Justin Bieber: Ein Wort über seine Party kostet Gäste 5 Millionen

Da scheint einer aber einen mächtigen Höhenflug zu haben. Wie jetzt heraus kam fordert Justin Bieber von seinen Gästen ein absolutes Schweigegelübde über alles, was auf seinen Partys passiert.

Wer diese Schweigepflicht über die Party von Justin Bieber verletzt, der darf tief in die Tasche greifen. So fordert der Sänger eine unfassbare Summe von 5 Millionen Dollar, umgerechnet knapp 3,9 Millionen Euro, von denen, die ihren Mund nicht halten können.

Justin Bieber auf der Bühne

Justin Bieber ist für seine wilden Partys bereits bekannt.

Schon seit längerer Zeit sollen sich die Nachbarn von Justin Bieber über die sehr ausschweifenden Partys und den einhergehenden Lärm beschweren. Dass dort wohl mehr als heftig gefeiert wird, legt nun auch die neueste Forderung von Justin Bieber nahe. Denn jeder, der über seine Partys redet, wird verklagt, wie jetzt das amerikanische Portal „TMZ“ bekannt gab. Natürlich nicht ohne vorherige Warnung.

Justin Bieber will nur medizinisch gesunde Gäste

So müssen die Gäste von Justin Bieber vor Beginn der Party ein zweiseitiges Dokument unterzeichen, das sie zur absoluten Schweigepflicht zwingt. Auch Fotos, die auf Twitter, Instagram und Co. veröffentlicht werden, können die Gäste teuer zu stehen kommen: Fünf Millionen Dollar kostet die Verletzung des Vertrags. Die absurde Summe hat scheinbar aber auch einen Grund. So steht in einem Absatz, dass die Teilnahme bei „Aktivitäten“ gefährlich sein könne und geringe Verletzungen bis hin zum Tod die Folge sein können. Deshalb sollen alle Teilnehmer medizinisch gesund und durchtrainiert sein.

Ok, was soll man jetzt dazu sagen?! Justin Bieber hat es hier mal eindeutig übertrieben, wenn er diese Summe fordert. Dann soll er doch nur mit dem engsten Kreis seiner Freunde feiern, die ihm nie in den Rücken fallen würden. Oder – für das Wohl der Nachbarn – auf Partys verzichten.

Bildquelle: gettyimages / Ethan Miller


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Hanniimaus am 23.05.2013 um 11:55 Uhr

    Ich find das eigentlich gar nicht so dumm.... Natürlich sind 5 Millionen $ übertrieben, aber für Details über Justin Bieber werden von Presseleuten ja auch einige Dollars bezahlt, von daher muss man das schon so hoch setzen, damit das auch "abschreckt"...

    Antworten