Jennifer Lopez: Stalker wurde verhaftet

Das Leben als Star birgt die eine oder andere Schattenseite – das musste jetzt auch Jennifer Lopez am eigenen Leib erfahren. Wie die „New York Post“ aktuell zu berichten weiß, hat sich ein Stalker auf dem Anwesen von Jennifer Lopez versteckt gehalten – und das ganze sechs Tage lang!

Jennifer Lopez besitzt verschiedene Häuser auf der ganzen Welt. Eines davon ist ein großes Anwesen an der amerikanischen Ostküste. Und genau hier schlug der Stalker laut der „New York Post“ zu. Er soll sich gewaltsam Zugang zum Gründstück von Jennifer Lopez verschafft haben und sich dort im Poolhaus der Sängerin eingenistet haben.

Jennifer Lopez bekommt eine Auszeichnung

Jennifer Lopez hatte einen Stalker im Haus

Angeblich hatte der Mann sein Auto sogar in Sichtweite der Sicherheitsleute geparkt. Dem Bericht der „New York Post“ zufolge soll der Stalker von Jennifer Lopez in dem Haus auf der Couch geschlafen haben und sogar regelmäßig Fotos des Anwesens im Internet veröffentlich haben. Für die Posts verwendete er offenbar das Pseudonym „David A. Lopez“ und versah die Schnappschüsse mit den Worten: „Hier noch mehr Kunst von David und Jenny in Newport.“ Erst nach sechs Tagen entdeckte ein Angestellter von Jennifer Lopez den Mann und konfrontierte ihn mit der Situation.

Der Stalker gab sich als der Ex-Mann von Jennifer Lopez aus

Als nach einiger Zeit die Polizei auf dem Grundstück eintraf, behauptete der Stalker laut der „New York Post“, dass er der geschiedene Ehemann von Jennifer Lopez und der Vater ihrer beiden Kinder sei. Außerdem wisse die Sängerin von seinem Aufenthalt im Poolhaus und hätte ihn sogar darum gebeten das Anwesen zu putzen. Nachbarn gaben gegenüber der Presse an, dass sie den Festgenommenen zwar bemerkten, ihn aber für einen Angestellten von Jennifer Lopez hielten. Laut einem Bericht von „Fox News“ soll der Mann jetzt wegen Einbruchs, Stalkings, dem Besitz von Einbruchwerkzeugen und Missachtung des Gesetzes angeklagt werden. Der erste Gerichtstermin ist demnach auf den 28. August festgelegt und die Kaution soll 100.000 US-Dollar betragen.

Jennifer Lopez wird von diesen Berichten genau so schockiert sein, wie ihre Fans. Wir sind erleichtert, dass die Sängerin so viel Glück hatte und noch einmal mit dem Schrecken davongekommen ist. Aber vielleicht sollte sich J.Lo einen neuen Sicherheitsdienst suchen, der die Augen wirklich offen hält.

Bildquelle: Gettyimages/Kevin Winter


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?