Weitere News über Die Geissens

Die Geissens sind zurück
Die Geissens sind zurückDie achte Staffel „Die Geissens“ wird ab heute im TV ausgestrahlt. Endlich gibt es ein Wiedersehen mit Robert, Carmen und Co.

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Die Geissens, das TV-Millionärsehepaar, das nicht nur ein aufregendes Jet-Set-Leben führt, sondern auch mit rheinischer Bodenständigkeit begeistert. Seit Januar 2011 flimmert die Reality-Soap „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ über die TV-Bildschirme der Nation und seitdem darf die vierköpfige Familie aus Köln sich über beste Quoten und einen stetigen Zuwachs an Fans freuen. Die Menschen lieben eben die flotten Sprüche von Robert und Carmen Geiss, die nie um ein paar ehrliche Worte verlegen sind.

Ob Saint Tropez, Monaco, Köln oder Miami – die Geissens sind auf der ganzen Welt zu Hause. Und wie so ein glamouröses Jet-Set-Leben à la Robert und Carmen Geiss aussieht, das trägt das sympathische Millionärsehepaar nur allzu gerne in die Öffentlichkeit. Denn die Geissens haben keinerlei Berührungsängste und teilen ihr aufregendes Privatleben gerne mit einem Millionenpublikum. Carmen und Robert können immerhin viel mehr als nur Shoppen oder sich im Hafen von Monaco eine neue Yacht ausgucken: Mit ihrer Authentizität und ihrem Humor haben sich die Geissens in die Herzen der Zuschauer katapultiert und sind heute aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Auch auf ihrer Privatwebsite geben die Geissens bereitwillig Auskunft über ihre persönlichen Vorlieben und ihre durchaus ansehnlichen materiellen Besitztümer.

Die Geissens – Robert beweist ein glückliches Händchen

Wie sind die Geissens eigentlich reich geworden? Diese Frage kreist im Kopf von so manchem Fernsehzuschauer herum, der Carmen und Robert Geiss Woche für Woche im TV begleitet und vielleicht auch ein bisschen neidisch auf den extravaganten Lebensstil der Millionäre ist. Im Jahr 1982 bewies Geschäftsmann Robert ein glückliches Händchen und gründete gemeinsam mit seinem Bruder Michael das bekannte Fitnesslabel „Uncle Sam“. Mit einer jährlichen Umsatzsteigerung von 100 Prozent und Niederlassungen in der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich und Österreich mauserte sich die bessere Hälfte von Carmen Geiss schnell zum ultrareichen Multimillionär. Seit Robert Geiss 1995 seine Anteile an „Uncle Sam“ an seinen Bruder verkaufte, müssen sich die Geissens keine Sorgen mehr um ihre Finanzen machen. Sie haben ausgesorgt. Dennoch hält es die Familie mit dem unverwechselbaren Geschäftssinn nicht davon ab, sich mehrere Standbeine aufzubauen.

Die Geissens setzen auf Multitasking

Ob Carmen nun eine CD aufnimmt, Robert ein Buch mit dem Titel „Von nix kommt nix – Voll auf Erfolgskurs mit den Geissens“ schreibt oder seine neue Kleiderkollektion „Roberto Geissini“ entwirft – die Geissens sind nie um eine rentable Geschäftsidee verlegen. Schließlich steckt in Robert Geiss ein echter Businessman, der weiß, wie man die größten Brötchen backt oder den dicksten Fisch an Land zieht. Größer, schneller, besser – das scheint das Lebensmotto von Robert Geiss zu sein, der aber auch als liebender Familienvater glänzt und immer für seine vierköpfige Familie da ist. Wenn es um das Amüsement seiner zwei Töchter Davina und Shania geht, geizt Robert nicht lange. Ein Besuch bei der NASA, ein Sprung in den Windkanal oder eine spontane Reise nach Disneyland? Für die Geissens sind solcherlei Familienausflüge keine Seltenheit. Ob sie nun in ihrem Penthouse in Monaco chillen, in ihrer Villa im französischen Küstenort Saint Tropez verweilen oder ihren Winterurlaub im bescheidenen Holzhäuschen in Valberg verbringen – wo die Geissens sind, sind auch spaßige Abenteuer und flotte Sprüche Programm.

Die Geissens – eine Erfolgsgeschichte wie aus dem Bilderbuch

Mit der Hochzeit von Carmen und Robert im Jahre 1994 läutete das erfolgreiche Ehepaar die Ära Geiss ein. Nach 13 Jahren Beziehung gaben sich die zwei TV-Streithähne das Ja-Wort und noch immer hat das Paar richtig Pfeffer. Mit ihren berühmten „Robäääärt“-Meckereien wurde Carmen Geiss sogar schon zum Werbestar für die Firma Müller. Nicht weniger legendär sind die frechen Sprüche von Robert Geiss, mit denen er seine Shoppingqueen Carmen gerne einmal zurecht stutzt. Doch wer die Geissens kennt, der weiß: Robert und Carmen lieben sich auch nach über 20 Jahren Ehe noch wie am ersten Tag. Deshalb sind dem Publikum die Geissens auch im Doppelpack am liebsten. Die Geissens begeistern mit ihrer ehrlichen Mundart und ihrer authentischen Beziehung, bei der eben nicht immer alles nach Glitzer und Glamour aussieht, sondern auch herrlich „normal“ sein kann!

Die Geissens können nicht ohneeinander

Auch wenn Carmen Geiss ohne ihren Robert nicht so richtig kann, macht sie zumindest auf den Showbühnen dieser Welt auch als Single eine fantastische Figur. Ob bei ihrer Teilnahme an der RTL-Promitanzshow „Let’s Dance“, bei diversen Charityevents oder mit ihren Songs „Jet Set“ und „Miami“, die die TV-Blondine ganz professionell im Tonstudio einsang – Carmen Geiss ist ein echtes Allroundtalent. Mit ihrer herausragenden Performance bei „Let’s Dance“ begeisterte sie nicht nur ein weiteres Mal das TV-Publikum, sondern selbst dem Oberkritiker Robert konnte sie ein paar lobende Worte entlocken. Kein Wunder, mit Tanzpartner Christian Polanc fegte die Millionärsgattin Woche für Woche grazil und elegant über das berühmte RTL-Parkett. Was die Geissens auch anpacken, es wird zu Gold. Ehrlichkeit hat sich eben noch immer ausgezahlt – vor allem für die Geissens!

Wer die Geissens im TV sieht, der muss die sympathische Familie einfach in sein Herz schließen. Aufgrund ihrer rheinischen Mundart und ihrer herrlich ehrlichen Charakterzüge stiegen sie zu Recht in den TV-Olymp Deutschlands auf. Ob als Werbeträger, als Modedesigner oder als Charaktere ihrer eigenen Reality-Show: Die Geissens verstellen sich nicht, sondern sind immer zu 100 Prozent sie selbst geblieben: Crazy, glamourös und dabei unglaublich nett. Hoffentlich bleiben die Geissens ihren Fans noch lange erhalten.