Paris Hilton will wieder singen

Neues Album

Paris Hilton will wieder singen

Paris Hilton möchte gerne ihre Musikkarriere weiter vorantreiben und bestellte sich extra dafür das US-Electro-Duo LMFAO ins Studio. Ihr neues Album wird von DJ Afrojack produziert.

Große Pläne für 2012: Paris Hilton

Paris Hilton hat große Pläne für 2012.

Welchen Beruf hat eigentlich Paris Hilton? It-Girl? Werbe-Ikone? Reality-TV-Star? Hotelerbin? Anscheinend hat sich die Blondine das jetzt selbst mal gefragt und daraufhin festgestellt, dass sie eigentlich am liebsten Sängerin wäre. Bereits 2006 hatte Paris Hilton uns mit einer CD beglückt. Nun will sie ihre Musikkarriere wieder aktiv vorantreiben und noch in diesem Jahr ein Album auf den Markt bringen. Laut „Blackbeats“ wird diese Platte vom House-Experten DJ Afrojack produziert.

Paris Hilton geht neue Wege

Doch das ist Paris Hilton anscheinend noch nicht genug prominente Unterstützung. Deshalb verriet sie jetzt „MTV News“, dass sie gerade mit dem Electro-Hop-Duo LMFAO an ihrer neuen Single arbeite. „Ich kenne die beiden, seit ich ein kleines Mädchen war. Wir sind zusammen groß geworden, weil unsere Eltern befreundet sind. Ich bin total stolz auf ihren Erfolg!“ Von ebendiesem Erfolg will sich die Hotelerbin jetzt eine Scheibe abschneiden und die Welt mit einem Album beglücken, das ganz anders werden soll als ihre erste Platte. „Dieses Mal widme ich mich einem ganz neuen Genre!“, so Paris Hilton.

Noch in diesem Sommer soll es soweit sein. Dann kommen wir wieder in den Genuss, den Sangeskünsten der Paris Hilton zu lauschen. Wir sind gespannt!

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?