Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Beziehung
  4. Seitensprung
  5. Micro Cheating: Ab wann ist es wirklich Fremdgehen?

Grauzone

Micro Cheating: Ab wann ist es wirklich Fremdgehen?

Betrogen zu werden ist ein unglaublich schmerzhaftes Gefühl! Dann kann Liebe schnell in Hass umschlagen, Selbstzweifel schalten sich ein und die Angst, jemals wieder zu Vertrauen, wächst ins Unermessliche. Kennst du den Spruch: „Wer einmal fremdgeht, tut es wieder”? Doch ab wann ist Fremdgehen eigentlich Fremdgehen und was bedeutet Micro Cheating in diesem Zusammenhang? Wir klären auf.

Was ist Micro Cheating?

Vorab: Jeder definiert in seiner eigenen Beziehung Fremdgehen natürlich individuell. Vor allem, wenn man eine offene Beziehung führt, wird dieses Thema noch einmal ganz anders betrachtet und wahrgenommen. Wir gehen nun aber davon aus, dass eine monogame Beziehungsform vorherrscht, in der kein Platz für eine dritte Person gestattet ist. Dann bedeutet Micro Cheating Folgendes:

Der Begriff wurde vor allem durch soziale Netzwerke wie Instagram und Co. populär und beschreibt nicht das „typische” Fremdgehen – wie Fremdknutschen oder mit jemand anderem als dem Partner oder der Partnerin schlafen – sondern vielmehr den emotionalen Betrug. Beim Fremdgehen gibt es immer eine Grauzone! Ist mein Verhalten noch okay? Kann ich mein Verhalten noch rechtfertigen? Wenn mein*e Partner*in davon wüsste, würde es ihn oder sie verletzen? Fragen über Fragen. Micro Cheating ist also nicht der körperliche Betrug, sondern findet im Kopf statt. Das kann ein heimlicher Flirt mit dem Arbeitskollegen sein oder die Party-Bekanntschaft, die unter falschem Namen eingespeichert wurde. Micro Cheating wird oft zunächst gar nicht als Betrug wahrgenommen, da die Dinge, die falsch laufen, nicht so greifbar sind wie beispielsweise das Aufwachen in einem fremden Bett.

6 Anzeichen fürs Micro Cheating

Obwohl Micro Cheating meist heimlich geschieht, gibt es einige Dinge, an denen du das Verhalten erkennen kannst. Oder andersherum: Bist du dir selbst vielleicht gerade nicht sicher, ob du den „kleinen Betrug” begehst? Dann kannst du einmal unsere Liste durchgehen und dich fragen, was davon auf dich zutrifft:

  1. Du verschweigst deine Beziehung, um mit anderen zu flirten
  2. Du speicherst eine Person unter einem falschen Namen ein
  3. Du löschst heimlich Chatverläufe oder bestimmte Nachrichten
  4. Du drehst dein Handy immer um, sodass der Partner oder die Partnerin nichts sehen kann
  5. Benachrichtigungen von bestimmten Personen werden auf stumm gestellt
  6. Du teilst Dinge nicht mehr zuerst mit deinem*r Partner*in, sondern einem Kontakt in deinem Handy
Liebe – alles nur Humbug? Das sagt die Wissenschaft Abonniere uns
auf YouTube

Was kannst du tun, wenn du von Micro Cheating betroffen bist?

Wenn du feststellst, dass dein Schatz Micro Cheating begeht oder vielleicht auch sogar du selbst, lautet die Devise in erster Linie: Kommunikation! Sprecht unbedingt darüber, was euch vielleicht fehlt, was ihr euch wünscht oder findet zusammenheraus, wie es dazu kommen konnte. Wenn ihr das wisst, arbeitet daran! Es ist noch nicht zu spät, ihr könnt eure Beziehung auf jeden Fall noch retten. Vorausgesetzt natürlich, ihr beide wollt das. Manchmal ist es eben auch der richtige Schritt, gemeinsam zu entscheiden, getrennte Wege zu gehen.

Gründe fürs Fremdgehen gibt es wohl einige – zumindest, wenn man denjenigen glaubt, die es getan haben. Doch vielleicht liegt es auch einfach in deiner Natur, weil du einem dieser Tierkreiszeichen angehörst?!

Immer Fremdgeher: Diese Sternzeichen bleiben dir niemals treu

Immer Fremdgeher: Diese Sternzeichen bleiben dir niemals treu
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)
Bildquelle: Unsplash / Priscilla Du Preez

Hat dir "Micro Cheating: Ab wann ist es wirklich Fremdgehen?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: