Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Behandlung von Kopfläusen

Läusemittel - Wie wendet man sie richtig an?

Läusemittel - Wie wendet man sie richtig an?

Wenn es auf dem Kinderkopf kribbelt und krabbelt ist ein schnelles und effektives Läusemittel gefragt. Doch wie funktionieren Läusemittel und wie wendest Du sie am besten an?

Wie wirken Läusemittel?

Anwendung von Läusemitteln.
Wie funktionieren Läusemittel eigentlich?

Es gibt verschiedene Läusemittel. Manche Läusemittel ersticken die Läuse und verhindern so eine Vermehrung und Ausbreitung. Der Vorteil dabei ist, dass Dein Kind keinen chemischen Stoffen ausgesetzt wird. Jedoch ist die Wirkung solcher Läusemittel nicht wissenschaftlich bewiesen. Bei den chemischen Läusemitteln handelt es sich um Insektenvernichtungsmittel, das die Läuse und Nissen abtöten. Richtig angewendet, wirken diese Läusemittel sehr zuverlässig und es treten nur selten Nebenwirkungen auf.

Worauf kommt es bei einem Läusemittel an?

Gute und geeignete Läusemittel gibt es freiverkäuflich in der Apotheke. Du kannst aber auch Deinen Hausarzt oder Kinderarzt um eine Empfehlung bitten. Ein Läusemittel sollte in erster Linie wirksam sein, dass heißt es muss die Larven und idealerweise auch die Nissen abtöten. Außerdem sollte ein Läusemittel gut verträglich sein. Im Infektionsschutzgesetz sind diese und noch weiter Anforderungen rechtlich vorgeschrieben für den Fall, dass eine Anwendung behördlich in Schulen und Kindergärten angeordnet wird.

Wie wende ich ein Läusemittel richtig an?

Falls Du schwanger bist oder gerade stillst, sollte die Kopflaustherapie nur unter ärztlicher Aufsicht stattfinden. Dasselbe gilt auch bei Kleinkindern. Damit Läusemittel auch richtig und gut wirken, solltest Du Dich immer genau an die Packungsbeilage halten. Andernfalls ist keine Wirksamkeit des Läusemittels garantiert und es kann zu einem Rückfall kommen. Die meisten Läusemittel werden in das trockene oder feuchte Haar massiert. Vorher sollten die Haare nicht gewaschen werden, da manche Shampoos und Haarpflegeprodukte Stoffe enthalten, die einen Schutzfilm um die Läuse und Eier bilden können, sodass das Läusemittel nicht mehr richtig wirkt.

Nach der Anwendung eines Läusemittels kannst du den Läusen noch mit einem Nissenkamm zu Leibe rücken. Mit diesem speziellen Kamm können die Nissen aus den Haaren gekämmt werden. Einen solchen Nissenkamm kannst du in jeder Apotheke für ein paar Euro kaufen. Jedoch reicht der Nissenkamm nicht zur alleinigen Bekämpfung von Läusen aus. Die Eier kleben dafür zu fest an den Haaren, als man sie mit dem Kamm vollständig entfernen könnte. Und auch die Läuse verfügen über erstaunliche Kräfte und klammern sich mit ihren Beinchen an den Haaren fest. Daher sollte immer ein Läusemittel zur aktiven Bekämpfung eingesetzt werden.

Insgesamt dauert eine erfolgreiche Behandlung mehrere Tage. Nach acht bis zehn Tagen ist eine Wiederholungsbehandlung empfehlenswert. Das Robert-Koch-Institut nennt neben zu kurzen Einwirkzeiten, den Verzicht auf eine Wiederholungsbehandlung als einen Hauptgrund für das Versagen einer Läusetherapie. Außerdem solltest Du den Erfolg regelmäßig überprüfen, und die Kopfhaut sowie Haare auf Nissen oder Läuse untersuchen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich