Impfung gegen Masern wird immer wichtiger

Die Zahl der Masernerkrankungen stieg im vergangenen Jahr schlagartig an. Einer aktuellen Studie zufolge verzichten vor allem Familien mit hohem Bildungsstand auf eine Impfung gegen Masern. Der Landesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) warnt jedoch davor, die Erkrankung zu unterschätzen.

Der „Rheinischen Post“ zufolge teilte der Landesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) am Dienstag mit, dass im vergangenen Jahr 1.770 Menschen in Deutschland an Masern erkrankt waren – 2012 waren es laut Robert-Koch-Institut (RKI) noch 165. Die Tendenz ist zudem steigend: So wurden in den ersten Monaten des Jahres 2014 bereits mehr Masernerkrankungen gemeldet als im gleichen Zeitraum im Vorjahr. Besonders häufig sind Jugendliche und junge Erwachsene betroffen, doch auch Kinder zählen zu den Patienten. Grund für die vielen Masernfälle ist, dass immer mehr Menschen auf eine Impfung gegen Masern verzichten. Doch der BKK warnt davor, die Erkrankung zu unterschätzen: „Masern werden häufig als banale Kinderkrankheit eingeschätzt, dabei gelten sie als eine der gefährlichsten Infektionskrankheiten.” Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts kommt es in fünf Prozent der Masernfälle zu Komplikationen, die lebensbedrohliche Ausmaße annehmen können und sich durch eine Impfung gegen Masern vermeiden ließen.

Impfung gegen Masern: Kleiner Patient mit Fieber im Bett

Eine Impfung gegen Masern verhindert die weitere Ausbreitung der Infektionskrankheit.


Impfung gegen Masern: Je höher die Bildung, desto geringer die Impfrate

Wie ein vom Zentralinstitut für kassenärztliche Versorgung erstellter Versorgungsatlas zeigt, entscheiden sich insbesondere Familien „mit hohem sozioökonomischen Status“ gegen eine Impfung gegen Masern. „Die Impf-Wahrscheinlichkeit sinkt bundesweit mit steigender Quote hochqualifizierter Mütter“, umschreibt Studienautorin Sandra Mangiapane den Zusammenhang. „Auch der Einfluss regional unterschiedlich stark vertretener impfkritischer Ärzte, Heilpraktiker und Homöopathen wirkt sich vermutlich aus“, merkt Mangiapane an. Hinzu kommen Erwachsene, die als Kind nur eine Impfung gegen Masern erhalten haben und daher nicht über einen ausreichenden Impfschutz verfügen.

Die Anzahl der Masern-Erkrankungen ist im vergangenen Jahr drastisch angestiegen. Obwohl die Infektionskrankheit nicht zu unterschätzen ist, verzichten immer mehr Menschen auf die Impfung gegen Masern. Laut einer aktuellen Studie verzichten vor allem Eltern mit hohem Bildungsstand darauf, ihre Kinder impfen zu lassen.

Bildquelle: Thinkstock/Jovanmandic


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Fliket am 04.03.2014 um 17:40 Uhr

    Wie mans macht, macht mans doch verkehrt! Ob ich mein Kind impfen lassen würde, weiß ich nicht. Ich bin zwar der Meinung vor allem die Impfung gegen Masern und Co. ist wichtig, aber natürlich sprechen auch einige Sachen dagegen. Letztlich kommts ja doch nur drauf an, ob man Pech oder Glück hat.

    Antworten
  • Nadine1234 am 04.03.2014 um 10:17 Uhr

    Ich finde die Impfung gegen Masern auch wichtig... Zu kgfs: Wenn du schon Leute davon überzeugen willst, dass Impfen schlechtist, dann mach das doch lieber sachlich und nicht durch "Fragt mal xy". Sofern die Großeltern der Leute hier nämlich nicht mit allen Menschen aus Deutschland und Co. vernetzt und bekannt sind, ist das Argument nicht wirklich stichhaltig. Zu carpediem: Man könnte sich auch einfach die Packungsbeilage zeigen lassen, wenn man sich informieren möchte. Außerdem informieren sich nicht nur Impfgegner über Impfungen, sondern auch Leute, die ihre Kinder impfen lassen. Das sind dann nicht uninformierte, dumme Leute. Die haben dann einfach nur eine andere Meinung als du. Soll es ja tatsächlich auch geben.

    Antworten
  • carpediem777 am 02.03.2014 um 22:34 Uhr

    Leute, bevor ihr hier herablassende Kommentare über andere selbstdenkende Mütter von Euch gebt, informiert Euch doch erstmal - und damit meine ich nicht, alles nachzukauen, was Euch von diversen Lobbies vorgekaut wird, die lediglich an Vermarktung interessiert sind, weil damit jede Menge Geld verdient wird. Mit so einem Spitzchen nebenbei ist die Kasse schnell mal ein bisschen aufpoliert. Es gibt massenweise höchstinteressante Literatur dazu, die Euch die Haare zu Berge stehen lassen könnte - wenn Ihr denn bereit wärt, Euch mal wirklich und eigenverantwortlich mit dem Thema auseinanderzusetzen, anstatt das anderen zu überlassen. Die werden schon wissen, was sie sagen - ein Schelm wer Böses dabei denkt. Wenn aber sogar ehemalige Impfschadensgutachter kritische Bücher zu dem Thema schreiben, sollte wohl doch irgendwas dran sein an der Impfkritik... und auch lange nicht alle Ärzte stehen hinter der Durchimpferei, was einem gleich nochmal zu denken geben sollte. Auf alle Fälle fragt den Leuten ein Loch in den Bauch, die Euch die Impfungen so wärmstens empfehlen und lasst Euch am besten von den Ärzten schriftlich geben, dass diese Imfpungen ungefährlich sind. Mal sehen, wer Euch das unterschreibt...

    Antworten
  • kgfs1909 am 28.02.2014 um 07:46 Uhr

    Bis vor ein paar Jahren galten Masern noch als harmlose Kinderkrankheit.. fragt doch mal eure Großeltern, was sie über Masern wissen! Und bei richtiger Behandlung ist die Krankheit auch heute noch harmlos, leider wird sowas in einer komplett Schulmedizinisch gesteuerten Welt leicht vergessen. Heutzutage wird man sofort mit Medikamenten vollgestopft!

    Antworten
  • LeSupo79 am 27.02.2014 um 17:13 Uhr

    Naja, jeder wie er meint. Ich finde es trotzdem grob fahrlässig die Impfung gegen Masern uns so manch anderer Krankheit auszulassen.

    Antworten
  • Jannanina am 27.02.2014 um 14:19 Uhr

    Hauptsache die ganzen Impfgegner hier im Forum lehnen eine Impfung gegen Masern ab. Immerhin scheint es ja ein Zeichen für eure Intelligenz zu sein -_-

    Antworten