Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Secondhand-Brautkleid: Darauf solltest du beim Kauf achten

Vintage-Trend

Secondhand-Brautkleid: Darauf solltest du beim Kauf achten

Das Brautkleid ist für viele Frauen wohl das schönste Kleidungsstück in ihrem Schrank. Leider verbringt es dort auch viel zu viel Zeit, wird es meist doch nur einmal im Leben getragen. Natürlich ist das Hochzeitskleid eine tolle Erinnerung, trotzdem entscheiden viele Frauen sich dafür, es später wieder zu verkaufen. Und das ist für andere die Gelegenheit, ihr perfektes Secondhand-Brautkleid zu finden. Das spart nicht nur Geld und ist nachhaltiger, sondern kann auch dazu führen, dass du ein echtes Vintage-Unikat findest. Wir erklären, worauf du bei der Suche achten solltest!

Mode Secondhand zu kaufen ist in! Und wo würde sich das besser anpassen, als bei einem Kleidungsstück, das man ohnehin nur einmal im Leben trägt? Das Angebot an Hochzeitskleidern auf Secondhand-Plattformen wie vinted ist groß. Immer mehr Bräute entscheiden sich, ihrem Kleid nach der Hochzeit ein zweites Leben zu schenken. Und auch offline boomt der Markt mit Vintage-Brautkleidern.

Secondhand-Brautkleid: Online oder im Geschäft?

Zukünftige Bräute können sich sowohl online als auch im Geschäft auf die Suche nach einem Secondhand-Brautkleid machen. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Im Geschäft gibt es natürlich den eindeutigen Pluspunkt, dass man das Kleid direkt anprobieren kann und auch mögliche Mängel direkt bemerkt. Gleichzeitig ist die Auswahl natürlich nicht so groß. Online kannst du direkt nach Kleidern bestimmter Marken oder in bestimmten Stilen suchen. In Online-Secondhandshops wie Momoxfashion oder Sellpy wurde die Ware vor dem Onlinestellen von den Betreibern noch einmal begutachtet. Aber auch auf Plattformen wie vinted, hast du die Möglichkeit, die Verkäuferin vorher noch einmal zu kontaktieren und zum Beispiel nach weiteren Fotos oder genaueren Maßen zu fragen. Die Betreiber der Plattform empfehlen jedoch, das Kleid später direkt über den „Kaufen“-Button zu erwerben und nicht über eine private Absprache. So ist es der Kauf über die Plattform versichert. Gerade bei teureren Kleidern ist das sehr sinnvoll.

Lässt sich das Kleid noch ändern?

Selten passt ein Kleid direkt beim ersten Anprobieren perfekt. Gerade bei Corsagen oder Kleidern, die man ohne BH tragen muss, ist ein genauer Sitz wichtig. Bei der Suche nach einem Secondhand-Brautkleid solltest du dich also entweder auf weniger kompliziert geschnittene Modelle konzentrieren oder vorher abklären, dass das Kleid sich bei einer Schneiderin oder einem Schneider später noch anpassen lässt. Das lässt sich insbesondere im Geschäft oder aber im direkten Kontakt mit der Verkäuferin auf einer Secondhand-Plattform klären.

Es muss nicht immer ein „echtes“ Brautkleid sein!

Wenn du online nach einem Vintage-Brautkleid suchst, dann kann es auch hilfreich sein, die Suchbegriffe zu variieren. Denn nicht immer muss es ein „echtes“ Brautkleid sein. Wenn du ein Kleid im Vintage- oder Boho-Stil suchst, kann es auch sinnvoll sein, nach „weißem Bohokleid“ oder „weißem Vintagekleid“ zu suchen. Das erhöht nicht nur die Auswahl, sondern führt auch dazu, dass du echte Schnäppchen findest. Denn während Brautkleider, die auch als solche gedacht sind, oft sehr teuer sind, sieht es bei normalen weißen Kleidern oft ganz anders aus.­­­

Wow! Das sind die schönsten Brautkleider der Stars

Wow! Das sind die schönsten Brautkleider der Stars
BILDERSTRECKE STARTEN (31 BILDER)
Bildquelle:

istock/tdubphoto

Hat Dir "Secondhand-Brautkleid: Darauf solltest du beim Kauf achten" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich