Babys schlafen nach eigenem Rhythmus

Babys und Kleinkinder haben ihren ganz eigenen Schlafrhythmus. Diesen Rhythmus sollten Eltern unbedingt akzeptieren.

Babys: Schlaf nach eigenem Rhythmus

Babys: Schlafen nach eigenem Rhythmus

Einige Baby schlafen mittags nur wenige Minuten, andere brauchen regelmäßig mehrere Stunden Mittagsschlaf. Genauso individuell sind die nächtlichen Schlafzeiten von Babys. „Wie bei Erwachsenen läasst sich auch schon bei Kleinkindern ein sehr individuelles Schlafmuster erkennen“, erklärt die Neuropädiaterin Dr. med. Evemarie Feldmann-Ulrich im Apothekenmagazin „BABY und Familie”.

Schlafzeiten von Babys variieren

Eltern sollten sich daher nicht von den Angaben durchschnittlicher Schlafzeiten verunsichern lassen. Diese seien nur Mittelwerte, weshalb große Abweichungen möglich seien, so die Expertin. Tagsüber variiere die Schlafdauer von Babys von 20 Minuten bis hin zu viereinhalb Stunden. Erst ab einem Alter von ca. vier Jahren entwickeln Kleinkinder einen geregelteren Schlafrhythmus und können beispielsweise im Gegensatz zu Babys nicht mehr so gut unterwegs schlafen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • Sunnymammi am 19.05.2012 um 18:20 Uhr

    Schade, ich hatte gehofft es spielt sich irgendwann ein Rhythmus ein und die Kleine ist auch mal vor neun oder zehn müde....

    Antworten
  • FrauFiedelchen am 08.02.2012 um 12:11 Uhr

    Mein Kleiner schläft ziemlich viel, das ist manchmal echt angenehm =)

    Antworten
  • sanni_little am 21.09.2011 um 17:57 Uhr

    Das habe ich auch schon gemerkt. Babys sind in ihrem Schlafverhalten völlig unberechenbar

    Antworten