Sommer im Kindergarten

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Der Sommer ist eine wunderschöne Zeit für jedes Kind. Es ist warm, die Sonne geht spät unter und die Zeit zum Spielen ist schier endlos. Auch im Kindergarten ist jetzt viel los, aber es gibt auch einiges zu beachten, damit der Sommer im Kindergarten zum vollen Erfolg wird.

Sommer im Kindergarten: Spiele

Der Sommer im Kindergarten bietet Deinem Kind eine Vielfalt an lustigen Spielen, denn jetzt stehen endlich wieder jede Menge Möglichkeiten zum draußen Spielen offen. Das Wetter ist oft schön und warm und lädt vor allem zu Wasserspielen ein. Es gibt doch nichts Schöneres für Kinder, als im Wasser zu plantschen! Deshalb ist es gut, wenn Du Deinem Kind ein paar trockene Anziehsachen mitgibst, damit es sich eventuell umziehen kann. Vor allem wenn die Erzieherinnen mit den Kindern außerhalb des Kindergartens das kühle Nass erforschen, ist Kleidung zum Wechseln angebracht. Im Sommer im Kindergarten können nämlich Ausflüge zu einem See oder Fluss unternommen werden. Oder es wird ein kleines Becken im Kindergarten aufgestellt, in dem die Kinder planschen können. Viel Spaß machen auch Wasserspiele wie Schiffe kentern, Dinge unter Wasser ertasten oder ein Wettrennen im Wasser.

Sommer im Kindergarten: Spaß im Klettergerüst

Im Sommer im Kindergarten ist draußen Spielen angesagt.


Sommer im Kindergarten: Ausflüge

Aber im Sommer im Kindergarten kann nicht nur im Wasser gespielt werden. Dein Kind hat viel Energie, wird draußen im Garten spielen und ein Abenteuer nach dem anderen erleben. Besonders im Sommer werden viele Ausflüge mit dem Kindergarten unternommen. Die Kindergartengruppe kann einen Bauernhof oder einen Wochenmarkt besuchen, es können Ausflüge in den Tierpark oder Zoo gemacht werden. Dabei können die Kinder ihre Umwelt erforschen und entdecken viele spannende Dinge in der Natur, wie Frösche, Blumen und vieles mehr. Auch kleinere Ausflüge stehen im Sommer im Kindergarten auf der Tagesordnung. So werden die Erzieher mit den Kindern nun auch wieder längere Waldspaziergänge machen können, wo die Kleinen sich nach Herzenslust austoben können.

Sommer im Kindergarten: Basteln

Im Sommer ist im Kindergarten aber auch Hochsaison zum Basteln von schönen Dingen, wie Sonnenblumen, Fröschen und Marienkäfern. Die Ideen sind unerschöpflich. Dein Kind kann kleine Tiere basteln, mit Holzstöckchen kleine Boote bauen oder mit Fingerfarben große Bilder malen. Besonders schön ist es dabei, wenn es Materialien direkt aus der Natur verwenden kann. So wird Dir Dein Kleines bestimmt auch einmal eine schöne Blumenkette aus dem Kindergarten mitbringen. Das besondere am Sommer im Kindergarten ist, dass diese Basteleien draußen unter einem Sonnenschirm gemacht werden können. Eine besondere Form der „Handarbeit“, die nun auch wieder hoch im Kurs steht, ist das Bauen von Sandburgen im Sandkasten. Während es im Frühling und Herbst noch etwas zu kalt ist, um mit Wasser im Sand zu matschen, kann sich Dein Kleines nun wieder nach Herzenslust austoben. Schließlich hält Sand ja vor allem dann gut, wenn er richtig schön nass ist, und wirklich Spaß macht es doch eh nur, wenn man sich so richtig schön einsauen kann!

Sommer im Kindergarten: Aktivitäten unter freiem Himmel

Doch im Sommer ist im Kindergarten nicht nur das Spielen unter freiem Himmel an der Tagesordnung, auch besonderen Aktivitäten, die speziell für den Sommer reserviert sind, kann Dein Kind nun nachgehen. Wenn es in dem Kindergarten Deines Kindes einen Obst- und Gemüsegarten gibt, kann es zum Beispiel zusammen mit den Erzieherinnen Obstsorten erforschen oder leckere Salate machen. So lernt Dein Kind im Sommer im Kindergarten ganz nebenbei gesunde und leckere Lebensmittel kennen. Noch mehr Spaß macht es aber, Eiscreme selbst herzustellen. Es gibt viele einfache Rezepte für Eiscreme, die Dein Kind zusammen mit der Erzieherin und den anderen Kindern machen kann und ein leckeres und gesundes Eis sorgt für die richtige Abkühlung, wenn man draußen in der Hitze spielt.

Sommer im Kindergarten: Worauf solltest du achten?

Im Sommer wird Dein Kind, auch im Kindergarten, sehr aktiv sein und viel Zeit draußen verbringen. Dabei ist ein guter Sonnenschutz nötig. Zu viel Sonneneinstrahlung kann kurzfristig zu Sonnenbrand führen und langfristig zu Hautkrebs. Kinderhaut ist besonders empfindlich, daher sollte Dein Kind im Sommer im Kindergarten immer mit Hemd, Hose und einer geeigneten Kopfbedeckung bekleidet sein. Ein Sonnenhut schützt Dein Kleines nicht nur vor Sonnenbrand auf der empfindlichen Kopfhaut, sondern beugt auch einem Sonnenstich vor. Außerdem solltest Du Dein Kind mit einem Sonnenschutzmittel einreiben, das mindestens mit einem Lichtschutzfaktor von 30 versehen ist. Direkte Sonneneinstrahlung sollte grundsätzlich vermieden werden, vor allem zu den heißen Mittagsstunden von 11 bis 15 Uhr. Auch die Erzieherinnen werden darauf achten, dass alle Kinder im Sommer im Kindergarten sorgfältig vor der Sonne geschützt sind und ausreichend trinken. Wenn Du Deinem Kind außerdem etwas Gutes tun möchtest, solltest Du ihm schön viel Obst einpacken. Vor allem Wassermelone besteht zu einem Großteil aus – wie könnte es anders sein – Wasser, sodass Dein Kleines schon ganz automatisch viel Flüssigkeit zu sich nimmt.

Der Sommer im Kindergarten ist eine schöne Zeit für Dein Kind. Ob schöne Ausflüge, spaßige Wasserspiele oder leckeres Eiscremenaschen: Es darf – und soll – geplantscht, getobt, geschrien und gelacht werden!

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?