Kinderrechte sollen im Grundgesetz verankert werden

Rheinland-Pfalz setzt sich abermals dafür ein, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Dafür will das Land einem gemeinsamen Bundesratsantrag mit Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg beitreten.

Kinderrechte sollen im Grundgesetz verankert werden

Rheinland-Pfalz spricht sich für mehr Rechte für Kinder aus

Kinderrechte sollen im Grundgesetz verankert werden. Dafür setzen sich mittlerweile mehrere Bundesländer ein. Auch Rheinland-Pfalz setzt sich dafür erneut ein. Zuletzt hatte Rheinland-Pfalz sich für die Verankerung von Kinderechten im Grundgesetz 2008 stark gemacht. Damals scheiterte der Antrag allerdings an der Bundesregierung und den unionsgeführten Ländern. Gemeinsam mit Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern will das Land jetzt einem gemeinsamen Bundesratantrag beitreten.

Kinderrechte sind wichtig

Die Kinder- und Jugendministerin Irene Alt erklärte: „Kinder haben Rechte: zum Beispiel das Recht auf die Achtung ihrer Würde, auf Entfaltung ihrer Persönlichkeit und freie Entwicklung. Es ist höchste Zeit, dass wir diese Rechte endlich auch im Grundgesetz festschreiben.“ In der Landesfassung sind Kinderrechte bereits seit 2000 verankert.

Rheinland-Pfalz setzt sich bereits stark für Kinderrechte ein. Mit der Initiative „Kinderfreundliches Rheinland-Pfalz“ engagiert sich Rheinland-Pfalz für das Wohl und die Stärkung von Kindern und Jugendlichen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • bluemelein12 am 28.09.2011 um 17:41 Uhr

    Das finde ich sehr gut. Hoffentlich setzt sich das auch durch.

    Antworten