Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ostergebäck: Die coolsten Ideen zum selber machen

Rezept-Inspo

Ostergebäck: Die coolsten Ideen zum selber machen

Ganz egal, in welchem Umfang du Ostern auch feiern wirst – Ostergebäck darf doch wirklich auf keinem Tisch fehlen. Ob zum Frühstück oder am Nachmittag: Wir haben coole Ideen für dein diesjähriges Ostergebäck. Sie mögen unterschiedlich sein, unglaublich lecker und wunderschön österlich sind sie aber alle!

Ob mit oder ohne religiösen Hintergrund: Ostern dürfen alle feiern. Schließlich ist es der perfekte Zeitpunkt, um den Frühling willkommen zu heißen und mit schöner Osterdeko und Leckereien österliche Stimmung zu verbreiten. Aber welche Leckereien passen besonders gut? Wir zeigen dir unsere drei Favoriten in Sachen Ostergebäck und geben dir natürlich auch direkt einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

#1 Osterkekse

Wer schreibt uns eigentlich vor, dass ausgestochene Kekse nur zu Weihnachten passen? Solange wir darauf keine plausible Antwort geliefert bekommen, werden wir uns ans Backen von köstlichen Osterkeksen machen. Die sind nicht nur auf jedem Oster-Frühstückstisch eine Bereicherung, sondern lassen sich auch wunderbar als Ostergeschenk verpacken.

Für die Osterkekse kannst du einen gewöhnlichen Mürbeteig verarbeiten, in jedem Fall benötigst du aber noch österliche Ausstecher und natürlich etwas Dekoration für deine Osterkekse.

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 125 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei (M)
  • 250 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
Ausstecher Ostern, 9 Stück
Ausstecher Ostern, 9 Stück

So geht’s:

Verknete alle Zutaten miteinander, forme aus dem Teig eine Kugel und wickele diese in Frischhaltefolie ein. Vor der Verarbeitung sollte der Mürbeteig nochmal gute 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, damit er nicht zu klebrig ist. Rolle den Teig aus (ca. 3 cm hoch) und beginne mit dem Ausstechen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen brauchen die Kekse knapp 10 Minuten. Nach kurzem Auskühlen kannst du direkt mit dem Dekorieren beginnen. Zuckerguss in zarten Pastelltönen passt zum Beispiel besonders schön zu Ostergebäck!

Tipp: Du kannst dafür gewöhnliche Lebensmittelfarbe verwenden. Je weniger Tropfen du zu deinem Zuckerguss gibst, desto pastelliger und zarter wird die Farbe.

Lebensmittelfarbe Set 10x10ml
Lebensmittelfarbe Set 10x10ml

#2 Carrot Cupcakes mit Frischkäse-Topping

Der Osterhase ist zu Ostern natürlich eines der wichtigsten Symbole überhaupt. Aber auch dessen Leibspeise, nämlich Möhren. Deshalb bieten sich auch saftige Carrot Cupcakes wunderbar als leckeres Ostergebäck an. Wie üppig du die kleinen Küchlein dann dekorierst, kannst du natürlich ganz nach Geschmack frei gestalten.

Zutaten für die Cupcakes:

  • 100 g brauner Zucker
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 75 g Naturjoghurt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g geriebene Möhren
  • 50 g gehackte Nüsse
  • 160 g Mehl
  • 1 TL von jeweils Backpulver, Natron, Zimt, gemahlener Ingwer
  • 2 Eier (M)
12 Günthart BackDecor Rüebli | Karotten aus Zucker
12 Günthart BackDecor Rüebli | Karotten aus Zucker

Zutaten für das Frischkäse-Topping:

  • 25 g Mehl
  • 80 g weißer Zucker
  • 180 ml Milch
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Frischkäse
  • eine Prise Zimt

So geht’s:

Vermenge erst alle flüssigen und alle trockenen Zutaten jeweils miteinander. Gebe dann die trockenen zu den flüssigen und verrühre sie kurz mit einem Schneebesen. Verteile die Masse in Muffinförmchen oder auf ein Muffinblech. Lasse deine Cupcakes dann für circa 20 Minuten im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen backen. In der Zwischenzeit kannst du die weiche Butter für einige Minuten schlagen, bis sie etwas heller wird. Rühre dann die restlichen Zutaten unter und fülle die Masse in einen Spritzbeutel. Wenn die Cupcakes ausgekühlt sind, kannst du das Frosting auftragen und dein Ostergebäck noch nach Lust und Laune dekorieren.

Kaiser Inspiration Muffinform für 12 Muffins
Kaiser Inspiration Muffinform für 12 Muffins

Hier noch eine einfache Idee, wie du deine Cupcakes für Ostern verzieren kannst:

#3 Spiegelei-Blech

Und natürlich spielen auch Eier in jeglicher Form eine äußerst wichtige Rolle an Ostern. Ob bunt bemalt, aus Schokolade oder eben als Spiegelei auf unserem Kuchen. Moment – was? Keine Sorge, natürlich handelt es sich bei diesem köstlichen Rezept für Ostergebäck nicht um echtes Spiegelei auf dem Kuchen, wobei der Spiegelei-Blechkuchen täuschend echt aussieht!

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 400 ml Milch
  • 4 Eier (M)
  • eine Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillepudding (Pulver)
  • 400 g Schmand
  • 2 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • eine Dose Aprikosen

So geht’s:

Schlage zuerst die Butter mit dem Zucker zu einer Creme, füge dann nach und nach die Eier dazu. Gebe dann abwechselnd etwas von den (miteinander vermengten) trockenen Zutaten mit dem Saft aus der Aprikosendose zum Teig. Verteile die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech und backe alles im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen für knapp 20 Minuten. Koche dann den Vanillepudding nach Packungsanleitung und vermenge ihn mit dem Schmand. Diese Masse kannst du nun auf dem gebackenen Kuchen verstreichen und alles mit den halbierten Aprikosen dekorieren. Fertig ist das Spiegelei-Ostergebäck!

Ostergeheimnisse: 10 spannende Fakten, die du noch nie gehört hast

Ostergeheimnisse: 10 spannende Fakten, die du noch nie gehört hast
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)

Na, ist deine Lust auf frisches Ostergebäck jetzt auch ins Unermessliche gestiegen? Sehr verständlich. Je nachdem, ob du es schlichter magst, oder gegen etwas Kitsch nichts einzuwenden hast, kannst du die Leckereien für die Ostertafel ganz nach deinem Geschmack dekorieren. Schmecken werden sie in jedem Fall der ganzen Familie, da sind wir uns sicher.

Bildquelle:

Getty Images/los_angela; Getty Images/olgaburtseva; Getty Images/ Galiyah Assan; Getty Images/Oksana_Schmidt

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch