Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Was ist eine Kita? Die wichtigsten Fragen zur Kindertagesstätte geklärt

Kinderbetreuung

Was ist eine Kita? Die wichtigsten Fragen zur Kindertagesstätte geklärt

Bei der Suche nach der richtigen Kindertagesstätte, solltest du als Mama einige wichtige Kriterien beachten, damit sich dein Kind so richtig wohl fühlt. Die Betreuung deines Kindes sollte qualitativ wertvoll sein, deswegen ist es wichtig, dass die Kita bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Was ist eine Kita?

Kita ist die Abkürzung für Kindertagesstätte. Während der klassische Kindergarten meist von 3 bis 6 oder 7 Jahren geht und die Kinder vormittags betreut, findet sich in Kitas ein ganzheitlicheres Angebot zur Kinderbetreuung. Hier werden die Kinder wirklich den gesamten Tag über beschäftigt. Eltern können ihre Kinder also am frühen morgen vorbeibringen und bis zum späten Nachmittag wieder abholen. Die Altersklassen der Kinder sind dabei breit gefächert und reichen von Zweieinhalbjährigen bis Siebenjährigen. Manchmal ist auch noch eine Krippe für noch jüngere Kinder integriert.

Worauf achten bei der Kitawahl?

Ein wichtiges Kriterium für die richtige Kita ist genügend Platz für dein Kind. Dein Kind braucht ihn, um spielen und toben zu können und sich richtig zu entfalten. Ist dein Kind noch im ersten Lebensjahr, sollte sich sein Erzieher nicht mehr, als um zwei Kinder kümmern. In der Altersgruppe von Zwei- bis Dreijährigen ist der empfohlene Betreuungsschlüssel dagegen 1:5. Je nachdem, wie die Altersgruppen gemischt sind, sollte der Betreuungsschlüssel angepasst werden. Für jede Altersgruppen sollte es in jedem Fall genügend Spiel- und Lernmöglichkeiten geben. Sollte es einmal hektisch werden, dann sollte die Kita deinem Kind unbedingt eine Rückzugmöglichkeit bieten können. Auch ruhige Schlafplätze für den Mittagsschlaf sollten vorhaben sein. Achte darauf, dass sich die Kita in der Nähe deines Wohnortes befindet und auch die Öffnungszeiten müssen sich deinen Bedürfnissen anpassen können. Wichtig ist auch, dass die Toiletten in einem einwandfreien Zustand sind, da dein Baby noch sehr anfällig für Bakterien und Keime ist. Auch die Mahlzeiten sollten ausgewogen sein und deinem Liebling schmecken.

Kriterien für eine gute KiTa

Bereits beim ersten Besuch solltest du als Mama das Gefühl haben, über das Lernkonzept, pädagogisches Handeln der Einrichtung und Krippenstruktur informiert zu werden. Das Erziehungskonzept darf deinen persönlichen Vorstellungen nicht entgegenwirken. Auch solltest du die Möglichkeit haben, dich selbst in das Kitageschehen einzubringen und über aktuelle Themen diskutieren können. Gehen die Erzieherinnen liebevoll mit deinem Kind um, fördern sie es und haben Zeit für ein Gespräch mit dir über? Wenn das alles der Fall ist, hast du dir auf jeden Fall einen guten Platz für deinen Liebling ausgesucht.

Wenn die Kita mal ausfällt, müssen die Kinder trotzdem beschäftigt werden. Im Video haben wir tolle Ideen für dich gesammelt:

Was kostet ein Kitaplatz?

Die Berechnung der Kitakosten ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. In der Regel ist der Beitrag aber vom Gehalt der Eltern abhängig. Gerechnet wird mit dem Bruttoeinkommen. Verdienst du viel, zahlst du in der Regel auch mehr. Verdienst du wenig, zahlst du weniger. Außerdem hängt es auch davon ab, ob dein Kind halbtags oder ganztags in der Kita bleibt. Aber keine Sorge, das Geld kommt der Einrichtung zugute und bezahlt Spielzeuge und Erzieherinnen. Oft kannst du als Geringverdienende sogar mit einer Ermäßigung oder einer kompletten Übernahme rechnen. In Berlin und Hamburg gibt es als Finanzierungshilfe zudem den Kita Gutschein.

So stärkst du die emotionale Bindung zu deinem Kind

So stärkst du die emotionale Bindung zu deinem Kind
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

iStock/Rawpixel

Hat dir "Was ist eine Kita? Die wichtigsten Fragen zur Kindertagesstätte geklärt" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich