Thomas Hitzlsperger ist momentan Single

Seit Thomas Hitzlsperger seine Homosexualität öffentlich gemacht hat, überschlagen sich die Schlagzeilen. Der ehemalige Nationalspieler zeigt sich sehr überrascht davon, dass bisher ausnahmslos alle Reaktionen auf sein Outing positiv ausgefallen sind.

Thomas Hitzlsperger erhält für sein mutiges öffentliches Bekenntnis zu seiner Homosexualität nichts anderes als Anerkennung und Zuspruch. Gegenüber der „BILD“-Zeitung äußerte der 31-Jährige Profifußballer jetzt sein Erstaunen: „Es gab nicht eine einzige negative Reaktion.“ Bedenkt man, dass Homosexualität im Fußball auch noch im 21. Jahrhundert als Tabuthema gilt, sind die ausnahmslos positiven Reaktionen seiner Kollegen und der Medien wirklich bemerkenswert. Schließlich möchte Thomas Hitzlsperger mit seinem überraschenden Coming-Out anderen Spielern Mut machen, offen zu sich und zu ihrer Homosexualität zu stehen.

Thomas Hitzlsperger ist Single

Thomas Hitzlsperger ist glücklich über sein Coming-Out

Als erster deutscher Nationalspieler wagte Thomas Hitzlsperger am Mittwoch diesen mutigen Schritt. Er befürchtete auch negative Reaktionen, doch bisher sind diese glücklicherweise nicht eingetreten. Trotzdem gestaltet sich die Zeit seit dem Bekenntnis des Fußballers turbulent. Sein Telefon will gar nicht mehr stillstehen. „Als die erste Nachricht des Interviews am Mittag ’rausging, war ich noch zu Hause“, so Thomas Hitzlsperger gegenüber der „BILD“, „dann bin ich zu Freunden gefahren. Und habe eigentlich den ganzen Tag nur noch telefoniert und SMS geschrieben, bis spät in die Nacht. Am Ende des Tages war ich richtig kaputt.“

Thomas Hitzlsperger hatte eine feste Beziehung

Als Thomas Hitzlsperger vor ein paar Jahren schleichend bemerkte, dass er mehr auf Männer als auf Frauen steht, war es ihm das Wichtigste, dass seine Eltern von ihm persönlich erfahren, dass er schwul ist. Sie haben glücklicherweise vollkommen positiv reagiert. „‚Wir lieben dich und wir wollen, dass du ein glückliches Leben führst.’ Und ich habe gesagt: ‚Ihr könnt mich alles fragen, was ihr wissen möchtet. Ich möchte meine Homosexualität nicht verstecken.’“, berichtete der ehemalige Profikicker. Thomas Hitzlsperger möchte von nun ganz offen und frei mit seiner Homosexualität umgehen können. Der „BILD“ gegenüber erwähnte er daher auch, dass er schon eine feste Beziehung gehabt habe, die jetzt aber wieder beendet sei.

Vor so viel Mut muss man einfach den Hut ziehen. Thomas Hitzlsperger ist für seine Offenheit zu bewundern und zu beglückwünschen. Chapeau!

Bildquelle: gettyimages/AFP


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • NaschkatzeMiau am 13.01.2014 um 08:49 Uhr

    Thomas Hitzlsperger beweist Mut und Courage! Und das ist dieser Tage echt wichtig. Ich kann mich nur anschließen, Chapeau 🙂

    Antworten