Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Die Wahrheit: 8 Gründe, wieso Menschen wirklich fremdgehen!

Studie

Die Wahrheit: 8 Gründe, wieso Menschen wirklich fremdgehen!

Wer an Fremdgehen denkt, hat vermutlich unweigerlich sexuelle Begierde als Grund im Kopf. Und auch wenn dieses Verlangen sicherlich häufig eine Rolle spielen kann, offenbarte eine amerikanische Studie nun Überraschendes. Sie identifizierte acht wahre Gründe dafür, dass Menschen fremdgehen – und mit einigen von ihnen hätten wir wirklich nicht gerechnet. 

Laut Studie: 8 wahre Gründe fürs Fremdgehen

Wenn wir eines aus Filmen gelernt haben, dann, dass Seitensprünge mit einem tiefen Blick in die Augen eines anderen Menschen, unzähmbarem sexuellen Verlangen und meist einem Missverständnis beginnen. Doch im echten Leben scheint das Ganze ein wenig anders auszusehen, wie eine amerikanische Studie nun herausfand. Drei Forschende der US-amerikanischen University of Maryland wollten mit ihrer Studie herausfinden, was Menschen zum Betrügen antreibt. Dazu befragten sie knapp 500 Menschen, die ihre/n Partner*in bereits mindestens einmal betrogen haben, zu den Gründen für ihr Handeln. Ganze 77 Fragen mussten die Teilnehmenden beantworten, die speziell auf die Beweggründe für das Fremdgehen ausgelegt waren. Die Ergebnisse waren dabei ziemlich überraschend ...

1. Wut

Als häufigstes Motiv für einen Seitensprung nannten die Teilnehmenden tatsächlich Wut. Dabei handelt es sich laut ihnen entweder um Wut auf den/die Partner*in einen Streit oder aber aufkeimende Wut wegen unausgesprochener Differenzen. Zahlreiche Befragte verrieten außerdem, aus Wut auf einen Seitensprung des Partners oder der Partnerin nur darauf reagiert zu haben. Die Rache hätte ihnen angeblich Genugtuung verschafft.

2. Selbstwert

An zweiter Stelle konnte sich mangelndes Selbstwertgefühl einreihen. Zahlreiche Antworten gaben an, dass die Betrügenden den Schritt gegangen seien, um sich besser zu fühlen und sich die fehlende Bestätigung zu holen. Kleine Aufmerksamkeiten im Alltag, die die Wertschätzung des Partners oder der Partnerin zeigen, scheinen also besonders wichtig zu sein und sollten auf keinen Fall im Alltag untergehen!

3. Zu wenig Liebe

Tja, so bitter diese Erkenntnis auch sein mag, mangelnde Liebe führt deine*n Partner*in möglicherweise ziemlich schnell in die Arme einer anderen Person. Zahlreiche Befragte gaben an, sich nicht sicher gewesen zu sein, ob ihr Lieber oder ihre Liebste der oder die Richtige für sie gewesen sei. Diejenigen, die dieses Motiv als Grund zum Fremdgehen angaben, hatten laut den Ergebnissen der Forschenden weniger Angst davor, mit ihrer Affäre erwischt zu werden. Sie zeigten sich sogar mit ihr in der Öffentlichkeit und luden sie zu Dates ein. Die Affäre diente sozusagen als Strategie zum schnellen Ausstieg aus der eigenen Beziehung.

Video-Tipp: Die schönsten Liebesbeweise für deinen Partner oder deine Partnerin:

4. Ungewissheit

Als vierter Grund kristallisierte sich die Ungewissheit einiger Partner*innen heraus. In ihren Beziehungen schien nicht klar gewesen zu sein, an welchem Punkt sie überhaupt stünden, weswegen ihnen die Ernsthaftigkeit nicht bewusst gewesen war. Wichtig also, rechtzeitig klar anzusprechen, was die eigenen Erwartungen an eine Beziehung zu einer anderen Person sind, so kann es erst gar nicht zu einem so unschönen Missverständnis kommen.

5. Lust auf Neues

Auch wenn du sicher nicht auf jeden absurden Wunsch deines Partners oder deiner Partnerin eingehen solltest, hinter dem du nicht selbst stehst, solltest du zumindest offen für Neues bleiben. Denn dass es schnell im Fremdgehen enden kann, zeigt Grund Nummer Fünf. Mehrere Befragte gaben an, Lust auf etwas Neues gehabt zu haben, um ihrer Langenweile in der eigenen festen Beziehung aus dem Weg zu gehen.

6. Ablehnung

Wer möchte schon gerne bei einer Person bleiben, die einen ständig abblockt und Nähe –egal ob körperlich oder emotional – nicht mehr zulässt? Nur die wenigsten, weswegen auch Ablehnung es in die Top Acht der Gründe zum Fremdgehen schaffte. In einer Beziehung sollte man füreinander da sein und Gefühle und Gedanken offen ansprechen, nur so kann die Bindung zueinander bestehen bleiben oder sogar wachsen.

Sag mal.. Für Paare - Das Paar-Spiel mit tiefgründigen Fragen für mehr Vertrauen
Sag mal.. Für Paare - Das Paar-Spiel mit tiefgründigen Fragen für mehr Vertrauen

7. Sexuelles Verlangen

Na, hast du dich schon gefragt, wo sexuelles Verlangen als Grund bleibt? Keine Sorge, auch wenn dieses Motiv erstaunlich spät zum Tragen kommt, gehörte es natürlich trotzdem zu einem der häufigsten Gründe für das schmerzhafte Fremdgehen. Die Befragten gaben dieses Motiv allerdings nur selten als einziges an, stattdessen nannten sie es größtenteils im Zusammenhang mit anderen Gründen.

Überraschend: Bei nur 53 Prozent kam es bei der Affäre tatsächlich zum Geschlechtsverkehr. Zu den häufigeren Aktivitäten zählen mit 72 Prozent Kuscheln und 86 Prozent Küssen. Hättest du das gedacht?

8. Gelegenheit

Auch das beliebte Klischee des Ausrutschers wegen Alkohols kommt in den Top Acht Gründen für das Fremdgehen nicht zu kurz. Als letztes und damit achtes Motiv konnten die Forscher die Gelegenheit ausmachen. Demnach seien es vor allem günstige Situationen gewesen, die im Zusammenspiel mit einem oder mehreren der anderen Faktoren dazu führten, dass Menschen in Beziehungen fremdgegangen sind. Personen, die aus einer Gelegenheit heraus agierten, hatten der Studie zufolge deutlich kürzere Affären als solche, die beispielsweise aus mangelnder Liebe oder Wut agierten.

Welche Auswirkungen hatten Affären auf die Beziehungen?

Weiter fand die Studie heraus, dass Frauen deutlich längere Affären aufrecht hielten als Männer. Grund dafür dürfte vor allem ihre engere Bindung sein, die ihnen ein besseres Gefühl beim Fremdgehen geben konnte. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen sind Frauen auch diejenigen, die ihren Seitensprung deutlich häufiger gestehen. Rund 50 Prozent der Befragten gaben an, ihrem Partner oder ihrer Partnerin davon berichtet zu haben, die meisten davon Frauen. Männer scheinen ihre Affären also deutlich häufiger zu verheimlichen, vielleicht auch deswegen, weil sie ihnen weniger Bedeutung beimessen als Frauen. Nur eine von zehn Affären endete tatsächlich in einer Beziehung, One Night Stands endeten meist nach nur einer Nacht und machten ihrem Namen damit alle Ehre.

Überraschenderweise fanden die Forschenden heraus, dass nur eine von fünf Beziehungen tatsächlich durch einen Seitensprung in die Brüche ging. 28,3 Prozent der Betrogenen erfuhren nie etwas von der Affäre, 21,8 Prozent verziehen hingegen den Vertrauensbruch und gaben der Beziehung eine zweite Chance. Gründe wie etwa mangelnde Liebe, Wut oder fehlendes Selbstwertgefühl führten am häufigsten zu einer Trennung.

Auch zahlreiche Promis sind ihren Partner*innen in der Vergangenheit fremdgegangen, einige von ihnen konnten ihre Beziehung anschließend trotzdem retten und sind noch heute glücklich zusammen: 

Schamlos hintergangen: 20 Stars, die eine Affäre hatten

Schamlos hintergangen: 20 Stars, die eine Affäre hatten
BILDERSTRECKE STARTEN (22 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/proud_natalia

Hat Dir "Die Wahrheit: 8 Gründe, wieso Menschen wirklich fremdgehen!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich