Xucker gesund
Christina Tobiasam 15.12.2018

Ohne schlechtes Gewissen naschen und dabei deutlich Kalorien sparen: Davon träumen viele. Die Produkte Xucker und Xucker Light sollen genau das möglich machen und eine gelungene Alternative zu herkömmlichem Zucker bieten. Aber ist Xucker gesund und welche Nachteile hat das Süßungsmittel?

Wie unterscheiden sich Xucker und Xucker Light?

Xucker, den man oft auch als Xylit oder Birkenzucker bezeichnet, wird aus der Rinde von Birken und Buchen gewonnen. Aufgrund der hohen Nachfrage wird bei der Herstellung alternativ ebenfalls mit Maiskolbenresten gearbeitet. Ein Unterschied macht sich geschmacklich nicht bemerkbar. Im Gegensatz zu Süßstoffen wie beispielsweise Stevia ist das Produkt aus der Birkenrinde sehr süß und hat keinen bitteren Nachgeschmack. Zucker kann 1:1 mit Xucker ersetzt werden, da die Süßkraft identisch ist.

Xucker Light, auch Erythrit genannt, hingegen entsteht bei der Vergärung von Traubenzucker. Es wird chemisch hergestellt und besitzt in etwa 70 Prozent der Süßkraft von herkömmlichem Zucker.

Wenn du deinen Zuckerkonsum senken willst, solltest du folgende Lebensmittel besser vom Speiseplan streichen:

Vorsicht! Diese 11 Zuckerfallen solltest du meiden

Die gesundheitlichen Vorteile von Xucker

Vergleicht man Xucker mit herkömmlichem Zucker, hat der Zuckerersatzstoff nur ungefähr halb so viel Kalorien pro 100 g. Xucker kommt auf 240 Kilokalorien pro 100 Gramm, Zucker auf rund 400. Wer zu Xucker Light greift, darf sich sogar noch mehr freuen, denn das Süßungsmittel ist komplett kalorienfrei. Deshalb ist Erythrit vor allem bei Leuten beliebt, die abnehmen wollen und sich zum Beispiel nach dem Low-Carb-Prinzip ernähren.

Außerdem soll Xucker gesund für deine Zähne sein. So soll durch den regelmäßigen Konsum beispielsweise die Kariesbildung gehemmt werden. Deshalb findet man Xylit auch häufig in zuckerfreien Zahnkaugummis.

Des Weiteren verfügen Xucker und Xucker Light über einen sehr niedrigen glykämischen Index. Das heißt, beide Stoffe bewirken, dass dein Blutzuckerspiegel nur gering ansteigt, wenig Insulin von deinem Körper ausgeschüttet wird und das Risiko für Heißhungerattacken sinkt.

Die Nachteile der Zuckerersatzstoffe

Trotz aller Pluspunkte, die Xucker bietet, können beim Verzehr von größeren Mengen leider auch unangenehme Nebenwirkungen wie Blähungen oder Durchfall auftreten. Bei einem Körpergewicht von circa 60 Kilogramm können bereits 30 Gramm Xylit abführend wirken. Xucker Light ist besser verträglich und führt in der Regel nicht zu Verdauungsbeschwerden. Dafür kann Erythrit beim Backen kristallisieren und ist deshalb weniger gut zum Zubereiten von Kuchen, Gebäck und Co. geeignet. Der Wohl größte Nachteil von Xucker als auch Xucker Light ist allerdings der Preis. Mit 10 bis 15 Euro pro Kilo sind beide Zuckeralternativen ziemlich kostspielig.

Welche Zuckeralternativen gibt es noch? Ich stelle dir die 7 gängigsten vor.

Artikel lesen

Xucker und Xucker Light sind eine gute Alternative, wenn du deinen Zuckerkonsum der Gesundheit zu Liebe einschränken möchtest. Die Süßungsmittel haben deutlich weniger Kalorien und wirken sich nur geringfügig auf deinen Blutzuckerspiegel aus. Ob man Xucker gesund nennen kann, bleibt aber umstritten. Wenn du deine Zuckersucht dauerhaft bekämpfen willst, ist es besser, du verzichtest auf Zucker und auf Ersatzstoffe und versuchst deine Geschmacksnerven Stück für Stück umzugewöhnen.

Bildquelle:

iStock/morisfoto


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?