Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Beauty
  3. Hautpflege
  4. Von mild bis alarmierend: Die verschiedenen Grade von Sonnenbrand

Achtung Verbrennung!

Von mild bis alarmierend: Die verschiedenen Grade von Sonnenbrand

olivia-anne-snyder-EfSijl6333o-unsplash

Bei einem Sonnenbrand zeigt deine Haut Rötungen und verursacht Spannungsgefühle, Brennen und Juckreiz. Doch Sonnenbrand ist nicht gleich Sonnenbrand. Fachleute unterscheiden zwischen verschiedenen Schweregraden von Sonnenbrand. Welche Sonnenbrand Grade es gibt und ab welchem Grad ernste Schäden auf deiner Haut verursacht werden, verraten wir dir hier!

Was ist Sonnenbrand?

Ein Sonnenbrand entsteht, wenn die Haut durch die UV-Strahlen der Sonne verbrannt wird. Die Symptome können je nach Schweregrad (es gibt drei Sonnenbrand Grade) variieren und reichen von geröteter und gespannter Haut bis hin zur Blasenbildung und dem Abschälen der Haut. Die ersten Anzeichen treten normalerweise etwa sechs bis acht Stunden nach dem Sonnenbaden auf.

Anzeige

Wo kann überall ein Sonnenbrand auftreten?

Wichtig zu beachten ist, dass ein Sonnenbrand nicht nur bestimmte Körperteile betrifft. Tatsächlich kannst du am kompletten Körper einen Sonnenbrand bekommen. Oft konzentrieren wir uns nur auf die offensichtlichen Stellen wie Arme, Beine, Rücken und Gesicht. Dabei vergessen wir jedoch, dass auch andere empfindliche Bereiche betroffen sein können, wenn du diese nicht schützt. Äußerst empfindlich sind unsere Augen, einschließlich der Augenlider. Ohne einen angemessenen Schutz können diese leicht gereizt werden und ernsthafte Schäden erleiden. Auch ist die Kopfhaut ein oft vernachlässigter Bereich. Deine Haare sind nämlich kein ausreichender Schutz vor der Sonne. Und schließlich sind unsere Ohren ebenfalls gefährdet. Obwohl sie klein und scheinbar harmlos erscheinen, können sie leicht vergessen werden und dadurch dem Risiko eines Sonnenbrands ausgesetzt sein. Wie du diese Teile deines Körpers vor den UV-Strahlen der Sonne schützen kannst, erzählen wir dir weiter unten in diesem Ratgeber.

Urlaub in Deutschland? Klar! Wir zeigen dir in diesem Video wunderschöne Orte in Deutschland, die kaum einer kennt.

Urlaub: Wunderschöne Orte in Deutschland, die kaum einer kennt
Urlaub: Wunderschöne Orte in Deutschland, die kaum einer kennt Abonniere uns
auf YouTube

Was ist Sonnenbrand 1. Grades?

Die am häufigsten auftretende Form eines Sonnenbrands ist der Grad 1. Nach einigen Stunden des Sonnenbadens wird die Haut rot und spannt. Juckreiz und Schmerzen sind ebenfalls typische Symptome. Ein Sonnenbrand 1. Grades ist eine Schädigung der obersten Hautschicht (Epidermis). Glücklicherweise heilt er normalerweise von selbst ab und erfordert in der Regel keinen Arztbesuch.

Anzeige

Was ist Sonnenbrand 2. Grades?

Wenn man die Symptome eines Sonnenbrands 1. Grades ignoriert und weiterhin der intensiven Sonneneinstrahlung ausgesetzt bleibt, kann ein Sonnenbrand 2. Grades auftreten. Die Symptome umfassen schmerzhafte Hautrötung, Hautschwellung, Juckreiz, Blasenbildung, Fieber und/oder Schüttelfrost. Bei einem Sonnenbrand 2. Grades ist die oberste (Epidermis), sowie Teile der darunterliegenden Hautschicht (Dermis) geschädigt. Falls du diese Symptome nach einem Sonnenbad verspürst, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen und ärztlichen Rat einzuholen. Es ist auch ratsam, einen Arzt aufzusuchen, wenn Kreislaufprobleme und Übelkeit nach einem Sonnenbad auftreten.

Die Sonnenbrand Grade lassen sich unterschiedlich behandeln. Tipps, um deinen Sonnenbrand loszuwerden:

Was ist Sonnenbrand 3. Grades?

Ein Sonnenbrand 3. Grades zeigt ähnliche Symptome wie ein Sonnenbrand 2. Grades. Jedoch kommt es zusätzlich zu einer weitreichenden Schädigung aller Hautschichten und zur Ablösung der Oberhaut. Auch können Komplikationen wie Infektionen und Kreislaufbeschwerden auftreten. Es ist unbedingt erforderlich, einen Arzt aufzusuchen, möglicherweise sogar ins Krankenhaus zu gehen. Dort kann eine Flüssigkeitszufuhr über eine Infusion erfolgen, die dein Körper in diesem Fall dringend benötigt.

Anzeige

Wie kann ich meine Kopfhaut, Augen und Co. schützen?

Um die schon oben erwähnten empfindlichen Bereiche vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlen zu schützen, ist es unerlässlich, angemessene Vorkehrungen zu treffen. Um deine Augen und deine Augenlider zu schützen, solltest du eine Sonnenbrille mit UV-Schutz tragen. Um deinen Kopf zu schützen, ist es wichtig, eine Kopfbedeckung zu tragen, die deinen Kopf vor direkter Sonneneinstrahlung schützt. Auch deine Haare sollten vor der Sonne geschützt werden. Um deine Lippen vor der Sonneneinstrahlung zu schützen, solltest du einen Lippenbalsam mit Lichtschutzfaktor verwenden. Wenn es zu spät ist, kannst du dich hier informieren, was du nun tun kannst. Um letztendlich deine Ohren vor der Sonne zu schützen, kannst du diese regelmäßig mit Sonnencreme einschmieren oder sie ebenfalls abdecken. Wenn du diese Vorsichtsmaßnahmen ergreifst, kannst du das Risiko von Sonnenbrand und potenziellen Schäden an diesen empfindlichen Körperstellen erheblich reduzieren.

Finde mithilfe des Quiz heraus, wie empfindlich deine Haut auf Sonne reagiert.

Bildquelle: Unsplash / Olivia Anne Snyder

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram, TikTok und WhatsApp. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.