei den anderen Cleansing Conditionern, da es zur täglichen Haarwäsche und nicht im Wechsel mit Shampoo empfohlen wird. Das Konzept von HIF: Behandle deine Haare wie Feinwäsche, die du auch nicht mit aggressivem Waschmittel waschen würdest. Leider sind die Cleansing Conditioner von HIF derzeit nur in der kleinen 180-ml-Tube erhältlich und daher nicht sonderlich preiswert. Den großen Pumpspender soll es aber bald wieder geben und immerhin sparst du dir mit diesem Produkt zusätzliches Shampoo und Conditioner.

Preis: 30 Euro bei Deciem*

Wirkung: Anders als die anderen Cleansing Conditioner in unserem Test schäumt dieses Produkt leicht und hat eine angenehme cremige Konsistenz. Meine Haare haben sich nach dem Waschen mit Hydration Support superweich angefühlt und waren spürbar mit Feuchtigkeit versorgt. Eine Leave-In-Kur oder ein Haaröl waren anschließend nicht mehr nötig.

Enthält Silikone: Nein

Geruch: dezenter „sauberer“ Geruch

Geeignet für: Von der Pflegewirkung her ist dieser Cleansing Conditioner der beste für trockene und spröde Haare. Allerdings ist es wahrscheinlich, dass du am zweiten Tag Trockenshampoo auftragen oder das Produkt täglich verwenden musst, um strähnige Haare zu vermeiden.

#4 Feines Haar: Volume Support von HIF

Hif Volume Support

Volume Support mit Bio-Peptiden ist eines von zwei derzeit noch nicht restlos ausverkauften HIF-Produkten. Auch dieser Cleansing Conditioner ist derzeit leider nur in der kleinen Tube erhältlich, die bei sparsamen Gebrauch aber für einige Anwendungen reicht.

Preis: 35 Euro bei Deciem*

Wirkung: Dieser ebenfalls cremige und schäumende Cleansing Conditioner hat eine spürbar andere Wirkung als die Sorte Hydration Support. Ich musste anschließend noch ein Haaröl verwenden, da sie sonst zu spröde gewesen wären. Mit zusätzlicher Pflege hat mich aber auch dieser Cleansing Conditioner überzeugt, da meine Haare am Tag danach immer noch frisch gewaschen und nicht fettig wirkten.

Enthält Silikone: Nein

Geruch: dezenter „sauberer“ Geruch

Geeignet für: Vor allem für feines und schnell fettendes Haar, für das die anderen Cleansing Conditioner zu beschwerend sind.

Tricks, wie du feines Haar sofort voller wirken lässt

Tricks, wie du feines Haar sofort voller wirken lässt
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)

#5 Normales und trockenes Haar: Detoxifying Conditioner von Faith in Nature

Faith in Nature Conditioner

Streng genommen ist dieses Produkt kein Cleansing Conditioner, sondern ein herkömmlicher Conditioner, der nach dem Shampoo angewendet werden soll. Auf Amazon empfehlen aber viele Kundinnen die sulphat-, paraben- und silikonfreien Spülungen für die Curly-Girl-Methode. Außerdem sind alle Produkte von Faith in Nature vegan und garantiert frei von Tierversuchen.

Preis: 8 Euro bei Amazon*

Wirkung: Der Detoxifying Conditioner hat meine Haare schön weich gemacht, aber auch nicht zu sehr beschwert. Nach dem Trocknen fühlten sich meine Haare tatsächlich auch gereinigt an. Am nächsten Tag legte sich dieses Gefühl jedoch und ich musste mit etwas Trockenshampoo nachhelfen.

Enthält Silikone: Nein

Geruch: Ein natürlicher und intensiver Zitronenduft – mein absoluter Testsieger in dieser Kategorie. Noch besser riecht sogar die Variante Grapefruit + Orange*.

Geeignet für: Normales und trockenes Haar, das zwischendurch etwas mehr Pflege braucht. Ansonsten für alle, die natürliche und intensive Düfte lieben.

#6 Trockenes und lockiges Haar: Hyaluronic Moisture Kick von Schwarzkopf Professional 

Schwarzkopf Cleansing Conditioner

Schwarzkopf hat mehrere Cleansing Conditioner im Angebot, die du allerdings nur online oder im Friseurbedarf bekommst. Die reinigende Wirkung entsteht durch Mizellenwasser, während Hyaluronsäure bei dieser Variante für Feuchtigkeit sorgt.

Preis: 10 Euro bei Amazon*

Wirkung: Dieser Cleansing Conditioner schäumt ganz leicht und lässt sich daher gut im Haar verteilen. Nach dem Trocknen hatten meine Haare zwar keinerlei Frizz, fühlten sich aber an, als wäre eine wachsige Schicht darüber. Wirklich frisch gewaschen fühlten sie sich leider nicht an.

Enthält Silikone: Ja

Geruch: dezenter „sauberer“ Geruch

Geeignet für: Trockenes und lockiges Haar, das zwischendurch einen Feuchtigkeits-Kick benötigt. An Tagen, an denen ich dieses Produkt verwendet habe, habe ich meine Haare lieber in einem Pferdeschwanz getragen, da sie etwas strähnig wirkten. Wer das ertragen kann, bekommt hiermit ein gut pflegendes Produkt.

Haar-Beratung: Welche Haarkur passt perfekt zu deinen Haaren?

#7 Geschädigtes und lockiges Haar: Peptide Repair Rescue von Schwarzkopf Professional

Bonacure Cleansing Conditioner

Auch dieser Cleansing Conditioner von Schwarzkopf reinigt mit Mizellenwasser und wurde speziell für geschädigtes Haar entwickelt.

Preis: ca. 10 Euro bei Amazon*

Wirkung: Ähnlich wie auch die Sorte Bonacure Hyaluronic Moisture Kick lässt sich dieser Cleansing Conditioner gut im Haar verteilen, hinterließ bei mir aber kein sauberes Gefühl nach dem Trocknen. Meine Haare waren zwar weich, hatten aber keinen schönen Glanz und wirkten etwas strähnig.

Enthält Silikone: Ja

Geruch: dezenter „sauberer“ Geruch

Geeignet für: Stark geschädigtes oder lockiges Haar, das intensive Pflege gut vertragen kann und nicht schnell fettet.

11 Fehler, die fast jeder beim Haarewaschen macht

11 Fehler, die fast jeder beim Haarewaschen macht
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)

 

 

Bildquelle:

desired

Hat Dir "7 Cleansing Conditioner für alle Haartypen im Test" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich