Emma Stone lüftet Beauty-Geheimnis

Sie haben eigentlich genug Kohle für die teuersten Pflegecremes der Welt – stattdessen greifen immer mehr Stars auf Hausmittel zurück. So auch Emma Stone.

Emma Stone hat tolle Haut.

Emma Stone wird oft beneidet um ihre tolle Haut.

Hollywood-Schauspielerin Emma Stone verrät uns endlich, was hinter ihrer wundervollen Haut und ihrem strahlenden Look steckt. Nämlich ein Früchtchen, das es offenbar in sich hat: die Traube! Sie verzichtet auf aufwändige und teure Cremes, die letztlich immer mehr versprechen als halten. Und hält sich selbst stattdessen an die simplen Hausmittel, die schon immer gewirkt haben und mit Grund immer noch beliebt sind. Die Beauty-Creme von Emma Stone gibt es nämlich ganz einfach in der Drogerie.

Emma Stone schwört auf Traubenkern-Öl

Um ihre Haut, die so makellos weich und seidig aussieht, beneiden sie wohl viele Frauen. Wer jetzt denkt, einen dicken Geldbeutel haben zu müssen, um ihre tägliche Pflege nachmachen zu können, irrt sich. Zum Glück. Denn Emma Stone kauft Traubenkern-Öl – was die Haut angeblich total weich macht und als perfekte Feuchtigkeitscreme wirkt. „Ich benutze immer Traubenkern-Öl aus dem Drogeriemarkt“, zeigt sich der Star im Interview mit „Style.com“ ganz bodenständig. „Ich wende es im Gesicht als Feuchtigkeitscreme an oder trage es nach dem Duschen auf.“ Die regelmäßige Anwendung macht’s: „Ich benutze es eigentlich den ganzen Tag über und auch vor dem Schlafen nochmal.“

Einen anderen positiven Nebeneffekt hat diese Form von Beauty-Pflege übrigens auch: „Ich rieche eigentlich immer wie eine Traube!“, erzählt Emma Stone. Ein Genuss für alle Sinne!

Bildquelle: gettyimages

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?