Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Genial!

Kleine Wohnung einrichten: Diese 12 Tipps sorgen für mehr Platz

Kleine Wohnung einrichten: Diese 12 Tipps sorgen für mehr Platz

Eine kleine Wohnung gemütlich, aber auch praktisch zu gestalten, ist mit besonderen Herausforderungen verbunden. Aber klein heißt nicht zwangsläufig eng. Wir verraten dir 12 Tipps, wie du deine kleine Wohnung perfekt einrichtest und alle Räume zu echten Raumwundern werden.

Unsere Vorstellungen von einer Traumwohnung entsprechen meist nicht der Realität des Wohnungsmarktes. Besonders in den Großstädten sind schöne, große und vor allem bezahlbare Wohnungen Mangelware. Die meisten vier Wände, gerade in den beliebten Großstadt-Vierteln, sind sehr klein. Aber auch die kann man super schön, gemütlich und gleichzeitig praktisch einrichten. Du musst nur unsere 12 Tipps beachten:

Tipp #1: Weniger ist mehr

Das gilt leider nicht nur für Möbel und Deko, sondern auch für Kleidung und Geschirr. Das heißt also: Regelmäßiges Ausmisten ist ein Muss! Denn du hast in deiner Wohnung einfach nicht endlosen Stauraum. Sobald du das akzeptiert hast, fällt dir das Trennen von Dingen leichter und es tut der Seele gut. Am besten schaffst du eine gute Mischung zwischen Dingen, die du liebst, und Dingen, die du auch benötigst.

Tipp #2: Auf helle Farben setzen

Beige, Sand, Ocker oder ein helles Apricot: Das sind die perfekten Farben, wenn du eine kleine Wohnung einrichten willst. Denn sie lassen jeden Raum automatisch größer und weiter wirken. Besonders cremige Pastellfarben wirken wohnlich, Holz-und Naturtöne lassen kleine Räume dafür freundlich und leicht wirken. Aber auch Weiß intensiviert Tageslicht und rückt Wände auseinander.

Besonders helle Beige-Töne in Kombination mit Naturmaterialien machen einen Raum optisch größer.

Tipp #3: Ton in Ton arbeiten

Auf Farben musst du aber auch bei Textilien wie Vorhängen, Teppichen und Kissen achten. Die sollten in einem kleinen Raum unbedingt aufeinander abgestimmt sein. Das wirkt harmonischer und gibt dem ganzen einen Rahmen.

Tipp #4: Auf Multifunktionsmöbel setzen

Multifunktionsmöbel? Ja, das klingt nicht sonderlich sexy, aber schafft dir in deiner kleinen Wohnung unglaublich viel Raum und Aufbewahrungsmöglichkeiten. Achte also beim Kauf deiner Möbel unbedingt darauf, dass sie eine Doppelfunktion haben. Unsere Favoriten: Schlafsofas, Couchtische mit integrierten Schubladen oder ein Klappbett im Schrank!

Die 13 schönsten Ikea-Hacks für dein Schlafzimmer

Tipp #5: Prioritäten setzen

Wenn du viel von zuhause aus arbeitest, macht es natürlich auch Sinn, dass du dir einen großen Schreibtisch anschaffst, statt einer Sofalandschaft. Bekommst du oft Besuch? Dann investiere in ein Sofa, aber wähle vielleicht ein kleineres Bett. Wenn du abends sowieso nur auf der Couch isst und dabei Netflix schaust, dann ist kein großer Esstisch nötig. Achte also bei jeder Anschaffung darauf, ob du das Möbelstück auch wirklich oft nutzten wirst.

Schon ein kleiner Schreibtisch bietet die perfekte Möglichkeit zum Arbeiten, Essen und für Freizeitaktivitäten.

Tipp #6: Jeden Winkel optimal ausnutzen

Kleine Nischen und versteckte Ecken – die werden bei der Einrichtungen und Gestaltung oft und gerne vergessen. Dabei bieten sie den perfekten Platz für Schränke oder Regale. Auch die Wände solltest du in ihrer vollen Höhe nutzen. Kisten auf dem Schrank bieten zb. eine tolle Lagermöglichkeit für Winterjacken oder Weihnachtsdeko. Unser Geheim-Tipp: Investiere in ein Bett mit Bettkasten oder in ein Hochbett. Du hast sofort mehr Platz und Stauraum.

Tipp #7: Einbauschränke planen

Apropos Schränke: Wenn du kannst, solltest du in deiner Wohnung am besten Einbauschränke planen. Hört sich vielleicht spießig an, aber sie sind äußerst praktisch. Denn so kannst du nicht nur viel Stauraum gewinnen, sondern dir geht auch im Raum nicht unnötig viel Fläche verloren.

Tipp #8: Kaufe praktische Utensilienwände

Seit Jahren schon sind sie einer der größten Interior-Trends: Utensilienwände und Lochplatten. Die kleinen Regale und Körbe an der Wand schaffen nämlich toll Platz für Kochutensilien, Gewürze oder Bastelsachen. Eine tolle Auswahl an Lochplatten und passendem Zubehör gibt es zum Beispiel beim schwedischen Möbelriesen Ikea bereits ab 20,00 Euro*.

Tipp #9: Vorhänge statt Kleiderschranktüren

Ein Kleiderschrank ist ein Muss! Keine Frage. Damit dich der große Schrank in deiner kleinen Wohnung aber nicht erschlägt, empfehlen wir Vorhänge statt Schranktüren. So wirkt alles gleich viel luftiger.

Tipp #10: Transparente, glänzende oder natürliche Materialien wählen

Möbel aus Glas und Plexiglas sowie Naturmaterialien wie Holz, Rattan & Co. sind ideal für kleine Wohnungen. Auch glänzende Oberflächen, wie zum Beispiel Metall, lassen den Raum durch Lichtreflexe größer wirken. Denn sie reflektieren das Licht und schaffen damit einen freundlicheren, größeren und helleren Raum.

Diesen tollen Beistelltisch von Wayfair bekommst du bereits für ca. 180,00 Euro*.

Tipp #11: Auf Spiegel setzen

Etwas wovon du auf jeden Fall nicht genug in deiner kleinen Wohnung haben kannst: Spiegel! Denn sie sind nicht eine schöne Wanddeko, sondern vergrößern den Raum auch optisch.

Tipp #12: Bringe kleine Räume zum Strahlen

Ein ebenso wichtiges Thema, wenn du eine kleine Wohnung einrichtest, ist Licht. Eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgt für ausreichend Helligkeit im Raum und kann die Wohnung optisch vergrößern. Wähle daher am besten Stehleuchten, die das Licht an die Decke werfen. So erscheinen die Räume höher. Auch einzelne Spotlights, die dein Bücherregal oder die Sitzecke anleuchten, sind eine gute Idee. Sie verleihen deiner Wohnung mehr Tiefe und vor allem einen gemütlichen Charme. Von tiefhängenden Pendelleuchten hingegen solltest du Abstand nehmen – sie stauchen den Raum optisch.

11 Einrichtungs­fehler, die dir Innenausstatter gerne verbieten würden

11 Einrichtungs­fehler, die dir Innenausstatter gerne verbieten würden
BILDERSTRECKE STARTEN (23 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash / Kara Eads / Alyssa Strohmann / Kari Shea

Hat Dir "Kleine Wohnung einrichten: Diese 12 Tipps sorgen für mehr Platz" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich