Sex
Jessica Tomalaam 13.07.2016

Sex ist gesund und macht glücklich. Ob wilder Sex, Kuschelsex oder auch ausgefallene Rollenspiele – sich gegenseitig zu verwöhnen macht einfach Spaß. Gerade, wenn Dein Partner mal nicht gut drauf ist, Stress oder Sorgen hat, ist wilder Sex die beste Therapie. Wichtig dabei ist, dass Du seine jeweilige Stimmung richtig einordnen und entsprechend darauf regieren kannst.

Du kennst es wahrscheinlich von Dir selbst – Deine eigene Stimmung spiegelt sich auch in Deinem Verlangen nach Sex wieder. Bist Du eher traurig, dann steht Dir der Sinn nach Kuschelsex, hast Du dagegen einen Höhenflug ist auf jeden Fall wilder Sex angesagt! Wir sagen Dir, welchen Sex er bei verschiedenen Stimmungen bevorzugt.

Sex

Ob wild oder kuschlig – Die Stimmung Deines Partners verrät es Dir!

 

Hemmungsloser und wilder Sex

Seine Stimmung

Dein Freund hat seine Kumpels beim Sport geschlagen oder einen erfolgreichen Business-Deal abgeschlossen? Dann nehmen seine männlichen Hormone überhand und bringen das Tier in ihm zum Vorschein. Wilder Sex ist nun genau das, was er braucht. Das Alphamännchen will jetzt seinen Spaß und er würde Dich am liebsten bei einem schnellen Quickie vernaschen. Die besten Stellen für einen Quickie findest Du hier.

So bringst Du ihn um den Verstand

Auch wenn das jetzt ungewöhnlich klingt: geh es erst mal langsam an. Zieh Dich an einer Stelle der Wohnung aus, wo er Dich nur ein wenig sehen kann. Wenn er auf Deinen Körper schaut, wird er noch heißer als er es sowieso schon ist. Auch wenn er auf Dich zukommt – lass ihn trotzdem noch ein bisschen schmoren. Er darf Dich berühren, aber nicht an den Stellen, die er gerne anfassen würde. So heizt Du seine Stimmung noch mehr an und wildem Sex steht nichts mehr im Wege! Ein kleiner Blow Job, bei dem Du vor ihm auf die Knie gehst, wird ihn noch mehr anturnen.

Nach ein paar Minuten wird es Zeit, ihm das Zepter in die Hand zu geben. Am Besten würde ihm wohl eine Stellung gefallen, in der er Dich im Stehen nimmt. Seine aufgestaute Energie kann er so am besten loswerden, da er Dich festhalten muss und gleichzeitig seine urzeitlichen Wünsche gestillt werden. Zum Wahnsinn treibst Du ihn, wenn Du ihn auch noch durch hingebungsvolles Stöhnen anheizt. Das pusht sein Ego noch mehr und wird ihm einen weiteren Höhepunkt des Tages bescheren. Wilder Sex weckt einfach das Tier in jedem Mann!

Sinnlich und ruhig

Sex

Melancholische Stimmung? Probier’s mit Kuschelsex

Seine Stimmung

Es muss nicht immer wilder Sex sein! Auch Männer brauchen ab und zu einmal ganz romantischen Sex, bei dem sie sich Dir voll hingeben und stundenlang kuscheln wollen. Die Frage ist nur: wann? Psychologen gehen davon aus, dass gemeinsame Erlebnisse Hormone ausschütten, die ihn und auch Dich nach Nähe verlangen lassen. Und genau das wird in sinnlichem Sex ausgelebt. Wenn Ihr also im Urlaub, in fremder Umgebung seid, er einen neuen Job hat oder auch wenn ein bekanntes Pärchen sich getrennt hat, dann habt Ihr beide vielleicht den Wunsch Euch besonders nahe zu sein. Das Gleiche gilt bei aufregenden Aktivitäten, einem Bungee-Sprung zum Beispiel. Hervor tritt dann das Gefühl, dass man etwas Bodenständiges braucht. Kuschelsex kommt Euch dann eher gelegen als wilder Sex.

Faul und Gelassen?

Seine Stimmung

Auch das muss einmal sein. Wenn Dein Schatz einen anstrengenden Tag hatte, bei dem er sich mit seinem Chef, einem Projekt oder mit nervigen Verwandten rumschlagen musste, will er sich am Abend einfach nur entspannen. Natürlich auch beim Sex. Er wünscht sich jetzt Sex, bei dem er nicht viel tun muss und trotzdem Spaß hat. Das fordert also Deine ganze Initiative. Lass ihn bloß nicht denken, dass es jetzt wilder Sex ist, den Du von ihm erwartest. Denn auch, wenn er Dir sonst problemlos wilden Sex bietet, lassen ihn Deine hohen Erwartungen in so einer Situation vielleicht sogar an sich zweifeln. Wenn Du ihm jedoch das Gefühl gibst, dass Du ihm alle Entscheidungen abnimmst und ihn verwöhnen wirst, wird das sein Herz höher schlagen lassen. Wilder Sex kann es ja trotzdem werden!

So lässt Du seine Seele baumeln

Du willst Sex, obwohl er schon fast schlapp macht? Dann übernimm die Initiative. Überrasch ihn mit einem Strip, während er auf der Couch liegt oder es sich sogar schon im Bett gemütlich gemacht hat. So bist Du schon ausgezogen und er muss nichts mehr dafür tun. Nun kannst Du Dich ihn langsam ausziehen und seinen Körper liebkosen. So kann er sich ganz bestimmt – egal wie fertig er eigentlich ist – nicht mehr gegen Dich und Deine Verführungskünste wehren. Ganz verrückt machst Du ihn, wenn Du Dich mit dem Rücken zu ihm auf seinen Schoß setzt. So muss er nichts tun und kann Dich überall dort berühren, wo er will. Und das Beste: Du machst die ganze Arbeit, während er sich genüsslich zurücklehnen kann. Auch für Dich ist diese Stellung optimal, denn da Du ihn in dieser Stellung sehr intensiv spüren kannst, lässt Dein Höhepunkt nicht lange auf sich warten.

Bilquelle: iStock/gpointstudio, iStock/KatarzynaBialasiewicz

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?