Warum tun wir uns das an?

Big Brother 10

Big Brother 10
Big Brother Cora
Big Brother: Erotikdarstellerin Cora wärebeinahe mit einem Blowjob-Rekord ins"Guinness Buch der Rekorde" eingegangen.

27.01.2010; 16:55 Uhr

Big Brother 10: Wieso, weshalb warum? Seit zehn Jahren gibt es „Big Brother“ jetzt schon – und das Gruselkabinett wird von Staffel zu Staffel schauriger. Und wer guckt sich den Schund trotz allem immer wieder an? Susi. Ich gestehe. Aber obwohl ich durch jahrelanges beinhartes TV-Training („Dschungelcamp“ & Co) einiges gewohnt bin, schießt die aktuelle Big Brother-Staffel wirklich in jeglicher Hinsicht den Vogel ab.

Ein moralischer Tiefflieger nach dem anderen zieht ins Haus ein, meist mit dem erklärten Ziel, dort möglichst schnell die Hüllen fallen zu lassen. Ganz nach dem Motto „Erst einziehen, dann ausziehen“. Die Liste der (Ex-)Bewohner liest sich wie der Besetzungsstab einer Talkshow. Ob Pornostar – Verzeihung: „Selbständige in der Erotikbranche“ – Cora, Ex-GNTM-Kandidatin Micaela, Porno-Klaus oder der HIV-infizierte Carlos samt Lover Harald – so richtig normal kommt mir hier eigentlich keiner vor. Und hier in Köln sind wir ja nun eigentlich wirklich tolerant.

Vor allem finde ich ja eines höchst verdächtig. Kaum ein Gesicht aus dem Big Brother-Haus ist im Fernsehen ein unbeschriebenes Blatt. Cora ist ja bekanntermaßen ihres Zeichens Erotikdarstellerin, Carlos sang sich beim „Supertalent“ in die Herzen der Jury und outete sich nebenbei als HIV-positiv und Iris kennt man schon als „Muddi“ von „Auf und davon“-Sternchen Daniela Katzenberger.

Big Brother: Micaela
Big Brother: Ex-Bewohnerin Micaela kenntman schon aus diversen TV-Formaten.

Besonders das Fast-Topmodel Micaela liebt die Kamera und ließ sich nach der Pleite bei „Germany´s Next Topmodel“ bevorzugt bei diversen Operationen filmen. Alle, die es wissen wollten (und alle anderen), kennen jetzt ihren generalüberholten Silikonbusen und ihre schweißdrüsenfreien Achseln. Toll! Auch Porno-Klaus hat bereits in den Medien eine „steile“ Karriere hingelegt: In Blockbustern wie „Absoluter Gehorsam“ oder „Männerstrich“ stand er bereits in tragenden Rollen vor der Kamera. Nur Dieter Bohlen konnte er bei „DSDS“ noch nicht so recht von seinem Talent überzeugen… aber das kommt sicher auch noch. Ansonsten bleibt ihm immer noch die Möglichkeit, bei „Mitten im Leben“ noch mal sein Glück als Ballermann-Star zu versuchen. Über sich selbst sagt Porno-Klaus: „Bei mir paart sich Genie und Wahnsinn“. Das mit dem Paaren leuchtet mir ein, „Wahnsinn“ lasse ich mir auch noch einreden, aber über die Sache mit dem „Genie“ würde ich gerne mal mit Klaus persönlich diskutieren.

Bei soviel geballtem Sex war man doch nahezu schon gerührt zu sehen, wie zwischen Erotikstar Cora und dem schlichten Gemüt Tobias ein zartes Liebespflänzchen keimte. Aber wer sich bei soviel… nennen wir es mal: Romantik… langweilte, konnte natürlich auch ins Badezimmer rüberzappen, wo sich Micaela sinnfreierweise den ganzen Tag hüllenlos zu räkeln schien.

Aber um sinnvoll oder sinnfrei dreht sich bei Big Brother ja schon lange nichts mehr. Je primitiver, desto besser – besser vor allem für die Einschaltquoten. Damit wäre auch die Frage „Warum bloß gibt es immer wieder eine neue Staffel Big Brother und warum bloß wird das Format von Mal zu Mal schauriger?“ eigentlich schon beantwortet. Alles in allem drängt sich mir der Verdacht auf, dass es sich bei Big Brother eigentlich nur noch um die Verwurstung von medialem Sondermüll handelt. Fragt sich nur, ob die Müllabfuhr noch zum Müll kommt, oder ob der schon freiwillig in den „Container“ hüpft. Ich vermute letzteres.

27.01.2010,14.18 Uhr

Bildquelle: RTL II

Was denkst Du?

Lies auch