Osterwasser

Ein inzwischen eher seltener Osterbrauch ist der des Osterwassers. Angeblich soll dieses Wasser nicht nur besonders lange frisch bleiben, sondern auch Glück bringen. Dieser heidnische Brauch erinnert an die Symbolik des Wassers – es steht für Leben und Fruchtbarkeit.

Glücksbringer und Hautpflege

Der Brauch des Osterwassers ist fast in Vergessenheit geraten.

Das Osterwasser ist ein heidnischer Brauch, der fast in Vergessenheit geraten ist.

Das Wasser im Fluss oder im Brunnen soll in der Osterzeit eine ganz besondere Wirkung haben. Ein Bad im Flusswasser soll die Haut besonders pflegen und vor Krankheiten schützen. Wenn man nicht selbstständig zum Fluss kommt, kann man sich mit dem Osterwasser auch besprenkeln lassen. Das Osterwasser soll Augenleiden, Ausschlag und andere Krankheiten heilen.

Die Wirkung des Osterwassers

Das Osterwasser soll in der Nacht vom Ostersamstag auf Ostermontag geschöpft werden. Wichtig ist, dass man es nur von Mitternacht bis zum Sonnenaufgang gegen die Strömung schöpft, sonst verliert es seine angebliche Wirkung.
Früher wurde das Wasser meistens von unverheirateten und jungen Frauen geschöpft. Wichtig war, dass die Frauen, während sie das Wasser aus dem Fluss oder Brunnen holten, nicht sprachen und darauf achteten, dass sie nicht beobachtet wurden. Nur so konnte man die Wirkung des Osterwassers bewahren. Ein schön geschmückter Osterbrunnen erinnert noch heute an den alten Brauch des Wasserholens.

Der christliche Brauch: Das Taufwasser

In der katholischen Kirche wird das Osterwasser als Taufwasser verwendet. Das Wasser wird während der Feierlichkeiten in der Osternacht geweiht und das folgende Jahr für Taufen verwendet.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?