Frau schaut mit Vergrößerungsglas in ihre Unterhose
Diana Heuschkelam 11.05.2017

Immer mehr Frauen scheinen ein Problem damit zu haben, wie ihr Genitalbereich aussieht. Das zeigen nicht nur steigende Zahlen von kosmetischen Eingriffen wie Schamlippenverkleinerungen, Vaginalstraffungen und -verjüngungen, sondern auch das folgende Experiment.

YouTuberin Layla Martin hat sich gefragt, wie wir Frauen wohl reagieren, wenn wir unsere eigene Vulva betrachten – und zwar ganz genau. Reagieren wir emotional oder wenig beeindruckt? Schämen wir uns vielleicht oder fühlen uns gar hässlich? Für das Experiment lädt sie einige Frauen zu einem Fotoshoot der besonderen Art ein.

Wie reagieren Frauen auf ihre eigene Vulva? Wie reagieren ihre Partner?

Die Frauen sollen auf einem Bett Platz nehmen, das auf einem professionell ausgeleuchteten Set steht und ihre Beine spreizen. Eine Fotografin schießt daraufhin Portraitaufnahmen ihrer Vulvas. „Ich bin ein bisschen nervös,“ gibt eine junge Frau kurz vor dem Experiment zu. „Ich habe das Gefühl, dass ich ein bisschen selbstbewusster damit umgehen sollte.“ Eine etwas ältere Frau kommentiert weniger skeptisch: „Ich bin einfach nur neugierig.“

Nach dem Shoot werden die Nahaufnahmen zunächst den Frauen, dann ihren Partnern gezeigt.

VIDEO: So reagieren Frauen auf Fotos ihrer Vagina

Jetzt spannen wir dich nicht weiter auf die Folter! Wie hochemotional und wie unterschiedlich die Reaktionen der Frauen und ihrer Partner ausfallen, siehst du im Video:

Das Video zeigt deutlich, wie sehr die Bilder die Frauen emotional überfordern und wie kritisch sie ihre eigene Schamregion beurteilen. Schön ist, zu sehen, dass ihre Partner viel liebevoller auf die Bilder reagieren. Noch wünschenswerter wäre es jedoch, dass auch wir einen entspannteren Umgang mit unserem Körper entwickeln.

Bildquelle: iStock.com/VladimirFLoyd, Youtube/Layla Martin

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?