Gulasch
Jessica Tomalaam 21.10.2016

Gulasch ist das perfekte Gericht für die Herbstzeit. Es schmeckt nicht nur superlecker, sondern wärmt auch noch von innen, wenn draußen mal wieder ein Herbststurm tobt. Außerdem kann man Gulasch super für mehrere Tage vorkochen und spart damit eine Menge Zeit beim Kochen. Klassisches Gulasch kommt natürlich aus Ungarn und wurde dort schon im Mittelalter über offenem Feuer gekocht. Inzwischen gibt es viele Abwandlungen, aber klassisches Gulasch schmeckt doch immer noch am besten!

Die Zubereitung von Gulasch ist eine Kunst für sich, denn die Geister scheiden sich allein schon bei der Frage der Zutaten, die ins Gulasch gehören. Welches Fleisch sollte man nehmen, gehört Kümmel rein und wie verhält es sich mit Paprika? Fragen über Fragen. Wir haben für Dich eines von vielen klassischen Gulasch-Rezepten entdeckt, dass zwar etwas Zeit in der Zubereitung kostet, aber dafür umso leckerer ist.

Gulasch Rezept

Ob Rindfleisch, Schweinefleisch oder beides gemischt: Eigentlich kannst Du alles für Dein Gulasch verwenden.

Zutaten für 4 Portionen
  • 750 g Rindergulasch
  • 2 große Zwiebeln
  • Nudeln oder Kartoffeln als Beilage
  • 400 ml Rinderbrühe
  • je nach Wunsch 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 grüne und 1 rote Paprikaschote
  • 200 g gestückelte Tomaten
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 TL Kümmel
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 100 ml Schlagsahne
Gulasch Rezept

Die Paprika sorgt für eine gesunde Portion Gemüse im Gulasch.

Zubereitung:
  1. Als Erstes musst Du etwas Öl in einem großen Topf stark erhitzen und das Rindfleisch darin scharf anbraten. Danach nimmst Du das Fleisch raus und gibst die vorher geschälten und gewürfelte Zwiebeln und die Knoblauchzehen in den Topf und brätst sie an, bis sie goldgelb sind.
  2. Nun kommt das Fleisch wieder in den Topf, wird mit dem Paprikapulver bestreut und schließlich mit der Brühe abgelöscht. Nun lässt Du alles etwa 10 Minuten lang köcheln.
  3. Jetzt gibst Du die Tomatenstücke und die Gewürze dazu und lässt alles bei recht schwacher Hitze rund eine Stunde lang köcheln. Umrühren nicht vergessen!
  4. Die bunten Paprikaschoten musst Du waschen, entkernen und klein schneiden und nach der einen Stunde mit in den Topf geben. Dein Gulasch muss nun noch etwa eine weitere halbe Stunde köcheln. Sollte das Gulasch zu dickflüssig sein, kannst Du noch etwas Fleischbrühe dazugeben.
  5. In der Zwischenzeit kannst Du schon die Nudeln oder die Kartoffeln für Dein Gulasch kochen. Beides passt wunderbar als Beilage. Ganz zum Schluss verfeinerst Du Dein Gulasch noch mit etwas Sahne. Guten Appetit!

Bildquelle: iStock/vicuschka, iStock/OksanaKiian (2)

Hat Dir "Rezept: So gelingt Dir klassisches Gulasch" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?