Stirnfalten
Susanne Falleram 25.04.2017

Stirnfalten. Jeder hat sie, doch bei einigen sind sie so ausgeprägt, dass sie zum Problem werden. Und das schon mit 18, 20 oder spätestens ab 30. Zumindest für die Psyche der Menschen, die mit den tiefen Falten auf der Stirn einfach nicht klarkommen. Welche Anti-Aging-Maßnahmen kann man also ergreifen, wenn man richtig tiefe Furchen im Gesicht hat? Wir geben dir Tipps und verraten Mittel, die wirklich wirken.

Ein paar Stirnfalten beim Hochziehen der Augenbrauen sind völlig normal; du solltest also nicht gleich durchdrehen, wenn du diese Mimikfalten siehst, die durch die Stauchung der Haut entstehen. Gegen richtig tiefe Stirnfalten, die durch ein ständiges Hoch- und Herunterziehen der Stirnhaut entstehen, kann man allerdings ein paar Mittel und Wege ausprobieren. Dank diesen kannst du die Falten reduzieren oder ihre Sichtbarkeit zumindest verringern.

Was tun gegen Stirnfalten

Runzeln, soweit das Auge reicht: Was kann man gegen lästige Stirnfalten tun?

Video: Schon gewusst? 11 Tipps gegen Falten

Egal, ob auf der Stirn, unter den Augen oder am Hals: Falten gehören zum Leben dazu. Wenn du unsere Tipps aus dem Video beherzigst, werden sie dich jedoch nicht zu sehr ärgern.

Was tun gegen Stirnfalten? Diese 5 Mittel helfen!

Langfristig gibt es verschiedenste Methoden, die gegen Stirnfalten helfen können. Nein, dazu gehört nicht, dass du deine Mimik für immer einfrieren musst und nie mehr lachen darfst!

Von der richtigen Pflege über Make-up- und Frisurentipps: Hier kommen unsere Ideen, was gegen Falten auf der Stirn hilft. Und das auch vorbeugend!

#1 Massieren und Trainieren!

Zunächst einmal kannst du deine Stirn mit einer sanften Massage verwöhnen. Verwende dazu am besten gleich ein Antifalten-Serum, das du mit sanftem Klopfen in die Stirn massierst. Auch zarte Streichbewegungen sind gut. Ziehe und zerre nur nicht zu sehr an der Haut. Mit dieser leichten Massage regst du die Durchblutung an und förderst die Elastizität deiner Haut.

Ein weiterer Trick: Trainiere deine Muskeln im Bereich der Stirn und Augen. Hierfür hältst du einfach deine Finger oberhalb der Augenbrauen und ziehst die Haut etwas nach unten. Nun versuchst du deine Stirn so zu runzeln. Das trainiert deine Stirnmuskeln ohne, dass die Haut mitbewegt wird.

Mehr Tipps und Übungen siehst Du in diesem Video:

#2 Auffüllende Cremes und Seren auftragen

Natürlich geht nichts über die richtige Hautpflege. Richtig heißt in die Fall: Beauty-Produkte mit Anti-Aging-Wirkstoffen, also zum Beispiel Hyaluronsäure oder Kollagen. Dazu sollten sie unbedingt reichlich Feuchtigkeit spenden, denn diese macht die Haut von innen heraus prall. Eine solche Anti-Falten-Creme kannst du täglich anwenden, um Stirnfalten zu mindern.

#3 Olivenöl als Hausmittel gegen Falten verwenden

Auch Olivenöl ist ein wahrer Faltenkiller und kann als Mittel gegen Stirnfalten eingesetzt werden. Einfach eine kleine Menge auf die gereinigte, trockene Stirn verteilen und sanft einmassieren. Stirnfalten glätten gelingt nämlich besonders gut, wenn die Haut nicht austrocknet.

Öl Haut

Halte Deine Haut geschmeidig, damit sich Falten auf der Stirn nicht so schnell bilden können.

#4 Stirnfalten wegschminken

Im Alltag kannst Du Stirnfalten wegschminken, indem du einen leichten Concealer aufträgst. Dieser füllt die Falten optisch auf und lässt die Haut ebenmäßiger wirken. Achtung: Pudere deine Stirn im Anschluss nicht ab! Dann setzt sich das Gemisch nämlich deutlich in den Falten ab und macht sie erst recht sichtbar.

#5 Mit einem Pony kaschieren

Wie bekomme man Stirnfalten weg? Eine ganz andere Methode, mit der sie kurzerhand unsichtbar machst: Lass dir einen Pony schneiden! Fragst du dich noch: Steht mir ein Pony? Dann lass dir gesagt sein: Auf jeden Fall! Zu jeder Gesichtsform gibt es den passenden Pony. Jeder kann also auf diese Weise ganz geschickt seine Stirnfalten verstecken.

Pony Frisur

Stirnfalten? Wer, ich?

Stirnfalten glätten: Botox & Lifting als radikale, schnelle Lösungen

Was tun gegen Stirnfalten, wenn all diese Tipps und Tricks nicht ausreichen? Im schlimmsten Fall kannst du den Falten auf der Stirn mit Botox entgegenwirken. Eine solche Faltenunterspritzung beim plastischen Chirurgen bzw. Dermatologen kostet um die 200 bis 250 Euro. Die Behandlung ist in 10 Minuten ambulant gemacht, sodass du danach ohne Probleme wieder zum Tagesgeschäft übergehen kannst.

Auch Stirnliftings werden von plastischen Chirurgen angeboten, um Stirnfalten zu glätten. Wie beim Botox empfehlen wir dir aber auf jeden Fall, dich vorher ausgiebig vom Arzt beraten zu lassen, denn solche Eingriffe, wenn sie auch nicht invasiv sind, bergen Risiken, die nicht zu unterschätzen sind. Ob es dir den Aufwand für ein glattes Gesicht wirklich Wert ist, liegt bei dir.

Wie du siehst, gibt es so eine Ideen, was du gegen tiefe Stirnfalten unternehmen kannst. Pssst: Mikrodermabrasion wollten wir dir als abschließenden Tipp noch mit auf den Weg geben. Hast du selber Erfahrungen mit Falten auf der Stirn und ihrer Behandlung gemacht? Dann berichte uns davon gerne in den Kommentaren.

Bildquellen: iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/ValuaVitaly, iStock/PavelKriuchkov, iStock/karelnoppe

* Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?