Rihanna war im Coffee Shop

Rihanna lässt es während ihrer Zeit in Europa ordentlich krachen. Nach einem brandheißen Videodreh und Besuchen in Stripclubs und Sex Shops kam die Sängerin jetzt aus einem Coffee Shop.

Rihanna besucht einen Coffee Shop.

Der Pulli ist Programm: Rihanna besucht einen Coffee Shop in Amsterdam.

Rihanna scheint ihren Europa-Aufenthalt in vollen Zügen zu genießen. Nachdem sie erst vor wenigen Tagen beim Einkaufen in einem Pariser Sex-Shop gesehen worden war, besuchte die 23-Jährige jetzt einen Coffee Shop in Amsterdam. Laut „The Sun“ wurde sie gesehen, wie sie das Cannabis Café mit einer Mütze auf dem Kopf und einer großen Sonnenbrille auf der Nase verließ. Ob Rihanna durch ihr neues Video zur Single „We Found Love“ auf den Geschmack gekommen ist und sich ein bisschen Marihuana gegönnt hat? Im Clip sieht man die Sängerin im Drogenrausch Joints rauchen.

Rihanna will kein Vorbild sein

Als Vorbild für ihre zahlreichen minderjährigen Fans geht Rihanna so auf jeden Fall nicht durch. Bereits vor einigen Wochen war die R&B-Queen in Irland mit einem gläubigen Farmbesitzer aneinander geraten, der ihren Oben-ohne-Auftritt auf seinem Feld, auf dem das Video zu „We Found Love“ entstand, voll daneben fand. Rihanna ist also auf dem besten Wege, zu einem kleinen „Enfant Terrible“ der Popkultur zu werden. Ob sie ganz bewusst auf dieses Image hinarbeitet? Der Gedanke erscheint angesichts der gehäuften Vorfälle in letzter Zeit nicht ganz abwegig …

Bildquelle: bullspress

Topics:

Rihanna


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • greentea77 am 26.10.2011 um 10:49 Uhr

    Rihanna ist auf der Suche nach ihrem neuen Ich - so scheint es jedenfalls

    Antworten
  • Gagagirl100 am 26.10.2011 um 10:04 Uhr

    Ich glaube auch, dass Rihanna momentan extrem verbissen auf Bad Girl macht.

    Antworten