Pädagogik studieren

Frage: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Lehrer zu werden und was verdient man als Lehrer? Welche Aufstiegschancen hat man?

Antwort: Hallo,

um Lehrer zu werden, musst Du erst einmal Lehramt studieren und dazu brauchst Du das Abitur. Nur an Berufsfachschulen sind Quereinstiege möglich. Grundsätzlich sollten Lehrer außerdem gut mit anderen Menschen umgehen können. Sie müssen gut erklären können und dürfen keine Scheu haben, vor großen Gruppen zu reden. Nicht nur das Fach, das Du einmal unterrichten möchtest, sollte für Dich spannend sein, Du solltest vor allem Spaß daran haben, den Kindern Dein Wissen auch zu vermitteln.

Hast Du Dich für Fächer Deiner Wahl entschieden, geht es ans Studium. Da beliebte Fächer wie Deutsch oder Englisch an den meisten Universitäten zugangsbeschränkt sind, hilft Dir eine gute Abinote weiter. Eine bessere Wahl ist es aber oftmals, Fächer zu studieren, in denen Lehrer gesucht werden. Das sind meist die Naturwissenschaften, wie zum Beispiel Physik. Spaß machen sollte Dir das Fach aber allemal, schließlich wirst Du in Deinem Berufsleben noch lange damit zu tun haben.

Nach dem Studium beginnt für angehende Lehrer erst einmal das Referendariat, bevor sie ins richtige Berufsleben einsteigen. Da Du als Lehrer in der Regel verbeamtet wirst (zumindest ist das derzeit noch so), erfolgt die Bezahlung über die Beamtentarife, beziehungsweise über die Beamtenbesoldung. Nicht immer wirst Du jedoch automatisch verbeamtet, auch ein normales Angestelltenverhältnis ist möglich. Da Angestellte im Gegensatz zu Beamten Sozialabgaben zahlen müssen, reduziert sich der Verdienst entsprechend.

Je nach Art der Schule, nach Alter und nach Jahren im Dienst ändert sich die Besoldung. So verdient ein Gymnasiallehrer mehr als ein Grundschullehrer und der Verdienst steigt mit den Jahren, die Du als Lehrer beschäftigt wirst. Bestimmt werden diese Tarife von den Ländern – das bedeutet, dass die Bezahlung in verschiedenen Bundesländern unterschiedlich sein kann. Eine aktuelle Übersicht für die Besoldung in NRW findest Du zum Beispiel hier.

Hier kannst Du erkennen, dass ein Referendar im Schnitt zwischen 800 und 1000 Euro verdient. Der weitere Verdienst hängt dann wie gesagt von der Besoldungsgruppe und Stufe ab. Genauere Erklärungen dazu bietet Dir info-beamte.de. Als groben Wert kann man jedoch sagen, dass der deutsche Durchschnitts-Lehrer im Beamtenstatus auf etwa 2700 Euro monatlich kommt.

Aufstiegschancen gibt es in dem Sinne nicht, da Du ja automatisch in der Besoldung steigst. Allerdings kannst Du jederzeit Fortbildungen machen, um weitere Fächer unterrichten zu können. Außerdem kannst Du Dich zur Konrektorin und schließlich auch zur Rektorin einer Schule qualifizieren. Damit steigst Du dann auch im Verdienst.

Weitere Infos zur Besoldung findest Du auf den Seiten der zuständigen Besoldungsämter. Für NRW wäre das zum Beispiel das Landesamt für Besoldung und Versorgung.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?