Wellness zuhause

7 DIY-Gesichtsmasken für einen strahlenden Teint

7 DIY-Gesichtsmasken für einen strahlenden Teint

Ein strahlender, ebenmäßiger Teint – wollen wir den nicht alle? Leider ist unsere Haut aber tagtäglich verschiedenen äußeren Einflüssen ausgesetzt, die diesen Traum oft zerstören. Schweres Make-up, Luftverschmutzung und Dreck, den wir uns mit den Fingern ins Gesicht schmieren, lassen unsere Haut rebellieren. Die Folge sind Rötungen, Pickel oder trockene Partien. Damit musst du dich aber nicht zufriedengeben: Mit diesen 7 DIY-Gesichtsmasken verwöhnst du deine Haut und lässt sie strahlen!

#1 Für trockene Haut

Gerade in den kalten Wintermonaten kann trockene Haut zum Problem werden. Doch auch im Sommer entwickelt sich durch die viele Sonneneinstrahlung leicht ein Spannungsgefühl im Gesicht. Um dich davor zu bewahren, hilft eine simple DIY-Gesichtsmaske aus nur drei natürlichen Zutaten.

Haferflocken
Haferflocken haben eine heilende Wirkung

Zutaten:

  • 1/2 Avocado
  • 1 EL Honig
  • Handvoll Haferflocken

Klingt wie ein Instagram-taugliches Frühstück? Ist aber eine wahre Wunderwaffe für trockene und strapazierte Haut! Dafür die Zutaten einfach miteinander vermengen und großflächig auf das gereinigte Gesicht auftragen. Die DIY-Gesichtsmaske regeneriert nicht nur das Gewebe, sie hat auch eine heilende Wirkung. Diese kommt besonders von den Haferflocken. Sie sind auch in den Produkten großer Beauty-Hersteller enthalten.

Einwirkzeit: 15 Minuten

#2 Für einen ebenmäßigen Teint

Kleine Hautschüppchen sind oft der Grund für einen fahlen Teint. Um den neuen Zellen Luft zum Atmen zu verschaffen, braucht es lediglich drei Lebensmittel:

Honig, Naturjoghurt Kurkuma
Honig, Naturjoghurt und Kurkuma verschaffen einen strahlenden Teint

Zutaten:

  • 1 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Kurkuma*

Alles schön miteinander vermengen und ab damit in dein Gesicht! Die im Joghurt enthaltende Milchsäure sorgt dafür, dass sich tote Hautschüppchen ablösen. Somit wirst du glanzlose und raue Stellen los und deine Haut erstrahlt in einem neuen Look. Gleichzeitig macht der Honig deine Gesichtshaut elastisch. Doch was hat es mit der Kurkuma auf sich? Sie spielt besonders bei Pickelmalen eine wichtige Rolle. Schließlich lässt die bleichende Wirkung des Gewürzes unschöne Flecken in deinem Gesicht mit der Zeit verschwinden.

Einwirkzeit: 15 Minuten

#3 Für echten Glow

Deine Haut ist zwar rein und augenscheinlich gut versorgt, dir fehlt aber der richtige Glow? Dann werden dir diese kleinen Helferlein sicher guttun:

Aloe Vera
Aloe Vera ist durch seine vielen Vitalstoffe eine echte Wunderwaffe

Zutaten:

Füge die Zutaten der DIY-Gesichtsmaske in einer Schale zusammen. Anschließend lässt du die Paste circa 10 Minuten ruhen. Danach kannst du die Masse mit einem Tuch auf dein Gesicht auftragen. Nach der Einwirkzeit kannst du sie mit lauwarmem Wasser abwaschen. Und tada: Du kannst dich über geschmeidige und strahlende Haut freuen! Schließlich enthält Aloe vera über 200 Vitalstoffe. Dieser Beauty-Cocktail sorgt dafür, dass sich deine Haut straffer und fester anfühlt. Gleichzeitig werden durch die Feuchtigkeit Trockenfältchen minimiert. Ähnliches bewirkt auch die Papaya. Auch sie gilt durch ihr enthaltenes Enzym Papain als echtes Wundermittel gegen Falten. Der Kakao unterstützt zeitgleich die Teilung der Hautzellen.

Einwirkzeit: 15 Minuten

#4 Gegen Hautunreinheiten

Egal, ob dunkelrote, schmerzende Pickel oder nervige Mitesser – Hautunreinheiten kann wirklich niemand gebrauchen. Mit einer selbst gemachten Maske kannst du zum einen vorbeugen und zum anderen Rötungen und Entzündungen reduzieren:

Kurkuma
Kurkuma ist ein Geheimtipp für die Gesichtspflege

Zutaten:

Nach dem Mischen vorsichtig auf das gereinigte Gesicht auftragen und einwirken lassen – dabei besonders auf die anfällige T-Zone fokussieren! Und schon sagen die drei Zutaten den Unreinheiten den Kampf an. Die antibakterielle Wirkung des speziellen Honigs schützt die Haut vor der Entstehung von Unreinheiten. Währenddessen heilt das Salz die bereits entzündete Haut und versieht sie mit Feuchtigkeit. Auch Kurkuma ist bei problematischer und zu Entzündungen neigender Haut ideal, da er die Fettproduktion reguliert. Als kleines Goodie bringt das Gewürz durch seine Antioxidantien einen Anti-Aging-Effekt mit sich.

Einwirkzeit: 10 bis 15 Minuten 

#5 Für kleinere Poren

Große Poren stören dein Hautbild? Die ernüchternde Info vorweg: Entgegen vielen Berichten gibt es keine Möglichkeit deine Poren tatsächlich zu verkleinern. Aber du kannst sie mit den folgenden Lebensmitteln weniger sichtbar machen:

Zitronen
Zitronen haben eine zusammenziehende Wirkung auf die Haut

Zutaten:

  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Honig
  • kleiner Spritzer Zitronensaft

Wegen des rohen Eis ist es bei dieser Maske wichtig, dass du sie beim Auftragen nicht zu nah an den Mund kommen lässt! Dann kann die Paste einwirken, ohne deine Gesundheit zu gefährden. Das Eiweiß und auch der Zitronensaft haben zusammenziehende Eigenschaften. So wird die Haut gestrafft und große Poren erscheinen deutlich unauffälliger. Diese DIY-Gesichtsmaske ist also ein perfektes Ritual, bevor du deine Foundation aufträgst. Auch, wenn die Wirkung durch das Eiweiß und den Zitronensaft schon erzielt wäre, solltest du zusätzlich Honig dazumischen. Er spendet deiner Haut Feuchtigkeit und macht sie schön geschmeidig.

Einwirkzeit: 10 Minuten

#6 Gegen fettige Haut

Dein Gesicht neigt zu fettigen Partien? Dann ist eine feuchtigkeitsspendende Cooling-Maske genau das Richtige für dich. Nur zwei Zutaten sorgen dafür, dass deine Haut ausreichend versorgt ist und ihre unnötige Fettproduktion einstellt:

Gurke Avocado
Gurken und Avocados ergeben eine echte Feuchtigkeitsbombe

Zutaten:

  • 1/2 Avocado
  • 1/4 pürierte Gurke

Oft hat fettige Haut eine genau umgekehrte Ursache: Denn, wenn deine Haut zu spröde ist, reagiert sie mit einer erhöhten Fettproduktion. So schützt sie sich vor dem Austrocknen. Bei Problemhaut dienen Gurken deswegen als optimale Feuchtigkeitsquelle. Schließlich bestehen sie zu 96 Prozent aus Wasser. Das enthaltende Vitamin C verhindert, durch seine zusammenziehende Wirkung, dass Dreck in die Poren gelangt. Gleichzeitig stärkt es das Bindegewebe und lässt Schwellungen zurückgehen. Währenddessen reguliert die Ölsäure in der Avocado die Ölproduktion und reduziert Entzündungen. Um eine feine Masse zu erhalten, musst du beide Zutaten nur in einem Mixer geben.

Einwirkzeit: 15 Minuten

#7 Gegen Umwelteinflüsse

Egal, ob UV-Strahlung oder Luftverschmutzung – unsere Haut ist täglich enormen Belastungen ausgesetzt. Um sie vor diesen zu schützen, solltest du dein Gesicht regelmäßig mit dieser DIY-Gesichtsmaske behandeln:

Mandeln
Mandeln sind ein optimaler Zusatz für eine DIY-Gesichtsmaske

Zutaten:

  • Handvoll gemahlene Mandeln
  • 2 EL Olivenöl

Das in Olivenöl enthaltene Vitamin E trägt zur Sauerstoffversorgung der Zellen bei und beugt so in Sachen Faltenbildung vor. Gleichzeitig verleiht es der Haut ein hohes Maß an Spannkraft und schützt sie vor freien Radikalen. Durch die Fettsäuren in den Mandeln wird dein Gesicht zudem schön weich. Genau wie bei den anderen Masken, die Zutaten einfach vermengen und schon kann es losgehen.

Einwirkzeit: 10 bis 15 Minuten

Beim Anrühren der DIY-Gesichtsmasken solltest du jedoch ein paar Dinge beachten. Prüfe vorher immer das Haltbarkeitsdatum der einzelnen Zutaten und verwende die Pasten nur an dem Tag, an dem du sie herstellst. Außerdem solltest du reizende Produkte wie Zitronensaft wirklich nur vermengt mit den anderen Zutaten und nicht direkt auf dein Gesicht geben. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es sinnvoll vor dem Gebrauch einen kleinen Allergietest zu machen. Dafür einen Klecks der Maske einfach auf eine unauffälligere Hautpartie auftragen und einwirken lassen. 

Bildquelle:

iStock/deniskomarov, iStock/Lecic, iStock/benjarattanapakee, iStock/Ridofranz, iStock/Aamulya, iStock/oxyzay, iStock/Valentina_G

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich