5 DIY-Ideen

So kannst du deinen Adventskranz selbst machen

So kannst du deinen Adventskranz selbst machen

Du bist bereit für weihnachtliche Stimmung zu Hause und bist zudem ein DIY-Fan? Dann zählst du auf jeden Fall zu denen, die sich ihren ganz individuellen Adventskranz selbst machen sollten. Egal ob du dafür viel oder wenig Zeit aufwenden möchtest und es lieber klassisch oder eher clean magst: Wir haben 5 coole Ideen für dich! 

#1 Adventskranz basteln: Der Klassische

Du möchtest am liebsten einen klassischen ringförmigen Adventskranz selbst machen? Keine Sorge, das ist sehr viel einfacher, als man denkt. Das Schöne an dieser klassischen Variante ist, dass du ihn ganz nach deinem Geschmack bestecken kannst. Ob mit traditionellen Tannenzweigen, Beerenästen oder modernen Eukalyptuszweigen: Alles ist möglich. Die vier Kerzen kannst du natürlich auch frei wählen, deren Dicke, deren Größe und deren Farbe.

Das benötigst du: 

Bei H&M Home gibt es zum Beispiel Kerzen in superschönen Farben:

So geht’s: Lege einen Zweig entlang des Strohkranzes und befestige ihn mithilfe des Wickeldrahts an ihm. Das wiederholst du mit allen Zweigen, bis möglichst nichts mehr vom Strohkranz selbst zu sehen ist. Je nachdem, welchen Look dein Kranz am Ende haben soll, kannst du auch manche Zweige lockerer wickeln, damit der Kranz voluminöser wird. Zum Schluss steckst du dann die Kerzenhalter und die Kerzen auf den Kranz.

#2 Adventskranz basteln: Der Würfelige

Auch wenn es schon seit jeher „Adventskranz“ heißt, muss es nicht immer die klassische Ringform sein. Die Hauptsache ist ja, dass wir mit vier Kerzen dem großen Weihnachtsfest entgegenfiebern können. Mit dieser würfeligen Variante hast du auf jeden Fall mal einen Adventskranz der anderen Art: Sie ist schlicht, modern und stylish. Und noch dazu ist es ein ziemlich günstiger DIY-Adventskranz.

Das benötigst du: 

  • vier leere Tetra-Packs (Milch-, Saftpackungen o.ä.)
  • frisches oder unechtes Moos*
  • Sekundenkleber*
  • etwas Blumenerde
  • vier lange Kerzen*

So geht’s: Von den leeren Tetra-Packs schneidest du jeweils einen oberen Teil ab, sodass du vier unterschiedlich große Würfel hast. Das Moos klebst du rundherum mit dem Sekundenkleber an die vier Außenseiten deiner Würfel. Mit etwas Blumenerde befüllst du die Würfel bis oben, in die Erde kannst du dann die jeweilige Kerze stecken. Zum Schluss legst du noch etwas Moos auf die Erdoberfläche, sodass die Würfel rundherum mit dem dunkelgrünen Moos bedeckt sind. Wenn du möchtest, kannst du die vier Tetra-Packs am Ende noch zusammenkleben, sodass es nicht vier einzelne, sondern ein fest zusammenhaltender Advents-„Kranz“ ist.

#3 Adventskranz basteln: Der Industrielle

Für alle, die ihren Adventskranz selber machen möchten, aber weg vom klassischen Design wollen, dürfte diese Idee genau das Richtige sein. Die adventlichen Alu-Dosen haben einen modernen und industriellen Look und sind ziemlich einfach selbstzumachen. Da sie losgelöst voneinander sind, kannst du sie je nach Bedarf oder je nach Platz anordnen und sie auch ganz einfach auf den gesamten Tisch verteilen, wenn du ihn zum Beispiel mal für ein ausgiebiges Adventsfrühstück reich eindeckst.

Das benötigst du: 

So geht’s: Entferne alle Etiketten von den Alu-Dosen und mache sie einmal rundherum sauber. In jede der Dosen steckst du etwas Steckschaum, sodass die Kerze anschließend in der Dose einen guten Halt hat. Bis zum oberen Rand füllst du die Dosen dann mit Moos auf, sodass nichts mehr vom Steckschaum zu sehen ist. Mit dem Etikettenprägegerät kannst du dir kleine Aufkleber selbst machen. Zusatz-Tipp: Das Prägeband gibt es nicht nur in schwarz, sondern auch in stylishen Farben wie Gold* zu kaufen.

#4 Adventskranz basteln: Der Cleane

Wenn du kein Fan von all den Naturalien und Gold- und Silberdekorationen in der Adventszeit bist, heißt das nicht, dass du nicht trotzdem einen coolen Adventskranz selbst machen kannst. Diese sehr cleane und schlichte Variante ist unauffällig und zurückhaltend, du kannst aber trotzdem nach und nach die Kerzen anzünden. Wenn es doch etwas mehr sein soll, kannst du die Beton-Kerzenständer auch auf einen schönen Teller stellen und ein paar Zweige oder Beerenäste dazulegen.

Das benötigst du:

  • vier alte Gefäße in der gewünschten Form (z.B. Joghurtbecher oder Pflanztöpfe)
  • Betonknete*
  • Pflanzenöl
  • Kreidestift*
  • vier Kerzen

So geht’s: Die Gefäße und die Kerzen fettest du mit einem Pinsel mit Öl etwas ein, sodass der Beton dort später nicht anhaftet. Anschließend füllst du dein Gefäß bis zur gewünschten Höhe mit dem Knetbeton und drückst ihn leicht an. Oben steckst du die Kerze hinein. Lass das Ganze je nach Anleitung des Knetbetons trocknen und entferne schließlich die Gefäße. Mit dem Kreidestift kannst du deine DIY-Kerzenständer dann nummerieren oder auch ein bisschen verzieren. Zusatz-Tipp: Nach der Weihnachtszeit kannst du die Kreide einfach abwischen.

Auf diesen schönen Tabletts kannst du deine Kerzenständer zum Beispiel platzieren:

 

#4 Adventskranz basteln: Die Retro-Variante

Wenn du ein Fan vom Upcycling bist, solltest du diesen Adventskranz selbst machen. Denn das Wichtigste, was du dafür brauchst, hast du im Bestfall sowieso noch zu Hause: alte Glühbirnen. Die aufgepeppten Glühbirnen mit Kerzen haben einen coolen Retro-Look und verbreiten trotzdem Adventsstimmung.

Das benötigst du:

So geht’s: Wenn du alte Glühbirnen verwendest, musst zu im ersten Schritt mit einem Glasschneider ein Stück des Bauchs der Glühbirne abschneiden, sodass sie gerade auf dem Tisch stehen kann. In die Birne oder in die Vase steckst du dann Äste, Beeren oder auch kleine Goldkugeln hinein. Mit dem Goldstift kannst du Zahlen oder auch kleine Verzierungen auf die Birnen malen, und zum Schluss brauchst du nur noch die Kerzen in die Öffnung zu stecken. Eventuell musst du dafür mit einem kleinen Messer das Ende der Kerze verdünnen, damit sie in der Öffnung hält. Wenn du alte Glühbirnen verwendet hast, kannst du die Kerzen einfach mit Sekundenkleber oben befestigen.

26 Ideen für deinen DIY-Adventskalender

26 Ideen für deinen DIY-Adventskalender
BILDERSTRECKE STARTEN (27 BILDER)

Wie du siehst, muss es nicht immer die klassische Version sein: Es gibt ziemlich coole Ideen, wie man sich einen richtig schönen, aber individuellen Adventskranz selbst machen kann. Und meistens ist das sogar gar kein großer Aufwand und noch dazu günstiger, als einen fertigen zu kaufen. Und das Wichtigste: Es macht wirklich Spaß!

Bildquelle:

Getty Images/Bogdan Kurylo; Pinterest

Was denkst Du?

Lies auch