Irre Gegensätze:

Schnee und 22 Grad!? Tief Vaia bringt Wetterchaos

Schnee und 22 Grad!? Tief Vaia bringt Wetterchaos

Welche Jahreszeit sollte gerade nochmal sein? Nach Herbst sieht es zurzeit jedenfalls nicht aus. Je nachdem, wo du in Deutschland wohnst, kannst du dich diese Woche entweder auf angenehm warme Spätsommertage freuen oder musst dich richtig warm einpacken und auf einen Schneesturm gefasst machen.

Kalte Luft strömt vom Norden Europas zu uns und lässt uns in den nächsten drei Tagen vielerorts ziemlich bibbern. Aus dem Süden Europas bekommen wir dafür warme Mittelmeerluft ab, wodurch es teilweise wiederum sommerlich warm wird. Total verrückt: Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 5 Grad und einer Schneefallgrenze von nur 500 Metern im Süd-Westen Deutschlands und sonnigen 22 Grad im Osten. Gegensätzlicher geht es kaum!

Tief Vaia sogt für Sturmböen

Um das Wetterchaos perfekt zu machen, kommt auch noch das Sturm-Tief Vaia hinzu. „Da wo die kalte und die warme Luft aufeinander treffen, wird es ungemütlich.“, berichten die Meteorologen von Wetter.de. Mit Windgeschwindigkeiten zwischen 80 km/h und bis zu 120 km/h werde es zwischen dem Schwarzwald und dem Tiefland ziemlich stürmisch.

Wie lange sich das Wetter wohl noch so unberechenbar verhält? Die ersten Wetterprognosen für Weihnachten 2018 verheißen zumindest weniger Chaos. Aber wird es auch schneien?

Wo in Deutschland wohnst du? Zählst du zu den Glücklichen, die sich auf Sonne und T-Shirt-Wetter freuen dürfen oder wird es in deiner Region stürmisch, kalt und ungemütlich? Und falls du im Osten Deutschlands wohnst: Wie wirst du die (vielleicht) letzten wirklich warmen Tage des Jahres verbringen? Verrate es uns in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook!

Bildquelle:

iStock/alexkich/Maksym Azovtsev

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch